Baha Ad-Din (Bagauddin) Nakschbandia Religionsensemble

 

Die Gedenkstätte des Heiligen Bagauddin Nakschbandia (16. Jahrhundert), des berühmten Philosophen und Sufis des Ostens, liegt 12 Kilometer von Buchara entfernt. Dieser Gedenkort ist ein muslimischer Schrein, der nicht nur für die Bewohner Bucharas, sondern auch für Pilger aus der ganzen muslimischen Welt zum wichtigsten Wallfahrtsort geworden ist. Einst war dieser Ort das Dorf Kasri Orifon, berühmt für seine heidnischen Feste und alten Traditionen.

Bagauddin Nakschbandia Religionsensemble. Buchara, UsbekistanBagauddin Nakschbandia (1318 - 1389) gründete den Orden, der später nach ihm benannt wurde. Die Lehren des großen Sufis wurden zum Leitstern für eine große Anzahl orientalischer Figuren dieser Zeit. Und heute hört seine Philosophie nicht mehr auf, relevant zu sein und zieht viele Pilger unterschiedlichen Alters aus allen Teilen der Erde an. Die Philosophie, die Nakschbandia sein ganzes Leben lang verfolgt, ist ganz einfach und kann in einem einzigen Satz ausgedrückt werden: "Dil ba yoru dast  ba kor" - "Herz mit Gott und Hände in Arbeit". Das Symbol des Ordens wird nach diesem Postulat gewählt und stellt das Herz mit dem Wort "Allah" im Inneren dar. Bagauddin Nakschbandia war der spirituelle Mentor der großen Tamerlan und lehrte ihn, wie auch andere Menschen, bescheiden und anständig zu sein. Sufi machte 32 Hadschs in Mekka, und heute wird sein Mausoleum als zentralasiatisches Mekka anerkannt. Es wird angenommen, dass, wenn man dreimal von Buchara zum Nakschbandia -Mausoleum geht, es einem Hadsch entspricht. Gläubige aus vielen muslimischen Ländern versammeln sich hier, um für Sünden zu flehen und um die Erfüllung der Wünsche zu bitten, denn Allah wird die Gebete vom heiligen Ort aus schneller ausführen.

Bagauddin Nakschbandia Religionsensemble. Buchara, Usbekistan1389 starb Bagauddin Nakschbandia, und 1544 gab Abdalaziz-Khan den Befehl, eine Krypta über seinem Grab und den umliegenden Gebäuden zu bauen. Die Gedenkstätte wurde fast vier Jahrhunderte lang errichtet. In der Mitte des Gebäudes befand sich ein rechteckiger Innenhof mit einem Sheikh-Grab und einer im XIX. Jahrhundert errichteten Moschee. Etwas weiter war das Iwan auf Holzsäulen, wo sich das Sheibaniden-Grab befand. Das Hauptgebäude mit der Kuppel ist Chanaqa Abdalaziz-Khan. In 80 Jahren des XX. Jahrhunderts wurde der gesamte Religionsensemble restauriert und heute kann man hier einen Hof mit einem Haus, Moscheen von Muzafar-khan und Kushbeghi, Madrasa, Dakhma, Minarett und Grabgewölbe sehen. Im Inneren des Grabes befindet sich ein alter gefallener Maulbeerbaum. Die Legende besagt, dass es aus dem Stab von Nakschbandia entstanden ist, und wenn man sich wünscht, darunter zu kriechen, wird es wahr werden.

In dem Religionsensemble wurde ein Museum eröffnet, in dem man zuverlässige Informationen über Bagauddin Nakschbandia und den Sufismus im Allgemeinen finden kann. Hier werden die Kleidung von Sufis, Bücher, Kochtöpfe und viele andere interessante Exponate präsentiert.

Jeder, der diesen wunderbaren Ort besucht hat, spricht von seiner Ruhe und Harmonie, die nachsichtig sind.

Fotos:

Bagauddin Nakschbandia Religionsensemble. Buchara, Usbekistan Bagauddin Nakschbandia Religionsensemble. Buchara, Usbekistan Bagauddin Nakschbandia Religionsensemble. Buchara, Usbekistan Bagauddin Nakschbandia Religionsensemble. Buchara, Usbekistan

alle Fotos sehen »»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

«« zurück nach oben »»

Baha Ad-Din Nakschbandia Religionsensemble kann in folgenden Touren besichtigt werden:

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE