Uzbekisches Küchenmesser - Pitschak

Ein schönes Souvenir, das im Haushalt nützlich ist

 

Das berühmte usbekische Küchenmesser "Pitschak" ("Ptschak", "Pitschok") nimmt nicht nur in der Küche, sondern auch in der traditionellen Kunst Usbekistans einen besonderen Platz ein.

Das traditionelle usbekische Pitschak ist an seiner charakteristischen Form zu erkennen: eine breite Klinge an einem relativ schmalen Griff. Die Finger sollten den Griff fassen und auf den Spitzen in der Handfläche ruhen. Dieses Küchenmesser ist sehr praktisch beim Schneiden von Gemüse und Fleisch - der Griff liegt sehr gut in der Hand, wodurch es langes arbeiten ohne Ermüdung ermöglicht. Es ist seine "Unverhältnismäßigkeit", die einen Hebel gibt, der es ermöglicht, weniger Energie für das Schneiden aufzuwenden. Ein weiteres Merkmal des usbekischen Nationalmessers ist eine gezielte Schärfung, die sich schnell auf die Schärfe des Rasiermessers an der Piala oder einer kleinen Kosuschka steigern lässt.

Usbekische Messer hatten von alters her viele Funktionen. Als unersetzlicher Assistent im Alltag war Pitschak ein Schmuckstück der traditionellen Tracht eines Mannes. Kein anständiger  Junge, kein respektabler Erwachsener verließ das Haus ohne eine scharfe Klinge an der Taille. Das Messer erhielt besondere Eigenschaften, es übernahm die Schutzfunktionen eines magischen Amuletts. In alten Zeiten wurde geglaubt, dass das Messer unter dem Kissen des Babys es vor bösen Geistern schützen könnte. Man glaubte, dass wenn Sie die Klinge auf den Kopf einer kranken Person oder auf den Ort des Bisses einer giftigen Schlange legten, dass dann alle Krankheiten schneller vergehen.

Im Osten ist es im Gegensatz zu anderen Kulturen üblich, Messer als Geschenk zu überreichen. Meisterhaft ausgeführtes Pitschak mit lockigem Ornament und farbigem Muster am Henkel gilt immer noch als das wertvollste Geschenk. Nach altem Brauch soll derjenige, der ein solches Geschenk bekommt, dafür eine Münze geben, damit das Pitschak nur Glück bringt.

Die Klinge des usbekischen Pitschaks hat je nach Verwendungszweck unterschiedliche Formen und Größen:

"Kaiki" - eine Klinge von perfekter Form, die Spitze des Messers ist gebogen und schaut nach oben.
"Tugri Ferkel" hat eine gerade Klinge, wie ein Pfeil.
"Thbargi Pitschok" - ein Messer, dessen Klinge einem dünnen Weidenblatt ähnelt.
• "Hisori Pitschok", "Kozoki Pitschok" und "Bodomga Pitschok" haben eine Klinge mit einer mandelförmigen Spitze.
"Soyly Pitschok" und "Komalyk Pitschok" haben eine einzelne Rille (Nut), die entlang der oberen Kante der Klinge verläuft, und "KuschkaMalak Pitschok" hat eine doppelte Rille.
"Norin Pitschok" hat eine spezielle Klinge, um den Teig schnell und praktisch zu schneiden.
"Kassob Pitschok" - wird von einem Metzger verwendet. Die Klinge eines solchen Messers ist besonders scharf.
"Bola Pitschok" - ein Messer, das ausschließlich als "Souvenir" dient. Es kann nicht im täglichen Leben verwendet werden, da die Klinge schnell stumpf ist und es unmöglich ist, sie zu schärfen.
"Tschol-Pitschok" - ein Klappmesser für ältere Menschen.

Trotz der Vielfalt der Formen kann jedes Pitschak universell sein -  falls notwendig, kann man mit Hilfe dieses Messers aromatisierte Melone, reife Tomate und frisches Fleisch schneiten.

Nicht nur die Klinge, auch der Griff des Pitschaks kann etwas ganz Besonderes sein - wenn er mit Intarsien und Malereien dekoriert ist. Der Griff des Pitschaks kann glatt oder gerippt sein, aus einfachen Materialien oder sehr wertvoll sein.

"Dasta Bag" - ein Griff aus Hartholz oder Elefant-, Saiga- und Rentierknochen. Solche Griffe sind mit farbigen Steinen, Perlmutt und Silber verziert.
"Herma dasta" - eine Variation des Griffs, hergestellt aus verschiedenen Teilen des Griffs.
"Nakschinor Dasta" - mit Pflanzenmustern bemalt.
"Tschilmichgulli dasta" - in solch einem Griff sind Nagelkappen farbiger Zinn-Nägel intigriert.

Metallgriffe sind oft mit Jagen oder Gravieren verziert. Und die Handwerker aus Samarkand schneiden am Ende des Griffs die Köpfe von Vögeln oder Tieren aus.

Und ein weiteres unverzichtbares Attribut ist die Scheide. Sie sind aus mit Stickerei dekoriertem Stoff, geschnitztem Holz, aber vor allem aus schwarzem Leder gemacht. Auf dem Leder sind helles mehrfarbiges Ornament und Stempeln verziert. Manchmal finden Sie auf solchen Scheiden Messing und Kupfer Futter mit Jagen oder Gravieren.

Jeder Handwerker, der sich respektiert, platziert ein Stempel auf seinem Produkt - "Tamga". Da der islamische Kalender dem Mondkalender folgt, war das Haupt- und Hauptelement der "Tamga" das Bild der Sterne und der Mondsichel. Diese Symbole sind bis heute verwendet - auf ihnen kann man die Stadt bestimmen, in der das Messer hergestellt wurde. Falls der Schöpfer sich verewigen möchte, graviert er seine Initialen auf eine Seite des Messers .

Die Stadt Tschust im Fergana-Tal gilt als eine der ältesten Zentren der künstlerischen Metallverarbeitung in Usbekistan. In Tschust gibt es seit langem ein Stadtviertel der Meister für die Herstellung von Messern. Die Stadt Tschust hat die besten Messer Usbekistans zu bieten.

Wo kauft man echte handgefertigte usbekische Messer Pitschak? In großen Basaren und Handwerksbetriebe Usbekistans (besonders große Auswahl an schönen Messer findet man in Bukhara, Tschust, Shakhrikhan, Samarkand, Taschkent, Chiwa).

Das Messer Pitschak gilt als ein gutes Geschenk für Männer und als ein unverzichtbares Werkzeug in der Küche. Sein elegantes orientalisches Design macht es ein echtes Juwel von Küchenutensilien. Es ist besonders angenehm, wenn ein aus Usbekistan mitgebrachtes Souvenir im Alltag verwendet werden kann.

Fotos:

alle Fotos sehen »»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

«« zurück nach oben »»

Reisen nach Usbekistan:

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE