Der Palast des Xudayar Khan

Khans Palast in Kokand, Ferghanatal, Usbekistan

 

Zu den Baudenkmälern von Kokand gehört der bedeutendste Palast des Xudayar Khan (19. Jhdt.) oder "Kokand Urda". Der Palast ist im traditionellen Stil der zentralasiatischen Architektur erbaut und mit geschnitzten und bemalten Mustern dekoriert. Die Dekoration kombiniert viele Arten nationaler angewandter Kunst.

Der Palast des Xudayar Khan, Khans Palast in KokandDer Name des Palastes bezieht sich auf den letzten und berühmtesten Kokand-Khan Xudayar Khan, der endlosen Fehden ein Ende setzen und eine Periode friedlicher und prosperierender Herrschaft begründen wollte.

Der Bau des Palastes wurde bereits vor der Geburt von Said Xudayar Khan begonnen. Als Umarkhan 1822 starb, bestieg sein minderjähriger Sohn Muhammad Alikhan (bekannt ist als Madalikhan) den Thron. Seine Mutter Nadira war eine berühmte usbekische Dichterin und Patronin für Wissenschaft und Kunst. Sie leitete einen Teil der Staatsangelegenheiten anstelle des Thronfolgers. Ihre Regierung wurde durch große Aufmerksamkeit für den Aufbau von kulturellen, kommerziellen, religiösen und pädagogischen Institutionen ausgezeichnet: Medressen und Moscheen, Mausoleen und Karawansereien, Handwerksstraßen, auf denen sich Handwerksläden befanden. Während ihrer Regierungszeit wurde der Bau des Palastkomplexes angefangen.

Aus unbekannten Gründen wurde der Bau jedoch bald eingestellt. Bereits während der Regierungszeit von Xudayar Khan im Jahr 1863 wurde der Bau wiederaufgenommen. Nach 4 Jahren, 1871, wurden der Palast und alle Gebäude des Komplexes fertiggestellt. Es war der siebte Khan-Palast in Kokand. Jeder Khan, der an die Macht kam, versuchte, einen luxuriöseren und reicheren Palast als seine Vorgänger bauen zu lassen. Der Palast des Xudayar Khan war der größte und prächtigste aller Paläste in Kokand.

Der Komplex bestand aus 7 Innenhöfen mit einer Vielzahl von Gebäuden. Die Gesamtfläche aller Gebäude belegte etwa 4 Hektar. Das ist wirklich ein riesiger Palast! Seine Länge betrug 140 m und seine Breite - 65 m. Die Besonderheit des Palastkomplexes war, dass das Fundament 3 m über dem Boden aufragte und allen Gebäuden besondere Festigkeit verlieh.

Der Palast des Xudayar Khan, Khans Palast in KokandZum Haupttor führte eine spezielle Rampe. Am oberen Rand des Haupteingangs gibt es eine wunderschön verzierte Inschrift in arabischer Sprache: “Der Große Said Muhammad Xudayar Khan”. Sie passt harmonisch zu dem Muster an den riesigen Türen.

Entlang dem Umfang war der Komplex mit einem schönen Zaun umgeben, der von den besten Handwerkern geschmückt war. Rechts erhebt sich ein facettiertes Minarett, das mit Keramikfliesen gefliest wurde. An der Grundlage und in der Mitte des Minaretts wurden prächtige ringförmige Majolika-Muster geschaffen.

Im gesamten Komplex gab es ungefähr 119 Zimmer, von denen viele mit durchbrochenen Gantsch- und Holzschnitzereien verziert waren. Die wunderschön dekorierten Wand- und Deckengemälde waren voller Farben und Ziergegenstände. Sie zeigten viele Geschichten aus dem Koran, die Sprüche berühmter Philosophen und weiser Herrscher. Der Thronsaal, der Empfangshof und die privaten Gemächer des Khan und seiner Frauen zeichneten sich besonders durch die reiche Dekoration aus: verschiedene gemalte Zeichnungen an den Wänden, vergoldete Gesimse und geschnitzte piktografische Motive mit orientalischen Themen auf Holzbögen.

Der Palast des Xudayar Khan, Khans Palast in KokandDer Bau des Architekturkomplexes wurde vom Architekten Usto Mir Ubaidullo Muhandis geleitet. Die erfahrensten und ehrwürdigsten Spezialisten aus verschiedenen Teilen des Ferghanatals nahmen an den Abschlussarbeiten teil: Usto Abdullo, Usto Jamol, Usto Zakir und viele andere. Sie alle waren Vertreter von Architektur- und Handwerksschulen aus verschiedenen Städten. Dies ergab ein sehr vielfältiges und interessantes Design aus verschiedenen Stilen, Motiven und Materialien.

In den Mauern des Palastes sind heute viele interessante Dinge geblieben. Hier befindet sich heute das Heimatmuseum mit einer riesigen Sammlung von Exponaten. Das Museum steht unter dem Denkmalschutz. Und in der Eremitage in St. Petersburg befindet sich der mit Edelsteinen verzierte goldene Thron von Xudayar Khan.

Fotos:

Der Palast des Xudayar Khan, Khans Palast in Kokand Der Palast des Xudayar Khan, Khans Palast in Kokand Der Palast des Xudayar Khan, Khans Palast in Kokand Der Palast des Xudayar Khan, Khans Palast in Kokand

alle Fotos sehen »»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

«« zurück nach oben »»

Der Palast des Xudayar Khan kann in folgenden Touren besichtigt werden:

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE