Samarkand Sehenswürdigkeiten

 

Samarkand, eine der berühmtesten Städte Usbekistans, blickt auf eine mehr als 2750-jährige Geschichte zurück. Das antike Afrosiab (dessen Ruinen Sie am nördlichen Stadtrand des modernen Samarkand sehen können), die Stadt Marakanda (die Hauptstadt der legendären Sogdiana), Samarkand - all das sind verschiedene Namen einer großen Stadt. Samarkand ist eine großartige Stadt - nicht umsonst war sie die Hauptstadt des riesigen Reiches des mittelasiatischen Herrschers Amir Timur (Tamerlan). Der grandiose Registan-Platz ist seit langem die Hauptattraktion der Stadt, aber es gibt noch andere interessante Sehenswürdigkeiten zu sehen: Gur Emir Mausoleum, wo der berühmte Eroberer Amir Timur unter dem Jadegrab begraben ist; Bibi-Chanum-Moschee, eine der eine der größten und prunkvollsten der islamischen Welt; Chazrat-Chyzr Moschee, von der aus man einen atemberaubenden Blick auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Samarkand, den Schachi-Zinda-Komplex, das Ulugbek-Observatorium und eine Reihe anderer bedeutender architektonischer und historischer Denkmäler ziehen eine große Anzahl von Kennern der östlichen Kultur nach Samarkand.

Registan-Platz

Registan-Platz

Registan ist die Zierde Zentralasiens, eine der herrlichsten Plätzen der Welt, der sich im Zentrum alten Samarkands befindet. Jeder, wer einmal solch eine Möglichkeit hatte, hier zu sein, konnte nicht gleichgültig bleiben: die Größe und die Schönheit Registans rufen bei allen das Gefühl der Begeisterung ausnahmslos hervor.

weiter lesen

Mausoleum Gur-Emir

Mausoleum Gur-Emir

Das Gur-Emir Mausoleum (es wird wie "Grab des Emirs", " Grab des Herrschers" übersetzt) ist Grabstätte von Timuriden, Meisterwerk der Baukunst Mittelasiens, Bestattungsplatz von Amir Timur, seiner zwei Söhne - Schahruch und Miranschach, seiner Enkel, Muhammed Sultan und großen Astronomen Ulugbek, sowie geistigen Lehrer Timurs, mohammedanischen Scheich aus Medina Mir Said Berke und ein gewissem Schah-chodsha. Die Errichtung von Gur-Emir ist mit dem jähen Ableben von dem 27-jährigen Muhammed-Sultan - dem Lieblingsenkel Amir Timurs und dem Erben des Throns während des Kriegszugs verbunden.

weiter lesen

Bibi-Chanum-Moschee

Bibi-Chanum-Moschee

Eine der grandiosesten Moscheen der muslimischen Welt, die größte Moschee Zentralasiens, ein riesiger Komplex, der Ehrfurcht und zugleich mysteriöse Angst vor der grandiosen Höhe der Mauern weckt und gleichzeitig zum Zittern bringt - all das ist das Architekturdenkmal von Bibi-Chanum.

weiter lesen

Shahi-Zinda-Ensemble

Shahi-Zinda-Ensemble

Die Harmonie der lebenden Komposition, die die Geschichte des Samarkand des 25. Jahrhunderts widerspiegelt, ist ein mysteriöser und unübertroffener archäologischer und architektonischer Gedenkstättenkomplex - die Nekropolis von Shahi-Zinda. Das majestätischste und malerischste Meisterwerk der mittelalterlichen Baudenkmäler, die Friedhofsstraße, wie sie von den Einheimischen genannt wird, befindet sich in der Nähe der Bibi-Chanum-Moschee am Hang des Afrosiabs.

weiter lesen

Ulugbek Observatorium

Ulugbek Observatorium

Der Schöpfer eines der einzigartigen historischen Monumenten von Samarkand - der mittelalterlichen Sternwarte - ist Muhammad Taragai, besser bekannt als Ulugbek ("Ulug" - groß, "Bek" - Herrscher).

Am 22. März 1394 bekam der berühmte Amir Timur seinen Lieblingsenkel - Ulugbek. Schon in der Kindheit suchte der Enkel des großen Tamerlans nach Wissen und zeigte ein besonderes Interesse an den exakten Wissenschaften. 

weiter lesen

Moschee Hasrat Hysr

Moschee Hasrat Hysr

Im Süden der Großstadt Afrasiab ist die Moschee Hasrat Hysr errichtet, die auf den altertümlichen Fundamenten aufgebaut wurde. Die Moschee des XIX Jh. befindet sich auf der terrassenförmigen Erhöhung und es gibt auch dazu führende steile Treppe. Das ist nicht der altertümlichste Bau in Samarkand, aber hat auch eine sehr interessante Geschichte. Wie es schon erwähnt wurde, die Moschee war auf den altertümlichen Fundamenten aufgebaut, und laut der historischen schriftlichen Quellen (später haben es auch die Archäologen bestätigt) in XI Jh. war hier die erste Moschee in Samarkand - “Sitz der mohammedanischen Banner”- errichtet.

weiter lesen

Mausoleum von Chodscha Danijar

Mausoleum von Chodscha Danijar

Die Gruft des Heiligen Chodsha Danijar (wie Moslems ihn nennen) oder des biblischen Propheten Daniil (so nennen Christen ihn) oder Daniel - einen von vier großen jüdischen Propheten, befindet sich neben dem Fluss Siab, zwischen den Afrasiab-Hügeln. Dieser ergreifende Ort, wo Ruhe und tiefster Frieden herrscht, ist einerseits wie Begräbnis des heiligen Menschen bekannt, und andererseits ist dafür berühmt, dass man bis jetzt streitet, wessen Körper in diesem Mausoleum ruht. Aber auf jeden Fall sind alle von einem überzeugt: jeder Besucher Samarkands ist verpflichtet die Gruft Chodsha Danijar zu besuchen, um dem Heiligen anzubeten.

weiter lesen

Afrasiab Museum

Afrasiab Museum

Die antike Siedlung Afrasiab (usbekisch Afrosiyob) mit einer Fläche von über 200 ha (wurde etwa 750 v. Chr gegründet und im 13. Jahrhundert zerstört) liegt im Nordosten des historischen Zentrums von Samarkand. Laut einer Mehrheit der Forscher gilt Afrasiab als die antike Stadt Marakanda (Marokanda) und war im Achämenidenreich die Hauptstadt der Provinz Sogdien.

weiter lesen

Nekropole Ruchabad

Nekropole Ruchabad

Nekropole Ruchabad (“Kloster des Geistes”) ist einer der ersten Bauten Samarkands, der zu den Zeiten der Regierung Tamerlans gehört. 1380 wurde Mausoleum über dem Begräbnis Scheichs Burhaneddin Sagaradshi - des berühmten Wissenschaftlers und Mystikers errichtet. Von der Nekropole Ruchabad ist der Weg aus den Marmorplatten angelegt. An den Straßenrändern wachsen alte Bäume, die in den heißen Tagen alle zur Heiligengruft Ruchabad gehenden Leute von der Hitze schützen..

weiter lesen

Комплекс Имама Аль-Бухари

В 12 км от Самарканда есть небольшое селение, именуемое Хартанг, где расположена гробница имама аль-Бухари. После того, как в апреле 1997 года Правительством Республики Узбекистан было решено праздновать 1225-летие со дня рождения Имама Аль-Бухари в будущем году, начались грандиозная подготовка к празднованию. По инициативе Президента Республики Узбекистан И.А.Каримова в Хартанге был выстроен грандиозный мемориальный комплекс, включивший в себя мечеть, мавзолей, медресе и библиотеку.

weiter lesen

Мавзолей Ишратхона

Ишратхона - уникальный памятник архитектуры, расположенный к юго-востоку от площади Регистан. Он был построен во второй половине 15 века и изначально не был мавзолеем. Существует большое количество легенд, связанных с постройкой данного сооружения. Вот одна из них. Однажды великий Амир Тимур прогуливался на своем верном коне по окраинам Самарканда. В какой-то момент он попал в утопающий пряными запахами цветущих персиков сад. Именно здесь ему повстречалась необыкновенной красоты девушка.

weiter lesen

Ансамбль Ходжа Ахрар

В Самарканде в 14-15 веках жил выдающийся и очень уважаемый человек - Ходжа Ахрар. Именно он является идейным мыслителем главных ветвей «накшбандия» (суфийского ордена): Центрально-Азиатской, Западно-Турецкой и Индийской. Многие правители тех времен считали Ходжу Ахрара своим духовным наставником, он пользовался большим почетом и уважением среди сильных мира сего. Сегодня, как и много лет назад, на могилу Ходжи Ахрара съезжаются паломники и простые люди, чтобы помолиться в тишине, постараться найти ответы на вопросы и обрести душевный покой.

weiter lesen

Das Mausoleum Abdi-Darun

Das Mausoleum Abdi-Darun

Samarkand ist für seine altertümlichen Baudenkmäler berühmt, die in rauhen Mengen auf den Territorien der großen Stadt errichtet sind. Eigentlich ist Samarkand schon selbst ein großes historisches Denkmal. Doch einige Perlen der Baukunst sind der besonderen Erzählung wert, wie zum Beispiel das Ensemble Chodsha Abdi-Darun, das im Südosten Samarkands liegt.

weiter lesen

Samarkand Papierwerkstatt

Samarkand Papierwerkstatt

Nicht weit von Samarkand entfernt befindet sich eine Papierwerkstatt, wo Handwerker das berühmte Samarkand- Seidenpapier mit alten Technologien mit der Hand herstellen.

Viele Jahrhunderte lang war Samarkand für seine Handwerker berühmt. Ob Architekten oder Töpfer, Goldstickerei-Handwerker oder Schmiede, Samarkand Handwerker hatten aufgrund ihres verantwortungsbewussten Handelns und der Qualität ihrer Produkte weltweit eine große Autorität.

weiter lesen

Teppichfabrik «Hujum»

Teppichfabrik «Hujum»

Der "Osten" werde aus westlicher Sicht als geruhsam, geheimnisvoll und weise beschrieben. Auf der alltäglichen Ebene wird der Osten mit vielen Kunstgegenständen in Verbindung gebracht, darunter der erstaunliche orientalische Teppich. Er erfüllt gleich mehrere verschiedene Funktionen – dekoriert die Wände, hält Wärme unter den Füßen, lässt das Auge erfreuen, indem er einen einzigartigen orientalischen Geschmack repräsentiert.

weiter lesen

Filatow-Museum

Filatow-Museum

Eines der vielleicht erstaunlichsten Produkte auf dem Planeten ist der Wein: Im Wein liegt bekanntlich Wahrheit… Und manchmal auch Dummheit. Beim Weinkonsum werden viele Menschen für eine Weile zu Genies, aber nach ein paar Gläsern zu viel verfallen die Menschen in Schamlosigkeit.

Zu jeder Zeit wurden die Menschen bei der Herstellung und dem Weinkonsum (und das begann in der Jungsteinzeit) mit Respekt behandelt. Viele Nationalitäten hatten Rituale mit Wein. 

weiter lesen

 

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

«« zurück nach oben »»

     	

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE