Pamir Highway

Hochgebirgsautobahn im Pamir

 

Pamir HighwayDer berühmte Pamir Highway ist eine über 700 km lange Hochgebirgsasphaltstraße, die Duschanbe, Chorugh (Tadschikistan) und Osch (Kirgisistan) verbindet. Der Pamir Highway verläuft entlang der Grenze zu Afghanistan und China und ist Teil des M41 Highway. Derzeit ist diese Bergstraße eine der höchsten Asphaltstraßen der Welt mit einer solchen Länge. Der Pamir Highway ist die einzige wichtige Verkehrsader, die das Hochland des Pamir mit der Zivilisation verbindet.

Der Pamir Highway ist unvorhersehbar und verlassen: Es gibt mehrere Pässe mit einer Höhe von mehr als 4.000 m, fast keine Autodienste und ein absolut seltenes Phänomen sind Tankstellen. Ja, es ist besser, auf dieser Strecke keine Pannen zu haben.

Der größte Teil des Pamir Highway führt durch das Gebiet Tadschikistans (Abschnitt Chorugh - Duschanbe - Westlicher Pamir Highway), während der größte Teil des Verkehrs auf den Abschnitt Chorugh - Osch (Östlicher Pamir Highway) fällt. In alpinen Regionen und Abzweigungen von der Hauptstraße ist die Straße nicht asphaltiert und wird im Winter wegen Lawinengefahr nicht benutzt.

Pamir HighwayDie drei wichtigsten Bergpässe befinden sich auf dem Abschnitt des östlichen Pamir Highway: Taldik (3615 m), Kyzyl-Art (4280 m) und Akbaital (4655 m). Der Pamir Highway führt auch durch das höchste Bergdorf Zentralasiens Murghob (Tadschikistan) auf einer Höhe von 3600 m.

Die Hauptbesucher des Pamir sind häufig Bergtouristen und Alpinisten, deren Ziel ist, den berühmten Siebentausender Pik Lenin in Kirgisistan und den Pik Kommunismus (Pik Ismail Samani) in Tadschikistan zu besteigen. Hier kann man auch Jeep-, Motorrad- und Fahrradtouristen aus Europa und Russland treffen.

Auf dem Pamir Highway übernachten Touristen normalerweise in Bergdörfern und in Gästehäusern der Anwohner. In großen Städten (Chorugh, Osch, Duschanbe) kann man in Hotels übernachten.

Pamir und Pamiris

PamirisDas Pamir-Hochland ist eine raue, wenig besiedelte und sehr malerische Gegend. Auf dem Weg sieht man viele schöne Hochgebirgsseen, heiße Mineralquellen und Geysire, alte Festungen, Herden weidender Yaks, traditionelle Häuser von Pamiris und Jurten der Einwohner.

Das Klima im Hochland ist besonders rau: seltene Regenfälle, sehr kalte Winter mit Wind, mangelnde Gelegenheit, sich in der Landwirtschaft zu engagieren, aufgrund der Höhenlage und der Bodenknappheit.

Die Pamiris leben in der historischen Region Berg-Badachschan (Westlicher, Südlicher und Östlicher Pamir), sprechen Pamir-Sprache und bekennen sich zum Ismailismus - eine einzigartige Mischung aus traditionellem schiitischem Islam und alten arischen Religionen. Anstelle von Moscheen beten Pamiris in speziellen Gebetshäusern. Wenn es in einem der kleinen Dörfer kein Gebetshaus gibt, versammeln sich die Menschen abwechselnd zum Freitagsgebet in den Häusern der Dorfbewohner.

Ismaili-Priester sind Pirs. Dies sind besonders angesehene Menschen, die weltliche und religiöse Bildung erhalten haben.

 

Was es auf dem Pamir Highway zu sehen gibt, interessante Besichtigungsorte:

Langar•  Chorugh ist Verwaltungszentrum der Region Berg-Badachschan in Tadschikistan, einer wunderschönen grünen Stadt mit traditionellen Pamir-Häusern. Die Stadt hat einen Flughafen, wo Yak-40-Flugzeuge landen können, Hotels, Restaurants, Geschäfte, einen Basar und einen großen Botanischen Garten.

•  Kalai-Khumb ist ein städtisches Dorf an der Grenze zu Afghanistan auf einer Höhe von 1200 m .

•  Heiße Mineralquellen Gharm Tschaschma.

•  Langar ist ein Hochgebirgsdorf im Wachantal im Süden von Pamir. Es liegt auf einer Höhe von 3000 m und ist allseitig von den sechstausendsten Gipfeln des Pamir und des Hindukusch umgeben. Langar wird von Wakhi bewohnt und ist berühmt für seine Höhlenmalereien.

Karakul-See•  Murghob (3600 m) ist das höchste Bergdorf in Tadschikistan und in ganz Zentralasien.

•  Der Jaschilkul See ("Grüner See") ist einer der schönsten Seen im Süden von Pamir und liegt auf einer Höhe von 3734 m.

•  Der Karakul-See (Schwarzer See) liegt auf einer Höhe von 3914 m, 100 m höher als der berühmteste Hochgebirgssee Titicaca in den Anden. Die Ufer des Sees liegen auf Eis, Eis liegt sogar am Grund des Sees. Das Karakul-Becken ist der verlassenste Ort in Pamir.

•  Das Alai-Tal ist ein malerisches tektonisches Becken zwischen den Alai- und Transalai-Gebirgen in Südkirgisistan in Höhen von 2240 bis 3536 m. 

•  Sarytasch-Dorf in der Alai-Region des Osch-Gebiets in Kirgisistan. Das Dorf liegt auf einer Höhe von 3150 m, an der Kreuzung der Hauptstraßen in Pamir.

Fotos:

Pamir Highway Pamir Highway Pamir Highway Pamir Highway

alle Fotos sehen »»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

nach oben »»

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE