Programm der Besteigung des Pik Lenin (7134 m), 2022

BUSINESS MINI - 700 usd

BUSINESS - 1000 usd

BUSINESS PLUS - 1250 usd

GRUPPEN - 1850 usd

VIP - 14880 usd

MIT OXYGEN - 6320 usd

ECONOM - 400 usd

SUPER-ECONOM - 200 usd

VIP MIT OXYGEN - 15950 USD

/ Business /


ab 1000$

Lenin Peak

Heutzutage ist der Pik Lenin (7.134,3 Meter u. d. M.) einer der popularsten und meist besuchten Siebentausender im Pamir-Gebirge. Obwohl die klassische Route technisch nicht kompliziert ist, gehort die Besteigung des Pik Lenin zum Hohenbergsteigen und fordert von den Bergsteigern eine gute korperliche Vorbereitung, psychische Gesundheit, entsprechende Ausrustung und richtige Akklimatisation. Ein gro?er Vorteil des Programms der Besteigung des Pik Lenin ist sein finanzieller Gewinn dank der Anreise ins Basislager, fur die man keinen Hubschrauber benotigt, sondern nur Autoverkehr.

Der Anfangspunkt der Route ins Basislager ist Osch, wohin man mit einem Direktflug geraten kann, oder in Osch aus Bischkek oder Taschkent ankommen.

Achtung! Programm der Besteigung des Pik Lenin gehort zu der Kategorie des extremen aktiven Tourismus! Jeder Teilnehmer ist fur seine Entscheidung bezuglich der Teilnahme an diesem Programm verantwortlich, und tragt auch vollstandige Verantwortung fur alle seine Handlungen und eventuelle Folgen der Teilnahme an dieser Extremexpedition.

Das Programm der Besteigung des Pik Lenin wird auch als Akklimatisationsprogramm fur jene Bergsteiger empfohlen, die Expeditionen nach Himalaya und Tibet planen.

Die Arbeitszeiten unserer Lager: von 29. Juni bis 1. September 2022.

Transfer Osch - Basislager und Rucktransfer Basislager - Osch sind zu jedem fur Sie passenden Termin moglich.

  • Sparpaket
    400 USD/pro Pers
  • Businesspaket
    1000 USD/pro Pers
  • Gruppentour
    1850 USD/pro Pers
  • VIP-Paket
    14880 USD/pro Pers
  • Anreise.
    Visa, Genehmigungen.
    Karte der Anreise.
Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“:
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - SUPER-ECONOM:

Osch - Osch 200 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager (1 Nacht) in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
    Die zweite und die folgenden Nachte - unterkunft in eigenen Zelten auf dem Gelande des Lagers ohne Begrenzung der Anzahl der Tage.
  • Unterkunft im Lager 1 in eigenen Zelten auf dem Gelande des Lagers ohne Begrenzung der Anzahl der Tage;
  • Verpflegung: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch:
    • Basislager – Vollpension fur 1 Tag;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.
Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“:
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - ECONOM:

Osch - Osch 400 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +40 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager (2 Nachte) in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Die dritte und die folgenden Nachte - unterkunft in eigenen Zelten auf dem Gelande des Lagers ohne Begrenzung der Anzahl der Tage.
  • Unterkunft im Lager 1 (2 Nachte) in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Die dritte und die folgenden Nachte - unterkunft in eigenen Zelten auf dem Gelande des Lagers ohne Begrenzung der Anzahl der Tage.
  • Verpflegung: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch:
    • Basislager – Vollpension fur 2 Tage;
    • Lager 1 – Vollpension fur 2 Tage;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Duschkabinen;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.
  • Osch - Osch
    700 USD
  • Taschkent - Taschkent
    880 USD
  • Bischkek - Bischkek
    910 USD

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - BUSINESS MINI:

Osch - Osch 700 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +145 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft in den Hotel 3* mit Fruhstuck in Osch (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 (3 Nachte) in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Die vierte und die folgenden Nachte - unterkunft in eigenen Zelten auf dem Gelande des Lagers ohne Begrenzung der Anzahl der Tage.
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch:
    • Basislager – Vollpension;
    • Lager 1 – Vollpension fur 3 Tage;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Wenn Sie sich entscheiden, mehr als 5 Tage im Lager 1 zu verbringen, anstatt im Basislager zu ubernachten, mussen Sie 35 USD / pro Person / Tag innerhalb des Programms extra bezahlen.
    • Wenn Sie sich entscheiden, im Basislager noch ein paar Tage, als im Tourprogramm vorgesehen war, zu bleiben, mussen Sie 30 USD / Person / Tag extra bezahlen.
    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - BUSINESS MINI:

Taschkent - Taschkent 880 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +180 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 (3 Nachte) in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Die vierte und die folgenden Nachte - unterkunft in eigenen Zelten auf dem Gelande des Lagers ohne Begrenzung der Anzahl der Tage.
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch:
    • Basislager – Vollpension;
    • Lager 1 – Vollpension fur 3 Tage;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Wenn Sie sich entscheiden, mehr als 5 Tage im Lager 1 zu verbringen, anstatt im Basislager zu ubernachten, mussen Sie 35 USD / pro Person / Tag innerhalb des Programms extra bezahlen.
    • Wenn Sie sich entscheiden, im Basislager noch ein paar Tage, als im Tourprogramm vorgesehen war, zu bleiben, mussen Sie 30 USD / Person / Tag extra bezahlen.
    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

 Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - Businesspaket mini:

Bischkek - Bischkek 910 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +190 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Inlandfluge Bischkek - Osch - Bischkek;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 (3 Nachte) in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Die vierte und die folgenden Nachte - unterkunft in eigenen Zelten auf dem Gelande des Lagers ohne Begrenzung der Anzahl der Tage.
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch:
    • Basislager – Vollpension;
    • Lager 1 – Vollpension fur 3 Tage;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Wenn Sie sich entscheiden, mehr als 5 Tage im Lager 1 zu verbringen, anstatt im Basislager zu ubernachten, mussen Sie 35 USD / pro Person / Tag innerhalb des Programms extra bezahlen.
    • Wenn Sie sich entscheiden, im Basislager noch ein paar Tage, als im Tourprogramm vorgesehen war, zu bleiben, mussen Sie 30 USD / Person / Tag extra bezahlen.
    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

  • Osch - Osch
    1000 USD
  • Taschkent - Taschkent
    1180 USD
  • Bischkek - Bischkek
    1210 USD

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - BUSINESS:

Osch - Osch 1000 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +160 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft in den Hotel 3* mit Fruhstuck in Osch (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Duschkabinen;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - Businesspaket:

Taschkent - Taschkent 1180 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +195 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Duschkabinen;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

 Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - Businesspaket:

Bischkek - Bischkek 1210 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +205 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Inlandfluge Bischkek - Osch - Bischkek;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Duschkabinen;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

  • Osch - Osch
    1250 USD
  • Taschkent - Taschkent
    1430 USD
  • Bischkek - Bischkek
    1460 USD

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels von Pik Lenin. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es Ihnen gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit Ihrem(er) Partner(in), mit Ihrer Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie: das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - BUSINESS PLUS:

Osch - Osch 1250 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +310 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft in den Hotel 3* mit Fruhstuck in Osch (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m) – 2 Nachte;
    • in Lager 3 (6100m) – 3 Nachte;
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Miete der Ausrustung:
    • Gaskocher, Steigeisen, Eispickel, Lawinenschaufel, Isomatte;
    • Hauptseils O 8.9 ? 10 mm;
    • Kochgerate fur das Kochen in L2 und L3;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - Businesspaket Plus:

Taschkent - Taschkent 1430 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +345 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterbringung in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m) – 2 Nachte;
    • in Lager 3 (6100m) – 3 Nachte;
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Miete der Ausrustung:
    • Gaskocher, Steigeisen, Eispickel, Lawinenschaufel, Isomatte;
    • Hauptseils O 8.9 ? 10 mm;
    • Kochgerate fur das Kochen in L2 und L3;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

 Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Tour - Businesspaket Plus:

Bischkek - Bischkek 1460 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +355 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Inlandfluge Bischkek - Osch - Bischkek;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterbringung in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beratung uber Aufstiegsroute;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m) – 2 Nachte;
    • in Lager 3 (6100m) – 3 Nachte;
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Miete der Ausrustung:
    • Gaskocher, Steigeisen, Eispickel, Lawinenschaufel, Isomatte;
    • Hauptseils O 8.9 ? 10 mm;
    • Kochgerate fur das Kochen in L2 und L3;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

  • Osch - Osch
    15950 USD
  • Taschkent - Taschkent
  • Bischkek - Bischkek

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Teilnahme an „VIP MIT OXYGEN“:

Osch - Osch 15950 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Individuelle Transfer Osch - Basislager und Basislager – Osch;
  • Unterbringung in den Hotel 5* in Osch;
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in einer komfortablen Jurte. Jede Jurte hat: eigenes Bad (Dusche, WC, warmes und kaltes Wasser); Heizung, Strom, Betten mit Bettwäschen, Schränke, Schreibtisch, Sessel, Wasserkocher, Toilettenartikel, Haartrockner, Handtücher.
  • Unterkunft im Lager 1 in einem persönlichen geräumigen Campingzelten mit Wärmedämmung, Matratze und Bettwäsche;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten (einzelbelegung):
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Mahlzeiten - Vollpension während der gesamten Tour, einschließlich Mahlzeiten in L2 und L3;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Assistant Guide (zweiter Guide) während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Dienstleistungen der Träger von persönlichen Gütern:
    • Basislager – Lager 1 – Lager 2 – Lager 3 und zurück – bis zu 50 kg;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Verleih persönlicher Ausrüstung:
    • Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schraubkarabiner, Isomatte;
    • Schlafsack;
    • Gaskocher und Gastartuschen 230 ml (zum Beheizen eines persönlichen Zeltes in L2 und L3);
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Wi-Fi im Basislager und im Lager 1;
    • Wäscherei im Basislager;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
    Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna;
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Teilnahme an „VIP MIT OXYGEN “:

Taschkent - Taschkent

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterbringung in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in einer komfortablen Jurte. Jede Jurte hat: eigenes Bad (Dusche, WC, warmes und kaltes Wasser); Heizung, Strom, Betten mit Bettwäschen, Schränke, Schreibtisch, Sessel, Wasserkocher, Toilettenartikel, Haartrockner, Handtücher.
  • Unterkunft im Lager 1 in einem persönlichen geräumigen Campingzelten mit Wärmedämmung, Matratze und Bettwäsche;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten (einzelbelegung):
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Mahlzeiten - Vollpension während der gesamten Tour, einschließlich Mahlzeiten in L2 und L3;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Assistant Guide (zweiter Guide) während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Dienstleistungen der Träger von persönlichen Gütern:
    • Basislager – Lager 1 – Lager 2 – Lager 3 und zurück – bis zu 50 kg;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Verleih persönlicher Ausrüstung:
    • Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schraubkarabiner, Isomatte;
    • Schlafsack;
    • Gaskocher und Gastartuschen 230 ml (zum Beheizen eines persönlichen Zeltes in L2 und L3);
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Wi-Fi im Basislager und im Lager 1;
    • Wäscherei im Basislager;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
    Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna;
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

 Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels von Pik Lenin. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es Ihnen gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit Ihrem(er) Partner(in), mit Ihrer Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie: das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Teilnahme an „VIP MIT OXYGEN“:

Bischkek - Bischkek

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Bischkek - Osch - Bischkek;
  • Unterbringung in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in einer komfortablen Jurte. Jede Jurte hat: eigenes Bad (Dusche, WC, warmes und kaltes Wasser); Heizung, Strom, Betten mit Bettwäschen, Schränke, Schreibtisch, Sessel, Wasserkocher, Toilettenartikel, Haartrockner, Handtücher.
  • Unterkunft im Lager 1 in einem persönlichen geräumigen Campingzelten mit Wärmedämmung, Matratze und Bettwäsche;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten (einzelbelegung):
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Mahlzeiten - Vollpension während der gesamten Tour, einschließlich Mahlzeiten in L2 und L3;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Assistant Guide (zweiter Guide) während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Dienstleistungen der Träger von persönlichen Gütern:
    • Basislager – Lager 1 – Lager 2 – Lager 3 und zurück – bis zu 50 kg;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Verleih persönlicher Ausrüstung:
    • Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schraubkarabiner, Isomatte;
    • Schlafsack;
    • Gaskocher und Gastartuschen 230 ml (zum Beheizen eines persönlichen Zeltes in L2 und L3);
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Wi-Fi im Basislager und im Lager 1;
    • Wäscherei im Basislager;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
    Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna;
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

  • Osch - Osch
    6320 USD
  • Taschkent - Taschkent
    6500 USD
  • Bischkek - Bischkek
    6400 USD

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Akklimatisierungsaufstieg zum Petrovsky Peak (4.700m).
Ubernachtung im Base Camp (3.600m).

Die Lange der Tagestour: 14-15 km.
Hohenunterschied: + 1.130м; -1.130m.
Hohe des tiefsten Punktes (Basislager): 3.600m laut GPS
Hohe des hochsten Punktes (Petrovskiy Peak): 4.730 m laut GPS
Schwierigkeitsgrad: I (F) - (ma?ig schwierig).

Schritt 1: Abfahrt vom Basislager quer durch das Atschik-Tasch-Flusstal; Uberquerung der zahlreichen breiten Aste des Flusses Atschik Tasch; Wir nahern uns dem Fu? des grasbewachsenen Abhangs, auf dem wir hinauf zum Grat fahren werden.

Schritt 2: Beginn der Steigung zum Petrovsky Pik; die Steilheit des Hanges erreicht an einigen Stellen 35 °; auf den Grat und weiter auf einem langen Weg; Das Relief besteht aus grasbewachsenen Hangen, die dann in eine Mischung aus Gras und Geroll ubergehen.

Schritt 3: Wenn Sie den Teil der Route erreicht haben, der aus gemischtem Gestein und Schnee besteht, mussen Sie Klettergurt, Steigeisen und hohe Gamaschen anlegen und Ihren Eispickel griffbereit haben; der Guide tragt das Hauptseil; Achtung: Die Steilheit der Piste erreicht teilweise 50 °.

Schritt 4: Sobald Sie den Schnee- und Eisabschnitt des Abhangs erreicht haben, mussen Sie Seilschaften bilden (wenn der Reisefuhrer es fur notwendig halt); Von diesem Moment an mussen Sie das Tempo des schwachsten Mitglieds Ihrer Gruppe bestimmen. Alle Mitglieder der Gruppe mussen dicht beieinander klettern; Wenn das Team den Petrovsky Pik erreicht, mussen alle zusammen bleiben, niemand darf sich von der Gruppe losen. Die Gruppe kann 20 bis 30 Minuten auf dem Gipfel bleiben, falls es keinen Wind gibt; bei windigem Wetter durfen die Menschen nicht langer als 10 Minuten dort bleiben; den Berg bei Gewitter oder Schneefall zu besteigen ist strengstens verboten.

Schritt 5: Abstieg vom Berg entlang der gleichen Route; Das Abstiegsverfahren ist das Gleiche, wie beim Besteigen war, nur in umgekehrter Reihenfolge.
Herzlichen Gluckwunsch zu Ihrem ersten Pamir-Gipfel!

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

5 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

6 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

8 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

9 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

10 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

11 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Preis der Teilnahme an „mit Oxygen Paket“:

Osch - Osch 6320 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterbringung in den Hotel 3* mit Frühstück in Osch (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgeräte;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwäsche - Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stühlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fußbodenbelägen aus Holz mit Wärmedämmung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel für große Höhen für die gesamte Aufstiegszeit;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Miete der Ausrüstung:
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Akklimatisierungsaufstieg zum Petrovsky Peak (4.700m).
Ubernachtung im Base Camp (3.600m).

Die Lange der Tagestour: 14-15 km.
Hohenunterschied: + 1.130м; -1.130m.
Hohe des tiefsten Punktes (Basislager): 3.600m laut GPS
Hohe des hochsten Punktes (Petrovskiy Peak): 4.730 m laut GPS
Schwierigkeitsgrad: I (F) - (ma?ig schwierig).

Schritt 1: Abfahrt vom Basislager quer durch das Atschik-Tasch-Flusstal; Uberquerung der zahlreichen breiten Aste des Flusses Atschik Tasch; Wir nahern uns dem Fu? des grasbewachsenen Abhangs, auf dem wir hinauf zum Grat fahren werden.

Schritt 2: Beginn der Steigung zum Petrovsky Pik; die Steilheit des Hanges erreicht an einigen Stellen 35 °; auf den Grat und weiter auf einem langen Weg; Das Relief besteht aus grasbewachsenen Hangen, die dann in eine Mischung aus Gras und Geroll ubergehen.

Schritt 3: Wenn Sie den Teil der Route erreicht haben, der aus gemischtem Gestein und Schnee besteht, mussen Sie Klettergurt, Steigeisen und hohe Gamaschen anlegen und Ihren Eispickel griffbereit haben; der Guide tragt das Hauptseil; Achtung: Die Steilheit der Piste erreicht teilweise 50 °.

Schritt 4: Sobald Sie den Schnee- und Eisabschnitt des Abhangs erreicht haben, mussen Sie Seilschaften bilden (wenn der Reisefuhrer es fur notwendig halt); Von diesem Moment an mussen Sie das Tempo des schwachsten Mitglieds Ihrer Gruppe bestimmen. Alle Mitglieder der Gruppe mussen dicht beieinander klettern; Wenn das Team den Petrovsky Pik erreicht, mussen alle zusammen bleiben, niemand darf sich von der Gruppe losen. Die Gruppe kann 20 bis 30 Minuten auf dem Gipfel bleiben, falls es keinen Wind gibt; bei windigem Wetter durfen die Menschen nicht langer als 10 Minuten dort bleiben; den Berg bei Gewitter oder Schneefall zu besteigen ist strengstens verboten.

Schritt 5: Abstieg vom Berg entlang der gleichen Route; Das Abstiegsverfahren ist das Gleiche, wie beim Besteigen war, nur in umgekehrter Reihenfolge.
Herzlichen Gluckwunsch zu Ihrem ersten Pamir-Gipfel!

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

9 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

10 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

11 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

12 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

13 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Preis der Teilnahme an „mit Oxygen Paket“:

Taschkent - Taschkent 6500 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgeräte;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwäsche - Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stühlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fußbodenbelägen aus Holz mit Wärmedämmung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel für große Höhen für die gesamte Aufstiegszeit;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Miete der Ausrüstung:
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Akklimatisierungsaufstieg zum Petrovsky Peak (4.700m).
Ubernachtung im Base Camp (3.600m).

 

Die Lange der Tagestour: 14-15 km.
Hohenunterschied: + 1.130м; -1.130m.
Hohe des tiefsten Punktes (Basislager): 3.600m laut GPS
Hohe des hochsten Punktes (Petrovskiy Peak): 4.730 m laut GPS
Schwierigkeitsgrad: I (F) - (ma?ig schwierig).

Schritt 1: Abfahrt vom Basislager quer durch das Atschik-Tasch-Flusstal; Uberquerung der zahlreichen breiten Aste des Flusses Atschik Tasch; Wir nahern uns dem Fu? des grasbewachsenen Abhangs, auf dem wir hinauf zum Grat fahren werden.

Schritt 2: Beginn der Steigung zum Petrovsky Pik; die Steilheit des Hanges erreicht an einigen Stellen 35 °; auf den Grat und weiter auf einem langen Weg; Das Relief besteht aus grasbewachsenen Hangen, die dann in eine Mischung aus Gras und Geroll ubergehen.

Schritt 3: Wenn Sie den Teil der Route erreicht haben, der aus gemischtem Gestein und Schnee besteht, mussen Sie Klettergurt, Steigeisen und hohe Gamaschen anlegen und Ihren Eispickel griffbereit haben; der Guide tragt das Hauptseil; Achtung: Die Steilheit der Piste erreicht teilweise 50 °.

Schritt 4: Sobald Sie den Schnee- und Eisabschnitt des Abhangs erreicht haben, mussen Sie Seilschaften bilden (wenn der Reisefuhrer es fur notwendig halt); Von diesem Moment an mussen Sie das Tempo des schwachsten Mitglieds Ihrer Gruppe bestimmen. Alle Mitglieder der Gruppe mussen dicht beieinander klettern; Wenn das Team den Petrovsky Pik erreicht, mussen alle zusammen bleiben, niemand darf sich von der Gruppe losen. Die Gruppe kann 20 bis 30 Minuten auf dem Gipfel bleiben, falls es keinen Wind gibt; bei windigem Wetter durfen die Menschen nicht langer als 10 Minuten dort bleiben; den Berg bei Gewitter oder Schneefall zu besteigen ist strengstens verboten.

Schritt 5: Abstieg vom Berg entlang der gleichen Route; Das Abstiegsverfahren ist das Gleiche, wie beim Besteigen war, nur in umgekehrter Reihenfolge.
Herzlichen Gluckwunsch zu Ihrem ersten Pamir-Gipfel!

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

9 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

10 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

11 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

12 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

13 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Preis der Teilnahme an „mit Oxygen Paket“:

Bischkek - Bischkek 6400 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Bischkek - Osch - Bischkek ;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgeräte;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwäsche - Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stühlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fußbodenbelägen aus Holz mit Wärmedämmung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel für große Höhen für die gesamte Aufstiegszeit;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Miete der Ausrüstung:
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.
  • Osch - Osch
    1850 USD
  • Taschkent - Taschkent
    2030 USD
  • Bischkek - Bischkek
    2060 USD

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels von Pik Lenin. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es Ihnen gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit Ihrem(er) Partner(in), mit Ihrer Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie: das Programm „Pamir als Kurort“!

 

Achtung!
Extra Angebot für diejenigen, die sich einer Gruppe anschließen möchten!

 

Liebe Freunde! Viele von Ihnen wenden sich an uns mit der Frage, die gelöst werden kann: Darf man sich einer Gruppe mit dem bestimmten Reisetermin anschließen? Denn nicht alle wollen den Pik Lenin allein besteigen. Einige möchten das Glück der Betrachtung der Welt von so einer unglaublichen Höhe mit einem Gleichgesinnten teilen! Das verstehen wir!

Geben Sie zu, dass alle Teilnehmer den Bergführer brauchen, aber nicht alle können seine Leistungen individuell in Anspruch nehmen. Und deshalb ist das Anschließen einer Gruppe eine rationale und sparsame Lösung. Eine gute Gesellschaft, die mit Ihnen die Freude und die Schwierigkeiten der Besteigung teilen wird, ist einer der entscheidenden Faktoren der Erfolg, oder?

Anreisetermine fur die Gruppen 2022:
Gruppe Ankunftstag in Osch. Transfers Osch - BL Datum des Beginns des aktiven Teils Datum des Transfers
BL - Osch
Abfahrt von Osch
Gruppe №1 01.07 02.07 18.07 19.07
Gruppe №2 06.07 07.07 23.07 24.07
Gruppe №3 12.07 13.07 29.07 30.07
Gruppe №4 19.07 20.07 05.08 06.08
Gruppe №5 24.07 25.07 10.08 11.08
Gruppe №6 30.07 31.07 16.08 17.08
Gruppe №7 06.08 07.08 23.08 24.08
Gruppe №8 11.08 12.08 28.08 29.08

Preis der Teilnahme an „GRUPPEN“:

Osch - Osch 1850 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +310 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterbringung in den Hotel 3* mit Fruhstuck in Osch (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Leistungen von Bergfuhrer wahrend des aktiven Teils des Programms (16 Tage):
    • 1 Bergfuhrer - Gruppe aus 3 Pers.;
    • 2 Bergfuhrer - Gruppe aus 6 Pers.;
    • 3 Bergfuhrer - Gruppe aus 9 Pers.;
  • Miete der Ausrustung:
    • Gaskocher, Steigeisen, Eispickel, Lawinenschaufel, Isomatte;
    • Hauptseils O 8.9 ? 10 mm;
    • Kochgerate fur das Kochen in L2 und L3;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

Wichtig!!! Jeder, der sich f&uuuuml;r die Teilnahme an dieser Variante der Tour angemeldet hat, muss das Datum seiner Anreise so planen, um zum Zeitpunkt des Beginns des aktiven Teils (siehe Spalte „Datum des Beginns des aktiven Teils“) im Basislager zu erscheinen, d. h. vor einem Tag bis angegebenen Termin.

Jede Gruppen beginnt Ihre Besteigung unter der Aufsicht des Bergführers am Tag des Beginns des aktiven Teils!

Sie können die zusätzlichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, aber zum zusätzlichen Preis laut der Preisliste

Wir warten auf Ihre Anfragen, liebe Freunde! Und werden alle Ihre Fragen gerne beantworten!

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

 

Achtung!
Extra Angebot für diejenigen, die sich einer Gruppe anschließen möchten!

 

Liebe Freunde! Viele von Ihnen wenden sich an uns mit der Frage, die gelöst werden kann: Darf man sich einer Gruppe mit dem bestimmten Reisetermin anschließen? Denn nicht alle wollen den Pik Lenin allein besteigen. Einige möchten das Glück der Betrachtung der Welt von so einer unglaublichen Höhe mit einem Gleichgesinnten teilen! Das verstehen wir!

Geben Sie zu, dass alle Teilnehmer den Bergführer brauchen, aber nicht alle können seine Leistungen individuell in Anspruch nehmen. Und deshalb ist das Anschließen einer Gruppe eine rationale und sparsame Lösung. Eine gute Gesellschaft, die mit Ihnen die Freude und die Schwierigkeiten der Besteigung teilen wird, ist einer der entscheidenden Faktoren der Erfolg, oder?

Anreisetermine fur die Gruppen 2022:
Gruppe Ankunftstag in Taschkent (am Morgen!) Und der Transfer von Taschkent - Dustlik Checkpoint - Osch Datum des Transfers Osch - BL Datum des Beginns des aktiven Teils Datum des Transfers
BL - Osch
Datum der Uberfahrt Osch - Checkpoint Dustlik - Taschkent Abfahrt von Taschkent
Gruppe №1 30.06 01.07 02.07 18.07 19.07 20.07
Gruppe №2 05.07 06.07 07.07 23.07 24.07 25.07
Gruppe №3 11.07 12.07 13.07 29.07 30.07 31.07
Gruppe №4 18.07 19.07 20.07 05.08 06.08 07.08
Gruppe №5 23.07 24.07 25.07 10.08 11.08 12.08
Gruppe №6 29.07 30.07 31.07 16.08 17.08 18.08
Gruppe №7 05.08 06.08 07.08 23.08 24.08 25.08
Gruppe №8 10.08 11.08 12.08 28.08 29.08 30.08

Falls Sie diese Daten aus irgendeinem Grund nicht nutzen konnen, haben Sie die Moglichkeit, einen individuellen Transfer zu bestellen. Diese Bestellung sollte vorher mit einer vorlaufigen Korrespondenz erfolgen.

Die Kosten fur den individuellen Transfer in eine Richtung (in Abhangigkeit von der Anzahl der Personen und des Beforderungsmodells) sind in der Preisliste fur die zusatzliche Dienstleistun aufgefuhrt.

Preis der Teilnahme an „Gruppentour“:

Taschkent - Taschkent 2030 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +345 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Leistungen von Bergfuhrer wahrend des aktiven Teils des Programms (16 Tage):
    • 1 Bergfuhrer - Gruppe aus 3 Pers.;
    • 2 Bergfuhrer - Gruppe aus 6 Pers.;
    • 3 Bergfuhrer - Gruppe aus 9 Pers.;
  • Miete der Ausrustung:
    • Gaskocher, Steigeisen, Eispickel, Lawinenschaufel, Isomatte;
    • Hauptseils O 8.9 ? 10 mm;
    • Kochgerate fur das Kochen in L2 und L3;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

Wichtig!!! Jeder, der sich f&uuuuml;r die Teilnahme an dieser Variante der Tour angemeldet hat, muss das Datum seiner Anreise so planen, um zum Zeitpunkt des Beginns des aktiven Teils (siehe Spalte „Datum des Beginns des aktiven Teils“) im Basislager zu erscheinen, d. h. vor einem Tag bis angegebenen Termin.

Jede Gruppen beginnt Ihre Besteigung unter der Aufsicht des Bergführers am Tag des Beginns des aktiven Teils!

Sie können die zusätzlichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, aber zum zusätzlichen Preis laut der Preisliste

Wir warten auf Ihre Anfragen, liebe Freunde! Und werden alle Ihre Fragen gerne beantworten!

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

 Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

 

Achtung!
Extra Angebot für diejenigen, die sich einer Gruppe anschließen möchten!

 

Liebe Freunde! Viele von Ihnen wenden sich an uns mit der Frage, die gelöst werden kann: Darf man sich einer Gruppe mit dem bestimmten Reisetermin anschließen? Denn nicht alle wollen den Pik Lenin allein besteigen. Einige möchten das Glück der Betrachtung der Welt von so einer unglaublichen Höhe mit einem Gleichgesinnten teilen! Das verstehen wir!

Geben Sie zu, dass alle Teilnehmer den Bergführer brauchen, aber nicht alle können seine Leistungen individuell in Anspruch nehmen. Und deshalb ist das Anschließen einer Gruppe eine rationale und sparsame Lösung. Eine gute Gesellschaft, die mit Ihnen die Freude und die Schwierigkeiten der Besteigung teilen wird, ist einer der entscheidenden Faktoren der Erfolg, oder?

Anreisetermine fur die Gruppen 2022:
Gruppe Ankunftsdatum in Bischkek (in der ersten Halfte des Tages!) und Flugdatum Bischkek-Osch Datum des Transfers Osch - BL Datum des Beginns des aktiven Teils Datum des Transfers
BL - Osch
Osch-Bischkek Abfahrt von Bischkek
Gruppe №1 30.06 01.07 02.07 18.07 19.07 20.07
Gruppe №2 05.07 06.07 07.07 23.07 24.07 25.07
Gruppe №3 11.07 12.07 13.07 29.07 30.07 31.07
Gruppe №4 18.07 19.07 20.07 05.08 06.08 07.08
Gruppe №5 23.07 24.07 25.07 10.08 11.08 12.08
Gruppe №6 29.07 30.07 31.07 16.08 17.08 18.08
Gruppe №7 05.08 06.08 07.08 23.08 24.08 25.08
Gruppe №8 10.08 11.08 12.08 28.08 29.08 30.08

Falls Sie diese Daten aus irgendeinem Grund nicht nutzen konnen, haben Sie die Moglichkeit, einen individuellen Transfer zu bestellen. Diese Bestellung sollte vorher mit einer vorlaufigen Korrespondenz erfolgen.

Die Kosten fur den individuellen Transfer in eine Richtung (in Abhangigkeit von der Anzahl der Personen und des Beforderungsmodells) sind in der Preisliste fur die zusatzliche Dienstleistun aufgefuhrt.

Preis der Teilnahme an „Gruppentour“:

Bischkek - Bischkek 2060 USD/pro Pers
Einzelzimmerzuschlag: +355 USD/pro Pers

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Bischkek - Osch - Bischkek;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis fur die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgerate;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwasche - Bettdecken, Kopfkissenbezuge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stuhlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geraumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fu?bodenbelagen aus Holz mit Warmedammung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel fur gro?e Hohen fur die gesamte Aufstiegszeit;
  • Leistungen von Bergfuhrer wahrend des aktiven Teils des Programms (16 Tage):
    • 1 Bergfuhrer - Gruppe aus 3 Pers.;
    • 2 Bergfuhrer - Gruppe aus 6 Pers.;
    • 3 Bergfuhrer - Gruppe aus 9 Pers.;
  • Miete der Ausrustung:
    • Gaskocher, Steigeisen, Eispickel, Lawinenschaufel, Isomatte;
    • Hauptseils O 8.9 ? 10 mm;
    • Kochgerate fur das Kochen in L2 und L3;
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepackaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten fur Freizeitaktivitaten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepackaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

Zusatzliche Leistungen:

  • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

Wichtig!!! Jeder, der sich f&uuuuml;r die Teilnahme an dieser Variante der Tour angemeldet hat, muss das Datum seiner Anreise so planen, um zum Zeitpunkt des Beginns des aktiven Teils (siehe Spalte „Datum des Beginns des aktiven Teils“) im Basislager zu erscheinen, d. h. vor einem Tag bis angegebenen Termin.

Jede Gruppen beginnt Ihre Besteigung unter der Aufsicht des Bergführers am Tag des Beginns des aktiven Teils!

Sie können die zusätzlichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, aber zum zusätzlichen Preis laut der Preisliste

Wir warten auf Ihre Anfragen, liebe Freunde! Und werden alle Ihre Fragen gerne beantworten!

  • Osch - Osch
    14880 USD
  • Taschkent - Taschkent
    7500 USD
  • Bischkek - Bischkek
    7500 USD

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

8 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

9 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

10 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

11 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

12 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

13 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

14 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

15 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

16 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

17 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

18 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

19 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Teilnahme an „VIP“:

Osch - Osch 14880 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Individuelle Transfer Osch - Basislager und Basislager – Osch (Jeep);
  • Unterbringung in den Hotel 5* in Osch;
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Lunchboxen während des Transfers Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft im Basislager in einer komfortablen Jurte. Jede Jurte hat: eigenes Bad (Dusche, WC, warmes und kaltes Wasser); Heizung, Strom, Betten mit Bettwäschen, Schränke, Schreibtisch, Sessel, Wasserkocher, Toilettenartikel, Haartrockner, Handtücher.
  • Unterkunft im Lager 1 in einem persönlichen geräumigen Campingzelten mit Wärmedämmung, Matratze und Bettwäsche;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten (einzelbelegung):
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
    • in Lager 4 (6400m);
  • Mahlzeiten - Vollpension während der gesamten Tour, einschließlich Mahlzeiten in L2, L3 und L4;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Assistant Guide (zweiter Guide) während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Dienstleistungen der Träger von persönlichen Gütern:
    • Basislager – Lager 1 und zurück – 40 kg;
    • L1 – L2 – L3 – L4 und zurück – 30 kg;
  • Verleih persönlicher Ausrüstung:
    • Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schraubkarabiner, Isomatte;
    • Schlafsack;
    • Gaskocher und Gastartuschen 230 ml (zum Beheizen eines persönlichen Zeltes in L2, L3 und L4);
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Wi-Fi im Basislager und im Lager 1;
    • Wäscherei im Basislager;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
    Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna;
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es ihm gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit dem(der) Partner(in), mit der Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie:
das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Teilnahme an „VIP-Paket“:

Taschkent - Taschkent 7500 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Individuelle Transfer Osch - Basislager und Basislager – Osch (Jeep);
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Lunchboxen während des Transfers Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft im Basislager in einer komfortablen Jurte. Jede Jurte hat: eigenes Bad (Dusche, WC, warmes und kaltes Wasser); Heizung, Strom, Betten mit Bettwäschen, Schränke, Schreibtisch, Sessel, Wasserkocher, Toilettenartikel, Haartrockner, Handtücher.
  • Unterkunft im Lager 1 in einem persönlichen geräumigen Campingzelten mit Wärmedämmung, Matratze und Bettwäsche;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten (einzelbelegung):
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
    • in Lager 4 (6400m);
  • Mahlzeiten - Vollpension während der gesamten Tour, einschließlich Mahlzeiten in L2, L3 und L4;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Assistant Guide (zweiter Guide) während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Dienstleistungen der Träger von persönlichen Gütern:
    • Basislager – Lager 1 und zurück – 40 kg;
    • L1 – L2 – L3 – L4 und zurück – 30 kg;
  • Verleih persönlicher Ausrüstung:
    • Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schraubkarabiner, Isomatte;
    • Schlafsack;
    • Gaskocher und Gastartuschen 230 ml (zum Beheizen eines persönlichen Zeltes in L2, L3 und L4);
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Wi-Fi im Basislager und im Lager 1;
    • Wäscherei im Basislager;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
    Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna;
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Bekanntschaft mit der Gegend, Vorbereitung zur Besteigung.

Vorbereitung zur Besteigung. Pik Lenin

Am Morgen konnen Sie schon die umgebende Schonheit bewundern: Schneebedeckter Pik mit der Name XIX Parteitag, Bergspitze Petrowskij, und selbstverstandlich der wunderschone Pik Lenin. Morgen haben Sie den Aufstieg zum Lager 1, und deshalb muss man daruber nachdenken, wo man die nutzlose Last lassen kann und wie man die Freizeit verbringen kann. Sie konnen sicher sein, dass Ihre Sachen vollig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafur ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen.

Was die Freizeit des ersten Tages betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, kann man zum Gebirgspa? „Puteschestwennikov“ (Pa? der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird fur Sie als beste Akklimatisation dienen.

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Ruhetag im Camp 1 (4.400m). Aufstieg auf einen 4.750 Meter hohen Gipfel.

6 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

 Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

7 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Abstieg entlang der Aufstiegsroute dauert wesentlich weniger Zeit, und fast in 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genie?en: Internet, gute Kuche und ein Glas Bier oder Saft.

Erholung. Am besten ist es fur die Wiederherstellung der Krafte und Energie am nachsten Tag ins Basislager (3600 m) zuruckzukehren. Je niedriger die Hohe ist, desto voller ist die Wiederherstellung der Krafte. Und man schlaft auf grunem Grassteppich besser, oder?

9 Tag Abstieg zum Basislager (3600 m).

Dampfbad. Basislager. Pik Lenin

Oh „Edelwei?-Wiese“! Oh Basislager! Home sweet home! Du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten! Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Flache, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den warmenden Strahlen der asiatischen Sonne...

Fur diejenigen, die davon traumen sich sauber nach dem Aufstieg zu fuhlen, bietet das Basislager ein ausgezeichnetes Dampfbad, das taglich am Nachmittag zur Verfugung steht.

10 Tag Erholungstag.

Volleyballplatz. Basislager. Pik Lenin

Fur diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es ein Volleyballplatz mit einem Ball. Lassen Sie sich jeden Tag aktiv erholen! Nebenbei gesagt, finden an diesem Volleyballplatz regelma?ig internationale Spiele statt, an denen jeder Interessierte teilnehmen kann. Es gibt auch Spiele mit dem Preis: Hammel gegen Bierkasten. Lust auf ein Spiel?

11 Tag Erholungstag.

Erholungstag. Pik Lenin

Es gibt eine gute Moglichkeit,  in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen…

Man kann auch hier zu wunderschonen Seen gehen. Sie erstrecken sich uber das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Gotter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schoner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine gottliche Schale um, und daraus stromte das blaue Wasser hervor, das sich von den grunen Hugeln uber das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfullte. Und jetzt konnen Sie sogar hier baden!

12 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Jurte. Pik Lenin

Schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte…

Es ist hier gemutlich wie zu Hause. Und wenn am Abend die Laternen angezundet werden, die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, dann verkleinert sich die Welt des Lagers 1 zu den Gro?en des Mikrokosmos, und sein Leben geht auf der beleuchteten Insel der Morane im Herzen des Lenin Gletschers weiter… Und es ist schwer zu glauben, dass du, so ein kleiner und schutzloser Mensch, sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und machtigen Pamir befindest! Und du fuhlst dich wohl!

13 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Pik Lenin

Und wieder nach oben… Der Weg ist nicht mehr so langsam, wie es zum ersten Mal war, - es passiert immer so. Und das ist toll, weil man die Krafte hat, sich umzusehen, und dabei verliert man den Atem nicht mehr! Die Schultern empfinden viele Sonnenstrahlen, das Wetter ist heute wunderschon! Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Korper zu horen, und seinem Vorsagen zu befolgen. Kontrollieren Sie sich.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr gro?, deshalb muss man sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung abfinden. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

14 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m). Pik Lenin

Sie sind schon hoher als Wolken! Unglaublich… Machen Sie es sich moglichst bequem, wenn man uber die Bequemlichkeit auf dieser Hohe sprechen kann. Trotzdem muss man sich erholen, essen, die Krafte wiederherstellen. Es ist doch toll, dass Sie hier nicht alleine sind! Viele Gleichgesinnten sind da, die Ihre Freude uber die perfekte Bilderumgebung teilen konnen. So eine wunderbare Aussicht. Das macht nichts, das die Schultern wehtun, man schlafen will, und die Zunge sich kaum bewegt. Das alles ist ein integrierender Bestandteil der Pamir-Geschichte, die mit Ihnen passiert. Sie werden sich erholen und morgen schon wieder fit sein! Denn morgen ist der entscheidende Tag der Expedition! Also schlafen Sie sich gut aus. Und vergessen Sie nicht, zu fruhstucken!)

15 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

16 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

17 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

18 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

19 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

20 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

21 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Dieses Basisprogramm der Besteigung des Pik Lenin basiert sich auf der mehrjahrigen Erfahrung der erfolgreichen Besteigungen des Gipfels von Pik Lenin. Aber auf keinen Fall beharren wir darauf, dass Sie genau dieses Programm befolgen. Sie konnen Ihr eigenes Programm befolgen, das Ihrer Auffassung von der richtigen Akklimatisation entspricht.
Wer unsere Jurtenlager ohne alpinistische Ansicht besuchen mochte und die Zeit bei uns so, wie es Ihnen gefallt verbringen will - alleine, mit den Freunden, mit Ihrem(er) Partner(in), mit Ihrer Familie und sogar mit den Kindern - sind Sie herzlich willkommen! Sie haben auch eine einmalige Moglichkeit sich am Fu? des Pik Lenin zu erholen. Unser Extra-Angebot fur Sie: das Programm „Pamir als Kurort“!

Preis der Teilnahme an „VIP-Paket“:

Bischkek - Bischkek 7500 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Inlandfluge Bischkek - Osch - Bischkek;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Lunchboxen während des Transfers Osch – Basislager – Osch;
  • Unterkunft im Basislager in einer komfortablen Jurte. Jede Jurte hat: eigenes Bad (Dusche, WC, warmes und kaltes Wasser); Heizung, Strom, Betten mit Bettwäschen, Schränke, Schreibtisch, Sessel, Wasserkocher, Toilettenartikel, Haartrockner, Handtücher.
  • Unterkunft im Lager 1 in einem persönlichen geräumigen Campingzelten mit Wärmedämmung, Matratze und Bettwäsche;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten (einzelbelegung):
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
    • in Lager 4 (6400m);
  • Mahlzeiten - Vollpension während der gesamten Tour, einschließlich Mahlzeiten in L2, L3 und L4;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Assistant Guide (zweiter Guide) während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Dienstleistungen der Träger von persönlichen Gütern:
    • Basislager – Lager 1 und zurück – 40 kg;
    • L1 – L2 – L3 – L4 und zurück – 30 kg;
  • Verleih persönlicher Ausrüstung:
    • Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schraubkarabiner, Isomatte;
    • Schlafsack;
    • Gaskocher und Gastartuschen 230 ml (zum Beheizen eines persönlichen Zeltes in L2, L3 und L4);
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Wi-Fi im Basislager und im Lager 1;
    • Wäscherei im Basislager;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
    Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna;
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

  • Osch - Osch
    6320 USD
  • Taschkent - Taschkent
    6500 USD
  • Bischkek - Bischkek
    6400 USD

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Osch - Osch):
1 Tag Ankunft in Osch. Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

2 Tag Akklimatisierungsaufstieg zum Petrovsky Peak (4.700m).
Ubernachtung im Base Camp (3.600m).

Die Lange der Tagestour: 14-15 km.
Hohenunterschied: + 1.130м; -1.130m.
Hohe des tiefsten Punktes (Basislager): 3.600m laut GPS
Hohe des hochsten Punktes (Petrovskiy Peak): 4.730 m laut GPS
Schwierigkeitsgrad: I (F) - (ma?ig schwierig).

Schritt 1: Abfahrt vom Basislager quer durch das Atschik-Tasch-Flusstal; Uberquerung der zahlreichen breiten Aste des Flusses Atschik Tasch; Wir nahern uns dem Fu? des grasbewachsenen Abhangs, auf dem wir hinauf zum Grat fahren werden.

Schritt 2: Beginn der Steigung zum Petrovsky Pik; die Steilheit des Hanges erreicht an einigen Stellen 35 °; auf den Grat und weiter auf einem langen Weg; Das Relief besteht aus grasbewachsenen Hangen, die dann in eine Mischung aus Gras und Geroll ubergehen.

Schritt 3: Wenn Sie den Teil der Route erreicht haben, der aus gemischtem Gestein und Schnee besteht, mussen Sie Klettergurt, Steigeisen und hohe Gamaschen anlegen und Ihren Eispickel griffbereit haben; der Guide tragt das Hauptseil; Achtung: Die Steilheit der Piste erreicht teilweise 50 °.

Schritt 4: Sobald Sie den Schnee- und Eisabschnitt des Abhangs erreicht haben, mussen Sie Seilschaften bilden (wenn der Reisefuhrer es fur notwendig halt); Von diesem Moment an mussen Sie das Tempo des schwachsten Mitglieds Ihrer Gruppe bestimmen. Alle Mitglieder der Gruppe mussen dicht beieinander klettern; Wenn das Team den Petrovsky Pik erreicht, mussen alle zusammen bleiben, niemand darf sich von der Gruppe losen. Die Gruppe kann 20 bis 30 Minuten auf dem Gipfel bleiben, falls es keinen Wind gibt; bei windigem Wetter durfen die Menschen nicht langer als 10 Minuten dort bleiben; den Berg bei Gewitter oder Schneefall zu besteigen ist strengstens verboten.

Schritt 5: Abstieg vom Berg entlang der gleichen Route; Das Abstiegsverfahren ist das Gleiche, wie beim Besteigen war, nur in umgekehrter Reihenfolge.
Herzlichen Gluckwunsch zu Ihrem ersten Pamir-Gipfel!

3 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

4 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

5 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

6 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

7 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

8 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

9 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

10 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

11 Tag Abflug aus Osch.

Pamir. Kirgisistan

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Preis der Teilnahme an „mit Oxygen Paket“:

Osch - Osch 6320 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Unterbringung in den Hotel 3* mit Frühstück in Osch (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgeräte;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwäsche - Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stühlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fußbodenbelägen aus Holz mit Wärmedämmung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel für große Höhen für die gesamte Aufstiegszeit;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Miete der Ausrüstung:
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Taschkent - Taschkent):
1 Tag Ankunft in Taschkent. Transfer Taschkent - Osch.

Fruhe Ankunft in Taschkent. Treffen am Flughafen, Transfer nach Osch.

Auf dem Weg nach Osch fahren Sie durch mehrere Provinzen Usbekistans, namlich die Taschkent-Provinz (bis zum Kamtschik-Pass - 2285 m), die Provinz Namangan und die Provinz Andischan (die letzten beiden gehoren zu ubervolkerten Regionen des Fergana-Tals).In den ersten zwei Stunden fahren Sie durch Taschkent, der Teil von dem seit dem fruhen Mittelalter als "Ilak" bekannt ist - ein Gebiet, das reich an Nichteisenmetallen und Braunkohle ist. Die Autobahn verlauft inmitten fruchtbarer Felder aus Baumwolle, Weizen und Luzerne (Luzerne) entlang der Chatkal Range des Tian Schan Gebirge Systems. 50 km weiter und der Bus biegt nach links ab. Wir fahren entlang des Ahangaran Flusses ("Der Fluss der Eisenverarbeitungsmeister") - Zeuge der langen Geschichte des Bergbaus und der Metallverarbeitung in der Region. Auf der anderen Seite des Flusses (10 km entfernt) befindet sich die Stadt Almalyk - industrieller Knotenpunkt der Provinz, beruhmt fur seine Gold-, Kupfer-, Silber-, Zink-, Blei-, Molybdan- und Seltenerdmetallminen sowie die drittgro?te Fabrikanlage in der ehemaligen Sowjetunion.100 km von Taschkent entfernt, im Tal des Flusses Ahangaran, liegt die andere Stadt - Angren, bekannt als die Heimat von Usbekistans gro?tem Braunkohletagebau. Auf der anderen Seite des Flusses ist der Kuraminsky-Gebirgsstrand sichtbar. Noch im Tal kann man Uberreste der alten Kohleofen sehen. Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, halten wir an, um einen Panoramablick auf die Kohlemine zu haben. Nachdem wir den Fluss uber die Brucke uberquert haben, betreten wir die Provinz Namangan. Die Stra?e fuhrt im Zickzack in Richtung Kamchik Pass (2.285 m), woher wir ins Fergana Tal absteigen. Die Stra?e ist umgangssprachlich bekannt als die "Stra?e des Lebens" - wegen ihrer gro?en Bedeutung fur die Wirtschaft Usbekistans und ist tatsachlich die einzige Transportader, die das Fergana-Tal direkt mit dem Festland Usbekistans verbindet. Sogar in den Winterzeiten hort der Verkehr nie auf. Zwei riesige Tunnel wurden kurzlich aus dem Felsmassiv gehauen, um die Stra?e vor Lawinen und Erdrutschen zu schutzen.

Das Fergana-Tal ist eine noch eine Perle Usbekistans. 300 km lang und 120 km breit, ist das Tal nicht nur dicht an Bevolkerung (bis zu 30% der gesamten Bevolkerung Usbekistans), sondern auch reich an Wasserquellen (Sir-Daria Fluss sowie Dutzende von Kanalen und kleineren Wasserlaufen), fruchtbaren Ackerland und wichtig Mineralvorkommen (Ol und Gas). Hier bauten schon vor 5-6 tausend Jahre alte Bauern Trauben und Luzerne an - die Pflanzenkulturen, die spater von den Menschen in den chinesischen Regionen kultiviert und gemeistert wurden. In der Antikenzeiten lag einst ein Teil der Gro?en Seidenstra?e quer durch diesem Tal und zeugte von einem umfassenden internationalen Kulturaustausch: uberall im Tal sind Uberreste von zoroastrischen, buddhistischen und nestorianischen christlichen Tempeln und Klostern verstreut.

Nach der Uberquerung der usbekisch-kirgisischen Grenze fahren wir zu unserem Hotel in Osch.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Akklimatisierungsaufstieg zum Petrovsky Peak (4.700m).
Ubernachtung im Base Camp (3.600m).

Die Lange der Tagestour: 14-15 km.
Hohenunterschied: + 1.130м; -1.130m.
Hohe des tiefsten Punktes (Basislager): 3.600m laut GPS
Hohe des hochsten Punktes (Petrovskiy Peak): 4.730 m laut GPS
Schwierigkeitsgrad: I (F) - (ma?ig schwierig).

Schritt 1: Abfahrt vom Basislager quer durch das Atschik-Tasch-Flusstal; Uberquerung der zahlreichen breiten Aste des Flusses Atschik Tasch; Wir nahern uns dem Fu? des grasbewachsenen Abhangs, auf dem wir hinauf zum Grat fahren werden.

Schritt 2: Beginn der Steigung zum Petrovsky Pik; die Steilheit des Hanges erreicht an einigen Stellen 35 °; auf den Grat und weiter auf einem langen Weg; Das Relief besteht aus grasbewachsenen Hangen, die dann in eine Mischung aus Gras und Geroll ubergehen.

Schritt 3: Wenn Sie den Teil der Route erreicht haben, der aus gemischtem Gestein und Schnee besteht, mussen Sie Klettergurt, Steigeisen und hohe Gamaschen anlegen und Ihren Eispickel griffbereit haben; der Guide tragt das Hauptseil; Achtung: Die Steilheit der Piste erreicht teilweise 50 °.

Schritt 4: Sobald Sie den Schnee- und Eisabschnitt des Abhangs erreicht haben, mussen Sie Seilschaften bilden (wenn der Reisefuhrer es fur notwendig halt); Von diesem Moment an mussen Sie das Tempo des schwachsten Mitglieds Ihrer Gruppe bestimmen. Alle Mitglieder der Gruppe mussen dicht beieinander klettern; Wenn das Team den Petrovsky Pik erreicht, mussen alle zusammen bleiben, niemand darf sich von der Gruppe losen. Die Gruppe kann 20 bis 30 Minuten auf dem Gipfel bleiben, falls es keinen Wind gibt; bei windigem Wetter durfen die Menschen nicht langer als 10 Minuten dort bleiben; den Berg bei Gewitter oder Schneefall zu besteigen ist strengstens verboten.

Schritt 5: Abstieg vom Berg entlang der gleichen Route; Das Abstiegsverfahren ist das Gleiche, wie beim Besteigen war, nur in umgekehrter Reihenfolge.
Herzlichen Gluckwunsch zu Ihrem ersten Pamir-Gipfel!

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

9 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

10 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

11 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

12 Tag Transfer Osch - Taschkent.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

13 Tag Abflug aus Taschkent.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Preis der Teilnahme an „mit Oxygen Paket“:

Taschkent - Taschkent 6500 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Taschkent - Osch - Taschkent;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Taschkent (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgeräte;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwäsche - Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stühlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fußbodenbelägen aus Holz mit Wärmedämmung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel für große Höhen für die gesamte Aufstiegszeit;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Miete der Ausrüstung:
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

 

Basisprogramm der Tour „Pik Lenin“ (Bischkek - Bischkek):
1 Tag Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch. Transfer zum Hotel.

Ankunft in Bischkek. Flug Bischkek - Osch. Treffen am Flughafen in Osch.

Die Flugoption ist weniger malerisch als die Fahrt, ist aber deutlich schneller. Die Freigepackmenge betragt 15 kg pro Passagier und zusatzlich 0,7 US-Dollar fur jedes weitere Kilogramm.

Das Fliegen mit einer lokalen Fluggesellschaft nach Osch kann bis zu 1 Stunde dauern und ist sehr einfach. Sie werden am Flughafen Osch abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht.

Osch ist eine sehr warme, gastfreundliche, kompakte und eher gemutliche Stadt, die perfekt fur nachtliche Spaziergange geeignet ist. Sie konnen den Jayma Basar mit dem Routentaxi ("Marschrutka") erreichen oder einfach zu Fu? am Fluss Ak-Bura entlang gehen. Suleiman Too (Solomon Berg) ist eine beliebte Touristenattraktion mit seinem Asaf-bin-Burhia Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert, der Prophet Solomon Moschee, der Rabat Abdullachan Moschee, den 5-6 tausend Jahre alten Petroglyphen und dem historischen Museum. Wenn Sie die Kurmanjan-Datka-Stra?e entlanggehen, sto?en Sie unweigerlich auf Dutzende von kirgisischen, russischen und usbekischen Cafes und Restaurants in der Stadt, in denen Sie die verschiedenen lokalen Kostlichkeiten probieren konnen.

2 Tag Fahrt von Osch nach Basislager „Pik Lenin“ (3600 m) auf der „Edelwei?-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterkunft in den Zelten.

Basislager. Pik Lenin

Sud-Kirgisistan gelegen, wird Osch oft als "die sudliche Hauptstadt" bezeichnet. Es ist die zweitgro?te Stadt des Landes. Sobald Sie in Osch ankommen, werden Sie freundliche und gastfreundliche Menschen treffen und grune belebte Stra?en mit vielen gemutlichen Cafes sehen.

Es dauert 5-6 Stunden, um mit dem komfortablen Auto entlang Pamir Highway (Autobahn M41) Jurtencamp (Basislager des Lenin Peak) zu erreichen. Fast unmittelbar hinter der Stadt wird das Gelande hugelig, als ob es uns mitteilt, was wir auf dem Weg noch erwarten werden. Und je weiter wir fahren, desto grandioser und prachtiger ist alles um uns herum. Nachdem Sie den Taldyk Gebirgspass (3.600 m) uberquert haben, werden Sie die atemberaubende Kulisse des Alay-Tals mit der majestatischen, schneebedeckten Zaalay Range des Pamirs sehen. Das Alay-Tal zeichnet sich durch ausgedehnte grune Felder, gelegentlich uber die Stra?e laufende Murmeltiere, grasende Pferde, einen bodenlosen Himmel und blaue Bergketten am Horizont aus.

Nach der Ankunft ins Basislager (3,600 m) haben wir die Unterkunft in den bequemen Basiszelten, die mit Strom, Holzbelagen und Bettwaschen ausgestattet sind. Eine Art Hotelzimmer mit den Bequemlichkeiten (WC, Waschbecken) drau?en.

Basislager auf der „Edelwei?-Wiese“ ist das gro?te Lager in dem Atschik-Tasch Tal und der Endpunkt, bis wohin unser Gelandewagen fahren kann. Hier endet sich die leichte Fahrt und beginnt die Fu?wanderung nach oben.

Basislager (3600 m) ist ein Komplex, der mit allem, was man fur einen normalen Aufenthalt braucht, ausgestattet ist: Zelten, Kuche, Dampfbad, mehrere Toiletten, Volleyballplatz, und das wichtigste - einige beheizte Jurten (die jeden Tag durchgeheizt werden), die auch als Speisesaal oder Tanzflache verwendet werden konnen!

3 Tag Akklimatisierungsaufstieg zum Petrovsky Peak (4.700m).
Ubernachtung im Base Camp (3.600m).

 

Die Lange der Tagestour: 14-15 km.
Hohenunterschied: + 1.130м; -1.130m.
Hohe des tiefsten Punktes (Basislager): 3.600m laut GPS
Hohe des hochsten Punktes (Petrovskiy Peak): 4.730 m laut GPS
Schwierigkeitsgrad: I (F) - (ma?ig schwierig).

Schritt 1: Abfahrt vom Basislager quer durch das Atschik-Tasch-Flusstal; Uberquerung der zahlreichen breiten Aste des Flusses Atschik Tasch; Wir nahern uns dem Fu? des grasbewachsenen Abhangs, auf dem wir hinauf zum Grat fahren werden.

Schritt 2: Beginn der Steigung zum Petrovsky Pik; die Steilheit des Hanges erreicht an einigen Stellen 35 °; auf den Grat und weiter auf einem langen Weg; Das Relief besteht aus grasbewachsenen Hangen, die dann in eine Mischung aus Gras und Geroll ubergehen.

Schritt 3: Wenn Sie den Teil der Route erreicht haben, der aus gemischtem Gestein und Schnee besteht, mussen Sie Klettergurt, Steigeisen und hohe Gamaschen anlegen und Ihren Eispickel griffbereit haben; der Guide tragt das Hauptseil; Achtung: Die Steilheit der Piste erreicht teilweise 50 °.

Schritt 4: Sobald Sie den Schnee- und Eisabschnitt des Abhangs erreicht haben, mussen Sie Seilschaften bilden (wenn der Reisefuhrer es fur notwendig halt); Von diesem Moment an mussen Sie das Tempo des schwachsten Mitglieds Ihrer Gruppe bestimmen. Alle Mitglieder der Gruppe mussen dicht beieinander klettern; Wenn das Team den Petrovsky Pik erreicht, mussen alle zusammen bleiben, niemand darf sich von der Gruppe losen. Die Gruppe kann 20 bis 30 Minuten auf dem Gipfel bleiben, falls es keinen Wind gibt; bei windigem Wetter durfen die Menschen nicht langer als 10 Minuten dort bleiben; den Berg bei Gewitter oder Schneefall zu besteigen ist strengstens verboten.

Schritt 5: Abstieg vom Berg entlang der gleichen Route; Das Abstiegsverfahren ist das Gleiche, wie beim Besteigen war, nur in umgekehrter Reihenfolge.
Herzlichen Gluckwunsch zu Ihrem ersten Pamir-Gipfel!

4 Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Aufstieg zum Lager 1. Pik Lenin

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Pa? (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach korperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pa? und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so gro?artig und wunderschon, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprunglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rucksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moranenhugel. Wir uberqueren einen sturmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher fuhrt - ungefahr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkorper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.

Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden.

Unser Lager 1 befindet sich auf der Morane des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei gro?e und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwarmen konnen (in unseren Jurten ist es immer warm!).

In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre horen, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemutlichen Zelten untergebracht.

5 Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Aufstieg zum Lager 2. Pik Lenin

Nun, jetzt vorwarts und nach oben! Zuerst uber Lenin Gletscher zu dem Fu? der gro?artigen Nordwand, und weiter nach oben uber den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorubergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts uber Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) tragt. Wir uberqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, ware es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergfuhrer fur diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrucklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verandert.

Ubernachtung auf einer Hohe von 5300m.

6 Tag Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aufstieg zum Lager 3. Pik Lenin

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Hohe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefahr 5-6 Stunden. Fur den Fall, wenn Sie sich schlecht fuhlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten fur Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Hohe u. d. M.!

Ubernachtung in der Hohe von 6100m.

7 Tag Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m). Pik Lenin

Fruh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Ubergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Ubergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schlie?lich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).

Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Fu?en!!!

Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.

Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnotigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

8 Tag Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Pik Lenin

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem hei?en Abendessen! Am Abend konnen Sie mit den Freunden mit ein paar Glaser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphare. Man kann hier auch ein Schild aufhangen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschrankung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere mussen morgen fruh erst aufsteigen!

9 Tag Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Abstieg zum Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte fur Ihre ruhmvolle Ruckkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird fur Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Handen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

10 Tag Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Basislager (3.600 m ). Pik Lenin

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Moglichkeit diesen Reservetag fur den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

11 Tag Transfer Basislager - Osch.
Abfahrtszeit vom Basislager nach Osch: vor Mittag.

Pass Taldyk. Pik Lenin

Unterkunft im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

12 Tag Flug Osch - Bischkek.

Pamir. Kirgisistan

Unterkunft im Hotel, Freizeit, um Souvenirs zu kaufen.

13 Tag Abflug aus Bischkek.

Das war?s. Schlusspunkt. Morgen mussen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewohnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefuhl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, dass Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflustern wird: „Komm, lass uns zuruckkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Preis der Teilnahme an „mit Oxygen Paket“:

Bischkek - Bischkek 6400 USD/pro Pers.

Im Reisepreis sind inkl.:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Transfer Osch – Basislager – Osch;
  • Transfer Bischkek - Osch - Bischkek ;
  • Unterkunft in den Hotels (Doppelzimmer) mit Fruhstuck in:
    • Osch (2 Nachte);
    • Bischkek (1 Nacht);
  • Ausfertigung der ausweis für die Grenzzone;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung;
  • Beaufsichtigung durch den Rettungsdienst auf der Aufstiegsroute;
  • Miete des Funkgeräts;
  • Unterkunft im Basislager in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Individuelle Heizgeräte;
    • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
    • Wechselbare Bettwäsche - Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken;
    • Strom – Steckdosen und Beleuchtung;
    • Nachttischen und Stühlen;
  • Unterkunft im Lager 1 in geräumigen Campingzelten. Die Zelte sind ausgestattet mit:
    • Fußbodenbelägen aus Holz mit Wärmedämmung;
    • Schaumstoffmatratzen;
  • Unterkunft in aufgebauten Zelten:
    • in Lager 2 (5300m);
    • in Lager 3 (6100m);
  • Verpflegung im Basislager und im Lager 1 - Vollpension: 3 warme, abwechslungsreiche Mahlzeiten pro Tag, auch vegetarisch;
  • Lebensmittel für große Höhen für die gesamte Aufstiegszeit;
  • Individueller Bergführer während des ganzen Programms der Besteigung;
  • Miete von Sauerstoffausrüstung;
  • Miete von Sauerstoffflaschen;
  • Miete der Ausrüstung:
  • Nutzung der Infrastruktur des Basislagers:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Sauna- und Duschkabinen;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Gepäckaufbewahrung, Vermietung und Laden;
    • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Nutzung der Infrastruktur des Lager 1:
    • Medizinische Betreuung;
    • Beheizte nationale kirgisische Jurten für Freizeitaktivitäten;
    • Waschbecken und Toiletten;
    • Sauna (gegen Aufpreis);
    • Gepäckaufbewahrung;
    • Strom 220 V; 50 Hz.

    Im Reisepreis nicht enthalten:

    • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
    • Medizinische Kosten und Versicherung;
    • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
    • Kosten für internationale Flüge;

    Zusatzliche Leistungen:

    • Die vollstandige Liste der zusatzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

  • Anreise, Visa, Genehmigungen
    Karte der Anreise
  • Wichtige
    Informationen
  • Taktik der Besteigung.
    Ausrüstung. GPS. Lebensmittel
  • Häufig gestellte Fragen
  • Emfehlungen zu der Tour

  • Merkzettel

 

Anreise

Der Anfangspunkt der Expedition zum Pik Lenin ist die Stadt Osch. Osch (oder oft „sudliche Hauptstadt“ genannt) ist die gro?te Stadt im Suden Kirgisistans, wo Sie die gastfreundlichen und gutmutigen Einheimischen treffen werden. Hier werden Sie belebte, grune Stra?en, einen typischen orientalischen Basar und naturlich die wichtigste Sehenswurdigkeit - „Suleyman-Berg“ sehen. Dieser Berg befindet sich mitten in der Stadt und an unmittelbare Nahe des Pamir-Gebirges.

Von Osch bis zum Basislager des Lenin-Gipfels fahren wir der Grand Pamir Route entlang, die als "Gro?e Seidenstra?e" bekannt ist, durch die die chinesische Seide uber Jahrhunderte nach Europa mitgebracht wurde. Ungefahr auf halbem Wege wird Ihnen ein herzhaftes Mittagessen in einem Jurtencamp serviert, das sich inmitten der Berge befindet.

Aus Osch geht der Weg der Expeditionsteilnehmer uber die Gebirgspasse Tschirtschik und Taldyk durch den Gro?en Pamir-Trakt zur Siedlung Sary-Tasch. Weiter fahren Sie durch das Alai-Tal bis zur Siedlung Kaschkasu. In der Nahe von dieser Siedlung liegt die Brucke uber den Fluss Kysyl-Suu. Nach der Uberfahrt der Brucke beginnt wegloses Gelande. Das breite Alai-Tal und fast 2 Stunden Fahrt durch wegloses Gelande bringt die Teilnehmer ins Basislager des Pik Lenin auf der “Edelwei?-Wiese“ (3600 m).

Unser Programm bietet drei Varianten der Anreise ins Basislager des Pik Lenin:

1. Via Osch, gro?te Stadt im Suden Kirgisistans, und weiter mit einem Fahrzeug zum Basislager des Pik Lenin.
2. Via Bischkek, die Hauptstadt Kirgisistans, und weiter mit dem Flugzeug nach Osch (es ist in Betracht zu ziehen, dass das Freigepack 15 kg betragt und das Ubergewicht 0,5-1,5 USD pro Kilo kostet).
3. Via Taschkent, die Hauptstadt Usbekistans, und weiter mit einem Fahrzeug 6-7 Stunden Fahrt durch den malerischen Gebirgspa? Kamtschik im grunen Fergana-Tal (Reisen dieser Stra?e entlang ist billiger und bietet auch eine gute Moglichkeit nach dem Besuch der historischen weltberuhmten Stadte Samarkand und Buchara, weiter eine Bergsteigung zu machen. Bitte beachten Sie, dass bei der Anreise via Taschkent mussen die Teilnehmer ein usbekisches Visum haben).

Das Basislager des Pik Lenin befindet sich in der Alpinzone auf der der „Edelwei?-Wiese“ (3600 m) - das ist ein idealer Ort fur die Erholung und vollstandige Wiederherstellung nach den Akklimatisationsaufstiegen, was wesentlich die Chance fur eine erfolgreiche Besteigung des Pik Lenin erhoht.

Visa, Genehmigungen

Die europaischen Staatsangehorigen und auslandischen Burger, achten Sie bitte darauf!:

Vom August 2012 ist das Gesetz uber die Einfuhrung des visafreien Verfahrens fur die Staatsangehorigen von 44 Landern fur bis zu 60 Tagen in Kraft getreten!

Dieses Gesetz erleichtert wesentlich die Einreisemoglichkeit nach Kirgisistan und reduziert die Kosten. Au?erdem bietet es einen gro?en Vorteil denjenigen unseren Kunden, die fruher das Dienstleistungspaket mit der Ankunft und der Abreise via Bischkek wahlen sollten, weil sie nur in der Konsularabteilung des Flughafens „Manas“ ein kirgisisches Visum bei der Ankunft beantragen konnten.

Die Liste der Länder, deren Staatsangehörigen sich in Kirgisistan bis zu 60 Tagen visafrei aufhalten können:

Australien
Bahrein
Belgien
Bosnien und Herzegowina
Brunei Darussalam
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Island
Italien
Kanada
Katar
Kroatien
Kuwait
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Monaco
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
&OOuml;sterreich
Polen
Portugalien
Republik Korea
Saudi-Arabien
Schweden
Schweiz
Singapur
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien
Ungarn
USA
Vatikan
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigtes Königreich

Für alle Pik-Lenin-Besteiger ist es unbedingt notwendig gemäß der vorhandenen Regeln einen Ausweis für die Grenzzone zu machen, wo sich der Pik Lenin befindet. Dafür braucht man spätestens einen Monat vor Ihrer Ankunft eine Passkopie an uns zu schicken und die geplante Aufenthaltsdauer anzugeben.

Karte der Einreise ins Basislager am Fuß des Pik Lenin

Karte der Einreise ins Basislager am Fuß des Pik Lenin

 

Wichtige Informationen:

- Achtung! Programm der Besteigung des Pik Lenin gehort zu der Kategorie der Extremarten des aktiven Tourismus! Jeder Teilnehmer ist fur seine Entscheidung bezuglich der Teilnahme an diesem Programm verantwortlich, und tragt auch vollstandige Verantwortung fur seine Handlungen und alle Folgen der Teilnahme an dieser Extremexpedition.

- Reiseburo „Central Asia Travel“ tragt keine Verantwortung fur die Handlungen der Teilnehmer, sowie fur die Folgen ihrer Handlungen, wenn diese Handlungen au?erhalb des Territoriums des Basislagers und des Lagers 1 vollziehen.

- Bevor Sie das Territorium der Lager (BL und L1) verlassen, muss jeder Teilnehmer zwecks seiner Sicherheit dem Lagerverwalter uber das Ziel seiner Route und die geplante Ankunftszeit mitteilen. Nur wenn er zum bestimmten Zeitpunkt am bestimmten Platz nicht erschienen ist, kann die Rettungsabteilung die Suche des Teilnehmers beginnen.

- Eine Versicherung ist obligatorisch. Dies ist bei unerwarteten Unfallen erforderlich. Sorgen Sie bitte darum, die Versicherung zu haben, denn kosten die Leistungen des Rettungsdienstes und Transport teuer. Der Versicherungsschein soll im Wert von min. 20.000 USD ausgestellt werden. Sie sollen es bevor Anreise in Ihrem Heimatland ausstellen lassen. Gescannte Variante der ausgestellten Versicherung senden Sie zu uns per E-Mail und haben Sie dabei auch eine Kopie davon, um den Lagerverwalter im Basislager zu geben.

Voraussetzungen fur die Versicherungspolice:

1)            die Summe des Vertrages muss nicht weniger als USD 20.000 sein;
2)            In dem Punkt Tatigkeit muss Bergsteigen stehen;
3)            Als Aufenthaltsland - Kirgisistan;
4)            Die Gultigkeitsdaten der Versicherungspolice mussen mit den Daten des Aufenthalts in Kirgisistan ubereinstimmen;
5)            Die Versicherungspolice muss mindestens "Erste Hilfe" und "Beforderung von Helikoptern bei Bedarf" abdecken (seien Sie sicher, dass dieser Punkt bei der Formalisierung der Versicherungspolice berucksichtigt wird).

Bemerkung:

- Unser Reiseburo kann jede personliche Variante der „Pik Lenin“ Tour auf Anfrage einer Gruppe (mind. 5 Personen) mit individuellem Programm organisieren.

- Um einen Ausweis fur die Grenzzone zu machen und sich beim Innenministerium anzumelden, wo sich der Pik Lenin befindet, braucht man spatestens einen Monat vor der Ankunft eine Passkopie an uns zu schicken und die geplante Aufenthaltsdauer anzugeben.

- Die Teilnehmer, die die „VIP“-, „Business“- oder „Gruppen“- Variante der Tour haben, konnen ein festgesetztes Lebensmittelpaket fur die Besteigung bekommen.

Das festgesetzte Lebensmittelpaket sieht so aus: Instant-Suppen und Breie, Buchsenfleisch, Fischkonserven und andere, Wurst, Kase, Grutzen, Teigwaren (Nudeln), Kondensmilch, Schokolade, Schokoladenriegel, Bonbons, Dorrobst, Nusse, Tee, Kaffee, Zucker, Geback, Brot (auch das frische Fladenbrot „Lepeschka“), frisches Gemuse und Obst usw.

Aber es gibt keine speziellen Lebensmittel fur die Besteigung im Sortiment. Deshalb wenn Sie fur die Besteigung so was, wie gefriergetrocknetes Fleisch oder noch etwas Besonderes brauchen, woran Sie sich gewohnt haben, dann bringen Sie es besser mit.

Bitte beachten Sie: Unsere Firma arbeitet nicht mit GLOBAL VOYAGER zusammen. Falls der Kunde eine Versicherungspolice von GLOBAL VOYAGER hat, werden die medizinischen und Transportkosten vom Kunden getragen.

Wenn Sie zusatzliche Information uber unser Basislager, zusatzliche Leistungen, Aufstiegsroute brauchen, oder Fragen haben - wenden Sie sich an uns, wir werden gern Ihnen helfen.

Liebe Freunde wir warten auf Ihre Anfragen! Und werden gern alle Ihre Fragen beantworten!

Wie funktioniert das Netz am Fuß des Pik Lenin?

1.

Mobilfunknetz.
Wenn Sie die Roaming-Funktion angeschaltet haben, wird sie in Basislager und in Lager 1 (schlechter) funktionieren.
Es ist viel billiger - die Roaming-Funktion nicht zu nutzen, sondern die Chipkarte des Mobilfunknetzanbieters vor Ort zu kaufen. Es wird die beste Losung sein. Dafur braucht man weder Pass, noch andere Unterlagen. Die Chipkarten kann man frei uberall in Osch und Bischkek finden. Die besten Mobilfunknetzanbieter sind Megacom, Beeline und O! Bei ihnen funktioniert Mobilfunknetz fast perfekt.

2.

Radiofunknetz und Frequenzbereich.
In Sicherheitszwecken leihen wir Funkgerate kostenlos (gegen Pfand) vor dem Bergsteigen aus - ein Funkgerat pro Gruppe. Falls das ein Einzelteilnehmer ist, dann bekommt er zum Bergsteigen auch ein Funkgerat kostenlos, aber gegen Pfand. Haben Sie Ihre privaten Funkgerate, wird es noch besser, wenn Sie die mitbringen. Man braucht dabei keine besonderen Unterlagen fur Zoll zu beantragen.
Jede 3 Stunden nimmt Kommandant des Basislagers einen Funkkontakt auf (Verbindungszeit - 09:00, 12:00, 15:00, 18:00, 21:00), aber er hat ein Funkgerat im Einschaltzustand (fur Empfang) im Falle einer Notfallkommunikation.
Kann man von jedem Standpunkt der Route die Verbindung mit Basislager und mit Lager 1 aufnehmen?
Hauptsachlich - ja.
Erhalt man zum ausgeliehenen Funkgerat Sprechgarnitur?
Nein, wenn die Rede uber Kopfhorer und Mikrophon geht.

3.

Satellitentelefon.
Wir haben ein Satellitentelefon fur die Notfallverbindung mit allen Weltpunkten. Satellitentelefon wird zum Ausleihen nicht gegeben, weil es nur in der Notfallsituation von den Kommandanten des Basislagers und des Lagers 1 benutzt wird.

4.

Internet.
Im lager 1 gibt es Internet (Wi-Fi). Man kann im Internet gegen zusatzliche Gebuhren surfen (s. Preisliste der zusätzlichen Leistungen). Aber man soll darauf achten, dass es beim schlechten Wetter (Niederschlage, Storungen des elektromagnetischen Felds der Erde) nicht gut funktioniert.

Verbandkasten