Aksu Bergkönigreich und Usbekistans Seidenstraße

Trekking in der felsigen Region des Pamir und Führungen in die Städte Usbekistans

 

Wo verläuft die Route: Kirgisistan, Pamir-Alai, Usbekistan
Dauer: 17 Tage / 16 Nächte
Die beste Zeit für die Reise: Juni - August
Reiseroute: Osch - Siedlung Usgarisch - Fuß des Pik Aksu - Siedlung Uzgarish - Osch - Taschkent - Samarkand - Buchara - Chiwa - Urgentsch - Taschkent

ANREISETERMINE FÜR DIE GRUPPEN:

  Gruppe №1. 11.07 - 27.07.2020   Gruppe №2. 08.08 - 24.08.2020  

Diese Gruppentour kombiniert zwei verschiedene Richtungen - eine Bergwanderung in der felsigen Region des Pamir in Kirgisistan und eine reichhaltige Besichtigungstour durch die antiken Städte Usbekistans.

Die Tour beginnt mit einem wunderschönen Trekking zum felsigen Aksu-Pik (5355 m), der sich in der malerischen Schlucht Lailak befindet. Die grandiose Nordbergwand von Aksu erhebt sich auf 1.500 m Höhe. An ihrem Fuße empfindet man sich sehr klein und der Berg wirkt wie ein Steinwolkenkratzer. Die lokalen Landschaften sind ähnlich wie in Patagonien in Südamerika, aber das Klima ist wärmer und angenehmer für Bergwanderungen. Hohe Gipfel, bunte Täler, brodelnde Gebirgsflüsse, wechselnde Nadelwälder, grüne Almwiesen und monochrome Felsen und Gletscher - die Natur des Pamir-Alai ist unglaublich schön! Während des Trekkings wird die Gruppe von einem Bergführer, Bedienungspersonal und Packtransport begleitet.

Nach dem Abstieg verlassen wir Kirgisistan und fahren nach Usbekistan, um die architektonischen Meisterwerke der Städte der Seidenstraße zu besichtigen. Die klassische Route nach Usbekistan beinhaltet Besuche der berühmtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten von Buchara, Chiwa und Samarkand sowie der wichtigsten Töpferwerkstatt des Landes in Rischtan und der Seidenweberei in Margilan, in der noch alte Geheimnisse der handgemachten Seide aufbewahrt werden.

  • Programm der Tour /
    Leistungen und Preise
  • Nützliche Information
  • Häufig Gestellte Fragen, Visa, Genehmigungen

 

Reiseverlauf:
Tag 1. Ankunft in Osch. Treffen am Flughafen. Transfer in die Siedlung Usgarisch. Unterkunft im Gästehaus. Höhe von Usgarisch Dorf: 1800m; Entfernung: 290 km; Fahrzeit: ca. 7 Stunden; Höhenunterschied: + 800m).

Die Siedlung Usgarisch ist ein typisch kirgisisches Bergdorf mit jahrhundertlanger standfester Lebensweise. Die Einheimischen sind gastfreundlich. Sie beschäftigen sich hier mit der Viehzucht, dem Tabakanbau und Mahlen in Wassermühlen. Außerdem gibt es viele Aprikosenbäume.

Aprikose ist der häufigste Obstbaum. Die Frucht ist extrem süß, aber nicht groß genug, um den Appetit nach dem ersten Bissen zu stillen. Es ist erstaunlich, aber aufgrund der einzigartigen klimatischen Bedingungen können Sie die reife Aprikose direkt vom Obstbaum sogar Mitte August probieren. Zusätzlich wird dieses Obst oft für den Winter getrocknet. Getrocknete Aprikose, genannt Kuraga, ist wirklich gut geleckt.

Wir fahren in das Dorf und bleiben im Gästehaus oder Zeltlager. Vom Dorf aus setzen wir unsere Reise in Begleitung von Pferdeläufern und ihren anmutigen, ruhigen Pferden fort, die uns helfen können, die Lasten während der gesamten Reise zu tragen.

Tag 2. Wanderung vom Laily Masar Flusstal bis zu seinem Zusammenfluss mit dem Uriam.
Lager 1 (Höhe: 2100m; Entfernung: 10km; Fahrzeit 6-8 Std; Höhenunterschied: + 300m).

Die Morgensonne ist noch nicht aufgegangen, aber im Camp ist das Leben bereits in vollem Gange. Das reichhaltige Frühstück lässt keine Gewichtsabnahme zu.

Nach kurzen Vorbereitungen machen wir uns auf den ersten Trekkingtag. Die Schönheit der lokalen Landschaften ist unglaublich. Wir kommen zur Laily-Mazar-Schlucht und danach zum rechten Nebenfluss. Man sagt, dass jeden Frühling hier im Oberlauf fast ausgestorbene Blume Aygul blüht. Die kann man in ein paar Klüften der Batkent-Gebiet und hier treffen. Diese Blume ist sog. Symbol Kirgisistans; Aygul-Ornamente sind sehr verbreitet.

Schritt für Schritt marschieren wir den Bergweg entlang und erreichen das Lager. Der Campingplatz ist in einer sehr malerischen Umgebung ausgewählt, neben einem Bergbach, dessen Gemurmel Ihnen ein süßes Wiegenlied bietet.

Tag 3. Wanderung zum Tal des Uriam-Flusses.
Lager 2 (3000 m hoch; 8km; 7-9 Std; + 900m).

Tag 4. Rundwanderung zum Oberlauf des Uriam-Flusses.
Lager 3 (3400m; 4-7km; 3-5 Std; +400m, -400m).

Sind Sie zum radialen Aufstieg durch das Uriam-Tal fertig? Wer es lieber etwas gemütlicher mag, bleibt einfach im Lager und genießt die herrliche Bergnatur. Die anderen Teilnehmer unternehmen eine Wanderung entlang des Flusses, der sich zwischen uralten Moränen schlängelt. Sie bewundern hier die herrlichen Piks, Gletscher, grüne Wiesen und Wäldchen mit Fichtenbäumen, die den japanischen Gärten ähnlich sind. Überall sind schöne Weiden, wie in den Nachbartälern, deshalb kann man hier zahlreiche Hirten mit den ihren Herden sehen. Es ist eine gute Gelegenheit sie kennen zu lernen und auf eine Tasse Tee eingeladen zu werden. Die Gastfreundschaft ist in dieser Region verbreitet.

Tag 5. Wanderung zum Tal des Flusses Ak-Metschet durch den Uriam-Pass (3760m).
Lager 4 (2860m; 8km; 6-8 Std; +750m, -900m).

Heute haben wir die Überquerung des Uriam-Passes vor. Der Uriam-Gebirgspaß ist niedriger als der Udobny-Pass und diese Strecke ist technisch leichter. Von diesem Pass bieten sich auch großartige Ausblicke auf den Pik Parus und links auf den Pik Sabach.

Allmählich nähern wir uns dem Tal der Flusse Ak-Suu und Kara-Suu, die unten in einen mächtigen Fluss Ak-Metchet zusammenfließen. Weiter sehen wir schon einen neuen Bergrücken mit Gletschern, der das Gebiet des Pik Aksu vom Gebiet Karawschin trennt. Die Rede geht um den bekannten Pik Aksu (5.355m), der die Bergsteiger aus aller Welt lockt. Dieser pyramidenförmige Pik mit der Schneespitze hat im Norden 2 km lange steile Felswand. Dieses großartige Bild wird mit schönen Piks Iskander (5.120m), Admiralteyets (5.090m), Petrogradets (5.163m) und Blok (5.239m) ergänzt.

Jetzt ist es abzusteigen. Aber machen Sie sich keine Sorgen: dieser Abstieg ist technisch leicht. Das 4. Lager hat einen bequemen Platz auf der Höhe 2.800 m. Sie empfinden Wärme der Sommerluft und Duft der Fichtenbäume. Machen Sie unbedingt ein paar Fotos vom Pik Aksu bei Sonnenuntergang!

Tag 6. Rundwanderung zum Fuß des Pik Aksu.
Lager 4 (3500m; 8km; 4-5 Std; +700m, -700m).

Heute unternehmen wir eine Rundwanderung zum Gletscher, der am Füßen der Gipfel der Piks Blok, Aksu, Admiralteyets, Petrogradets und Iskander liegt. Dieser Gletscher ist unter Steinen einer Moräne verbergt. Die Landschaft des Pik Aksu lässt niemanden gleichgültig. Schauen Sie an: vorne erhöht sich fast zwei km lange Schwarze Wand und mit all ihrer Kraft über Ihnen thront; von hier aus läuft der Aksu Fluss (“Weißer Fluss”) aus. Mittagessen haben wir am Ufer des Flusses, der aus dem Gletscher fließt. Danach kehren wir in die Zelten zurück. Heutige Eindrücke behalten Sie lange im Gedächtnis.

Tag 7. Abstieg zum Fluss Ak-Mechet und weiter zur Siedlung Usgarisch.
Unterkunft im Gasthaus (1800m; 14km; 6-8 Std).

Es ist so wunderbar auf einem bekannten Pfad entlang des Flusses im Freundeskreis zu gehen. Bewundern Sie noch einmal faszinierende Landschaften: Fichtenwälder und ihr eigenartiges Aroma, grüne Wiesen und wunderschöne Blumen! Heute ist der letzte Trekkingtag! Wir steigen in die Schlucht des Ak-Mechet-Flusses hinunter, erreichen wieder das Laily-Mazar-Tal und ein bisschen später die Siedlung Usgarisch, Ausgangs- und Endpunkt unseres Rundtrekkings. Heute Abend wartet auf Sie ein feierliches Abendessen.

Tag 8. Transfer von Usgarisch nach Osch. Unterbringung im Hotel.
Übernachtung in Osch (1000m; 290km; 7 Std; - 800m).

Heute kehren wir in die Wärme von Osch zurück, wo die Vorteile der Zivilisation auf Sie warten: zahlreiche Cafés und Restaurants, komfortable Hotels, Supermärkte und Basare und kostenloser Internetzugang. Osch bietet viele interessante Souvenirs, die zu einem guten Andenken werden können, um Sie an Ihre Reise in das bergige Kirgisistan zu erinnern: Filzjurte, kirgisische Nationalhüte, Musikinstrumente und vieles mehr.

Tag 9. Osch - Margilan - Ferghana (120 km).

Short description

Frühstück im Hotel.
Transfer zur usbekisch-kirgisischen Grenze am Dustlik- Grenzübergang. Die Grenze passieren. Treffen mit dem Reiseleiter auf der usbekischen Seite.
Transfer nach Margilan. Besichtigung der berühmten Seidenfabrik "Edgorlik" und des Ostbasars. Besichtigung der Said-Achmad-Chodja-Medresse, in deren Zellen Seidenteppiche von Handwerkern handgefertigt werden.
Transfer nach Ferghana. Unterkunft im Hotel bei der Ankunft. und Übernachtung im Hotel.

Tag 10. Ferghana - Rischtan - Kokand - Taschkent (320 km).

Short description

Frühstück im Hotel.
Transfer nach Rischtan, Besuch der Töpferwerkstätten berühmter Keramiker, die einzigartige Keramikprodukte herstellen.
Transfer nach Kokand. Führungen in Kokand: Der Palast des Xudayar Khan, Das Madari-Khan-Mausoleum, Die Jami-Moschee, Die Nekropole Sarymodor.
Abfahrt des Zuges vom Bahnhof Kokand um 16:53 Uhr. Ankunft in Taschkent um 20:45 Uhr. Treffen am Bahnhof.
Unterkunft und Übernachtung im Hotel.

Tag 11. Taschkent (Stadtbesichtigung). Taschkent - Samarkand (330 km, 4-5 Stunden).

Kurze Beschreibung

Frühstück im Hotel.
Um 09:00 Uhr versammelt sich die Reisegruppe in der Lobby und checkt aus dem Hotel aus.
Um 09:30 Stadtbesichtigung in Taschkent: der Khast-Imam Komplex, die Barak-khan Medrese, das Mausoleum des Heiligen Abu Bakr Kaffal Shashi, die Kukeldash-Medresse, der älteste Basar von Taschkent - Chorsu.
Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Platz der Unabhängigkeit und den Platz Amir Temur.
Um 15:00 Uhr Abfahrt von Taschkent nach Samarkand. Bei Ankunft in Samarkand Unterkunft im Hotel.
Übernachtung im Hotel.

Taschkent

Tag 12. Samarkand (Stadtbesichtigung).

Kurze Beschreibung

Frühstück im Hotel.
Um 10:00 Stadtbesichtigung in Samarkand: der berühmteste Platz in Zentralasien - Registan (Ulugbek, Sher-Dor, Tilla-Kari Medresse), das Gur Emir Mausoleum - Grab von Timur des Großen.
Nach dem Mittagessen setzen Sie die Stadtbesichtigung in Samarkand fort: die Moschee Bibi-Khanum, das architektonische Ensemble von Shakhi-Zinda, das Ulugbek-Observatorium. Übernachtung im Hotel.

Samarkand

Tag 13. Samarkand - Buchara (300 km, 4-5 Stunden).

Kurze Beschreibung

Frühstück im Hotel.
Um 08:00 Uhr versammelt sich die Reisegruppe in der Lobby und checkt aus dem Hotel aus.
Umzug nach Buchara. Bei Ankunft Unterbringung im Hotel.
Nach dem Mittagessen beginnt die Stadtrundfahrt in Buchara: Besichtigung des Ljabi Chaus-Ensembles, der Kukeldash-Medresse, der Nadir Divanbegi-Medresse und der Handel Kuppeln. Besichtigung des Demonstrationsraums der Bukhara Goldstickerei und der Astrachan-Werkstatt.
Übernachtung im Hotel.

Buchara

Tag 14. Buchara (Stadtbesichtigung).

Kurze Beschreibung

Frühstück im Hotel.
Fortsetzung der Stadtrundfahrt: besuchen Sie die Ismail Samani und Tschaschma-Ajub Mausoleen, die Bolo-Khauz Moschee, die Ark Festung, den Poi-Kalyan Komplex, die Abdulaziz-Khan-Medresse, die Ulugbek-Medresse.
Nach dem Mittagessen ein Ausflug zu den Vororten von Buchara: der Palast von Sitorai Mohi Xosa - der Sommerpalast des letzten Herrschers von Buchara, das Bakhouddin Naqshbandi Mausoleum. Rückkehr nach Buchara.
Übernachtung im Hotel.

Buchara

Tag 15. Buchara - Chiwa (440 km, 8-9 Stunden).

Kurze Beschreibung

Frühstück im Hotel.
08:00 Uhr: Überquerung der berühmten Kysylkum-Wüste entlang des Amudarya-Flusses. Mittagessen auf dem Weg.
Ankunft in Chiwa. Freizeit, Besuch von Souvenirläden und Werkstätten.
Übernachtung im Hotel.

Kysylkum-Wüste

Tag 16. Chiwa (Stadtbesichtigung). Chiwa - Urgentsch - Taschkent (Inlandsflug).

Kurze Beschreibung

Frühstück im Hotel.
Um 09:00 Auschecken aus dem Hotel.
Stadtbesichtigung in Chiwa: Ichan-Kala (Innenstadt von Chiwa), der Komplex Pachlawan Mahmud, die Kunya-Ark Festung, die Medresse und das Minarett Islam Chodja, der Palast Tasch Hauli,die Medresse von Alakuli Khan, die Juma Moschee, das Minarett und die Medresse von Muhammad Amin-Khan.
Transfer zum Flughafen von Urgench. Abflug von Urgentsch nach Taschkent. Treffen am Flughafen in Taschkent. Transfer und Unterkunft im Hotel.

Chiwa

Tag 17. Taschkent (Abreise).

Kurze Beschreibung

Frühstück im Hotel. Auschecken aus dem Hotel.
Freizeit (ohne Transport- und Ausflugsservice). Ein Besuch der Basare, ein Spaziergang durch die Innenstadt ist zu empfehlen. Transfer zum Flughafen. Abfahrt von Taschkent.

Taschkent

Reisepreis 2020:

Reisepreis pro Person 1795 USD
Einzelzimmer + 380 USD

*Die Reise ist garantiert, und wird unabhaengig von der Teilnehmerzahl stattfinden.

Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Treffen/Begleitung im/zum Flughafen;
  • Alle Transfers im komfortablen klimatisierten Transport nach Programm;
  • Unterbringung im Zweibett- / Doppelzimmer mit Frühstück in Hotels;
  • Besichtigungen laut Programm;
  • Dienstleistungen von englischsprachige Reiseführer für Usbekistan;
  • Vorbereitung der notwendigen Dokumente:
    • Genehmigung für die Grenzkontrollenzone;
    • Ökologische Gebühren.
  • Service während der Wanderung:
    • Vollpension (drei warme Mahlzeiten pro Tag);
    • Unterkunft in Doppelzelten;
    • Dienstleistungen des Bergführers, Kochs und Servicemitarbeiters;
    • Packpferde zum Tragen von persönlichem und Teamgepäck;

Im Preis sind nicht enthalten:

  • Visaunterstützung und Visumgebühren für ausländische Bürger;
  • Internationale Flüge;
  • Krankenversicherung.

Hotels:

Diese Route beabsichtigt folgende Art der Unterkunft:

Stadt Hotels
Taschkent Orient Inn Hotel / Samir 3*
oder ähnliches
Samarkand Zilol Baht / Arba Hotel
oder ähnliches
Buchara Kabir Hotel 3* / Fatima Hotel 3*
oder ähnliches
Chiwa Shams Hotel 3* / Shokh Jahon Hotel 3*
oder ähnliches
Osch Sunrise Hotel 3*
oder ähnliches
Persönliche Ausrüstung und Kleidung:
1 Trakking-Schuhe (Scarpa kailash GTX, Salomon Quest 4D GTX, The North Face Wreck Mid GTX) und/oder leichte Schuhe (SALEWA MTN Trainer GTX, Garmont Dragontail MNT GTX) für BL, L1 und Stadt (Osh, Bishkek)
2 Regenjacke (GORE-TEX) (RedFox Vector GTX III)
3 Softshelljacke (BASK Kondor V3), softshellhose (BASK Vinson Pro V2)
4 Fleecejacke und Funktionsnterwäsche (Termo- und leichte) (BASK)
5 Fleecehandschuhe (dünne und dicke) (RedFox Ice)
6 Warme Mütze (Outdoor Research Windwarrior Hat, Outdoor Research Peruvian Hat)
7 Funktions t-shirt.
8 Expeditionssocken (Boreal TREK Thermolite).
9 Rucksack (40-60 l)
10 Lippenschutz (mit UV Schutz).
11 Sonnencreme SPF 25-40.
12 Sonnenbrille + Ersatz.
13 Reiseapotheke (persönliche)

Transport.
Auf dieser Route wird die folgende Transportart verwendet (abhängig von der Anzahl der Personen in einer Gruppe):

"Toyota Sequoia"
(bis 3 Sitzplätze)

Toyota Sequoia

"Mitsubishi Delica"
(bis 5 Sitzplätze)

Mitsubishi Delica

"Mercedes-Benz Sprinter"
(bis 11 Sitzplätze)

Mercedes-Benz Sprinter
Klimaanlage Audio System Sicherheitsgurten Klappsitze Beleuchtung im Innenraum Klimaanlage Audio System Sicherheitsgurten Beleuchtung im Innenraum Audio System Sicherheitsgurten Beleuchtung im Innenraum

 

Kurze Beschreibung der Reiseroute

Dieses Trekking ist ziemlich einfach und eignet sich für jeden mit einem guten Gesundheitszustand. Touristen, die älter als 16 und unter 65 Jahre alt sind, können an dieser Tour teilnehmen, sofern sie keine ernsthaften gesundheitlichen Probleme haben und ihr Arzt keine Einwände gegen die Teilnahme an solchen touristischen Aktivitäten erhebt. Kinder unter 14 Jahren können an dieser Trekkingtour teilnehmen, sofern sie von ihren Eltern begleitet werden.

Trekking zu Fuß deckt von 6km bis 12km pro Tag mit Höhenunterschied bis zu 1000m. Die Route verläuft in der maximalen Höhe von 4140 m über dem Meeresspiegel. Jeder Teilnehmer trägt seinen eigenen Rucksack mit persönlichen Gegenständen, Trinkwasser und Erste-Hilfe-Ausrüstung. Der Rest der Ausrüstung (das Gewicht der Ausrüstung sollte 15 kg pro Person nicht übersteigen), sowie Gruppen-Camping-Ausrüstung und Versorgung von Lebensmitteln wird von Packpferden transportiert. In der Regel herrscht in der Region ein relativ stabiles Wetter: Es ist warm und sonnig, aber es ist auch etwas Regen möglich, was die Monotonie der Reise erleichtert. Die Tagestemperaturen liegen zwischen + 15 ° und + 30 ° С, während nachts die Temperatur bis auf + 8 ° C oder + 10 ° C sinken kann.

Startpunkt

Der Startpunkt ist Osch - von hier aus beginnt unser Tour. Alle Kosten, die mit vorzeitiger Ankunft oder später Abreise am Ende der Tour verbunden sind, sollten von Touristen selbst getragen werden. In diesem Fall kann unsere Firma Transfers vom und zum Flughafen organisieren sowie das Hotel buchen.

Strassenkarte

Strassenkarte

Ausrüstung unterwegs

- Zelte werden für die Unterbringung von zwei Personen verwendet. Die Zelte sind wind- und wasserfest und eignen sich für jedes Wetter. Für Ihren Komfort sind die Zelte mit Luftmatratzen sowie bequemen Schlafsäcken mit individuellem Futter ausgestattet.
- Zeltlager hat auch ein großes Messzelt mit Tischen und klappbaren Stühlen.
- Während der Wanderung bieten wir Geschirr in vollem Umfang.
- Um Gerichte während der Wanderung zu kochen, stellen wir Gasbrenner mit Gasflaschen oder Brennholz zur Verfügung (unterwegs gesammelt).
- Das Zeltlager ist mit einem tragbaren WC ausgestattet.

Zum Seitenanfang »»

Persönliche Ausrüstung und Kleidung, die wir für während der Tour ausgestellt wird

Schlafsack.
Isomatte.
Regenschutz.
Teleskopstöcke.
Thermoflasche mit 0,5 -1,0 L (Polar).
Stirnlampe.

Persönliche Ausrüstung und Kleidung, die Sie selbst mitnehmen müssen

Trakking-Schuhe oder leichte Schuhe und/oder (Teva, Keen) für Stadt (Osh, Bishkek).
Regenjacke GORE-TEX (RedFox Vector GTX III).
Softshelljacke BASK Kondor V3 + softshellhose BASK Vinson Pro V2)
Thermo-Unterhemd POLARTEC RedFox Dry Zone
Fleecehandschuhe (RedFox Ice)
(Sonnenläufer)kappe oder Panamahut + Warme Mütze.
Funktions t-shirt.
Socken Boreal TREK Thermolite.
Rucksack 40-60 l.
Lippenschutz (mit UV Schutz).
Sonnencreme SPF 25-40.
Sonnenbrille + Ersatz.
Reiseapotheke (persönliche).

Zum Seitenanfang »»

Begleitteam

Das Begleitteam stammt aus:

  • Der Bergführer, der die Reisegruppe leitet, löst organisatorische Fragen und ist verantwortlich für die Sicherheit auf dem Weg und der damit verbundenen Aktivitäten. Das Wort des Bergführers auf der Route ist das Gesetz.
  • Ein professioneller Koch, der für die Gruppe köstliche Frühstücke, Mittag-und Abendessen (europäische und asiatische Küche) zubereitet. Eine unserer Hauptprioritäten ist sicherzustellen, dass das Essen ausgewogen, nützlich, unbedingt SCHMACKHAFT ist und ästhetisch auch in Feldbedingungen serviert wird.
  • Die Begleiter, die Zelte aufstellen und abbrechen, den Tisch servieren, Geschirr spülen, die Sachen packen und an die Packpferde anpassen, ein Feuer entzünden usw.

Die Sachen werden mit Packtieren transportiert.

Zum Seitenanfang »»

Mahlzeiten

Während des Treck-Programms werden Ihnen drei Mal am Tag warme Mahlzeiten serviert. (Bitte beachten Sie, dass wir in Städten nur Frühstück anbieten. Mittag- und Abendessen, oder zusätzliche Extravaganz und alkoholische Getränke können Sie extra vor Ort bezahlen.) Unten finden Sie die Speisekarte eines der Trekking-Tage:

Завтрак  

Frühstück:

Erstes Gericht: Getreidebrei (aus Grieß, Hafer, Reis).
Zweites Gericht: gekochte Eier mit Würstchen, Omelette, Pfannkuchen, Oladji, geröstetes Brot, Cottage Cheese Pfannkuchen, etc.
Buffet: Käse, Wurst, verschiedene Brotsorten, Butter, Ketchup, Marmelade, Schokoladenpaste, Süßigkeiten, Kekse, Oblaten, Kaffeeweißer Pulver, Honig, Zucker, Halva.

Обед  

Mittagessen:

Mittagsbuffet: verschiedene Brotsorten, frische Salate, Fischkonserven, Käse, Schafskäse, verschiedene.
Vorspeisen aus Fleisch, Tee (schwarz und grün), Süßigkeiten, Kekse, Oblaten, Früchte (Äpfel, Birnen), Trockenfrüchte (Aprikosen, Rosinen, Feigen, etc.), verschiedene Nüsse.
*Im Lager während des Mittagessens wird ein heißes erstes Gericht (Suppe) hinzugefügt.

Ужин  

Abendessen:

Erster Gang: Suppe (europäische oder lokale Küche).
Zweiter Gang: verschiedene Gerichte der europäischen Küche mit verschiedenen Beilagen, sowie eine Auswahl an lokalen Gerichten.
Buffet-Tisch: verschiedene Brotsorten, Käse, Wurst, Ketchup, Gewürze (Senf, verschiedene Dressings), Süßigkeiten, Kekse, Waffeln, Zucker.
Getränke: Auswahl an heißen Getränken, wie Tee (schwarz und grün), Kaffee, Kakao, Kaltschale.
Nachtisch: Wassermelone, Melone, Früchte.

 

Häufig Gestellte Fragen

  1. Wer kann diese Wanderung unternehmen? Sollten die Teilnehmer der Tour vorherige Trekking-Erfahrung haben oder sich körperlich vorbereitet sein?
  2. Können Menschen mit gesundheitlichen Problemen an diesem Programm teilnehmen?
  3. Ist eine Reiseversicherung für diese Tour notwendig?
  4. Wie ist das Wetter in den Bergen?
  5. Wie hoch sind die Wahrscheinlichkeiten, auf gefährliche Kreaturen (neben relativ harmlosen Mücken) wie Schlangen, Spinnen, Skorpione, Milben etc. zu treffen?
  6. Darf man Bergkräuter und Blumen pflücken? Welche Pflanzen sollten vermieden werden?
  7. Wie werden Mahlzeiten während des Treck-Programms organisiert?
  8. Wie ist es mit Kommunikationseinrichtungen während der Trekkingtour?
  9. Wie gut ist der Internetzugang?
  10. Visa, Genehmigungen.
  1. Wer kann diese Wanderung unternehmen? Sollten die Teilnehmer der Tour vorherige Trekking-Erfahrung haben oder sich körperlich vorbereitet sein?
    Dieses Trekking ist ziemlich einfach und eignet sich für jeden mit einem guten Gesundheitszustand. Touristen, die älter als 16 und unter 65 Jahre alt sind, können an dieser Tour teilnehmen, sofern sie keine ernsthaften gesundheitlichen Probleme haben und ihr Arzt keine Einwände gegen die Teilnahme an solchen touristischen Aktivitäten erhebt. Kinder unter 14 Jahren können an dieser Trekkingtour teilnehmen, sofern sie von ihren Eltern begleitet werden.
    Die angebotene Trekkingtour kann als mittelschwere Wanderung eingestuft werden, was bedeutet, dass keine besonderen Fähigkeiten im Bergsteigen erforderlich sind. Das Begleitteam besteht aus einem erfahrenen Bergführer, der in der Lage ist, den richtigen Weg zu wählen und Sie über die Vorsichtsmaßnahmen in jedem Abschnitt der Route zu informieren. Während der Tour müssen Sie zu Fuß lange Strecken zurücklegen. Daher ist die einzige Bedingung für diejenigen, die an diesem Trekking-Programm teilnehmen wollen, das Fehlen von medizinischen Kontraindikationen für solche Aktivitäten.
  2. Können Menschen mit gesundheitlichen Problemen an diesem Programm teilnehmen?
    Bitte beachten Sie, dass die Route der Tour durch Berge mit beträchtlichen Höhenunterschieden verläuft (die maximale Höhe beträgt 4140 m über dem Meeresspiegel). Die Teilnehmer können einige Symptome der Höhenkrankheit erleben, die verschwinden, wenn der Abstieg von den Bergen beginnt. Daher kann die Tour nicht für Personen geeignet sein, die an Herz- oder Atemproblemen leiden (Bluthochdruck, Asthma). Wir empfehlen Ihnen, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie diese Tour planen.
  3. Ist eine Reiseversicherung für diese Tour notwendig?
    Ja, dies ist ein absolutes Muss. Die Krankenversicherung sollte eine Deckung von bis zu $ 10.000-15.000 haben. Bitte schließen Sie die Versicherung, bevor Sie Ihr Heimatland verlassen.
  4. Wie ist das Wetter in den Bergen?
    Im Sommer ist das Wetter freundlich und sonnig mit einer Tagestemperatur von + 28 °С. In der Nacht jedoch, und an Regentagen fällt die Temperatur auf +8 oder + 10 °С, was die Verfügbarkeit einer warmen Jacke ziemlich nützlich macht.
  5. Wie hoch sind die Wahrscheinlichkeiten, auf gefährliche Kreaturen (neben relativ harmlosen Mücken) wie Schlangen, Spinnen, Skorpione, Milben etc. zu treffen?
    Obwohl eine solche Wahrscheinlichkeit existiert, ist sie zu gering. Aufgrund unserer langjährigen Praxis ist niemand von solchen Kreaturen getroffen worden.
  6. Darf man Bergkräuter und Blumen pflücken? Welche Pflanzen sollten vermieden werden?
    Es ist ratsam, die Pflanzen nicht zu berühren, die Sie nicht kennen, da einige von ihnen ziemlich giftig sein können (zum Beispiel, Sie können durch riesigen Fenchel gestochen werden, wenn Sie seine Blätter berühren). Es ist verboten, die Pflanzen aufzunehmen, die ins rote Buch eingetragen sind. Die Berghänge beherbergen viele Heilkräuter wie Minze, Oregano, Thymian, die Sie aufheben und einen köstlichen "Bergtee" brauen können. Die Ufer der Flüsse sind mit Büschen aus Heckenrose und Sanddorn bedeckt.
  7. Wie werden Mahlzeiten während des Treck-Programms organisiert?
    Während des Treck-Programms werden Ihnen drei Mal am Tag warme Mahlzeiten serviert. (Bitte beachten Sie, dass wir in Städten nur Frühstück anbieten. Mittag - und Abendessen, oder zusätzliche Extravaganz und alkoholische Getränke können Sie extra vor Ort bezahlen.) Unten finden Sie die Speisekarte eines der Trekking-Tage:
    Frühstück:
    Erstes Gericht: Getreidebrei (aus Grieß, Hafer, Reis).
    Zweites Gericht: gekochte Eier mit Würstchen, Omelette, Pfannkuchen, Oladji, geröstetes Brot, Cottage Cheese Pfannkuchen, etc.
    Buffet: Käse, Wurst, verschiedene Brotsorten, Butter, Ketchup, Marmelade, Schokoladenpaste, Süßigkeiten, Kekse, Oblaten, Kaffeeweißer Pulver, Honig, Zucker, Halva.
    Getränke: Auswahl an heißen Getränken, wie Tee (schwarz und grün), Kaffee, Kakao.
    Mittagessen:
    Mittagsbuffet: verschiedene Brotsorten, frische Salate, Fischkonserven, Käse, Schafskäse, verschiedene Vorspeisen aus Fleisch, Tee (schwarz und grün), Süßigkeiten, Kekse, Oblaten, Früchte (Äpfel, Birnen), Trockenfrüchte (Aprikosen, Rosinen, Feigen, etc.), verschiedene Nüsse.
    *Im Lager während des Mittagessens wird ein heißes erstes Gericht (Suppe) hinzugefügt.
    Abendessen:
    Erster Gang - Suppe (europäische oder lokale Küche).
    Zweiter Gang - verschiedene Gerichte der europäischen Küche mit verschiedenen Beilagen, sowie eine Auswahl an lokalen Gerichten.
    Buffet-Tisch: verschiedene Brotsorten, Käse, Wurst, Ketchup, Gewürze (Senf, verschiedene Dressings), Süßigkeiten, Kekse, Waffeln, Zucker.
    Getränke: Auswahl an heißen Getränken, wie Tee (schwarz und grün), Kaffee, Kakao, Kaltschale.
    Nachtisch: Wassermelone, Melone, Früchte.
    Trinkwasser wird von kristallklaren Bergquellen zur Verfügung gestellt. Es wird jedoch empfohlen, nur abgekochtes Wasser zu trinken. In Städten und bei langen Transfers ist es ratsam, Flaschenwasser zu trinken.
  8. Wie ist es mit Kommunikationseinrichtungen während der Trekkingtour?
    Mobilfunk hat in Osch und auf dem Weg nach Usgarysch Siedlung gute Signalempfang. In den bergigen Gebieten, insbesondere in Bergtälern, gibt es Schwierigkeiten mit dem Signalempfang. Der Tourmanager ist mit einem tragbaren Satellitenterminal ausgestattet, um eine ununterbrochene externe Verbindung zu gewährleisten. Darüber hinaus ist die Gruppe mit dem Funkgerät Walkie-Talkie ausgestattet, um eine reibungslose Verbindung zwischen Wanderern zu gewährleisten.
  9. Wie gut ist der Internetzugang?
    Internetzugang ist nur in Osch verfügbar. Dort gibt es viele Internet-Cafés. In Uzgarysh Siedlung und in den Bergen gibt es keinen Internetzugang.
  10. Visa, Genehmigungen.
    Kirgisistan hat seine Visapolitik erheblich vereinfacht, und heute genießen Bürger aus 70 Ländern der Welt visafreien Zugang zu diesem zentralasiatischen Staat.
    Die visafreie Einreise in das kirgisische Territorium wird den Staatsangehörigen Russlands, der GUS-Staaten und einer Reihe von Bürgern aus Europa und anderen Ländern gewährt.
    Um in das Territorium von Kirgisistan einzureisen, muss der Ausländer einen Reisepass haben, der mindestens 6 Monate nach dem Ende der Tour noch gültig ist.
    Es ist auch wichtig, dass ausländische Staatsangehörige vor ihrer Reise nach Kirgisistan eine Reisekrankenversicherung mit einer Deckung von bis zu 10.000-15.000 $ abschließen.

Falls Sie auf unserer Website keine Antwort auf Ihre Frage finden, wenden Sie sich bitte an unser Reiseveranstalter-Team.

E-mail: adventure@centralasia-travel.com

Fotos der Tour:

alle Fotos sehen »»

Unsere Videothek:

Video: bergtourismus. Trekkingreise rund um den see sary-tschelek juni 2015
Bergtourismus. Trekkingreise rund um den see sary-tschelek juni 2015
Video: Bunter und schöner Film über die Naturschönheiten Kirgisistans
Bunter und schöner Film über die Naturschönheiten Kirgisistans
Video: Riding motorbikes through KyrgyzstanRiding motorbikes through Kyrgyzstan Erleben von Pamir 2016Erleben von Pamir 2016

alle Videos sehen »»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

nach oben »»


     	

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE