Großer Almaty-See

Sehenswürdigkeiten von Almaty

 

Парк имени 28 гвардейцев-панфиловцев в АлматыDer malerische Großer Almaty-See liegt nur 15 km von Almaty entfernt in den Transili-Alatau-Bergen auf der 2511 m Höhe.

Der See ist nicht sehr groß (ca. 1,6 km lang und 1 km breit), aber ziemlich tief, stellenweise bis zu 40 m. Sein heutiger Name „groß“ ist auf den Fluss Bolschaja Almatinka zurückzuführen, der in den See mündet. Früher hieß der Große Almaty -See Zhosalykol, was auf Kasachisch „ockerfarbener See“ bedeutet, da die direkt zum Wasser abfallenden Berghänge eine rötliche Farbe haben.

Großer Almaty-See ist wie viele andere Bergseen in Zentralasien durch ein Erdbeben entstanden. Die tektonische Aktivität verursachte einen Erdrutsch, der das Flussbett von Bolschaja Almatinka blockierte und sich in einen natürlichen Damm verwandelte.

In der Nähe fließt der Fluss Malaja Almatinka. In seiner Schlucht befinden sich die berühmte Hochgebirgseisbahn Medeo und das Skigebiet Tschimbulak, die mit einer Seilbahn verbunden sind. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, die Aussicht auf den nördlichen Tian Shan und das Panorama von Almaty zu bewundern, während Sie mit der Seilbahn von Tschimbulak zum Talgar-Pass fahren. Und wenn Sie Wintersport mögen, besuchen Sie unbedingt die örtlichen Skipisten und die herrliche Eisbahn.

Eine gute Asphaltstraße führt zur Schlucht des Bolschaja Almatinka. Faszinierend sind die Aussichten rund um die Serpentine. Ab und zu nähert sich steiniges Geröll dem Straßenbett und erinnert an Steinschläge und winterliche Schneehindernisse. Entlang der Straße wachsen dichte Tannen. Am Eingang der Schlucht endet der Asphalt, man kann nur noch mit einem Geländewagen weiterfahren. Ein schmaler Serpentinen-Feldweg führt durch einen Birkenhain, der im Herbst besonders schön ist, wenn Birken mit goldenem Laub durch dunkelgrüne Fichten schimmern. Von unten kommt der Lärm des Bolschaja Almatinka. Nach dem letzten Anstieg endet der Feldweg, dann muss man ca. 300 m zu Fuß bis zum Damm steigen.

Interessant ist, dass der natürliche Damm verstärkt und aufgebaut wurde. Der See wurde in einen Stausee verwandelt, der Almaty mit Trinkwasser versorgt. Deswegen sind das Baden im See und Picknicken am Ufer nicht erlaubt. Aber man kann die Schönheit der Natur bewundern. Vom Damm aus ist der See gut sichtbar: in den Strahlen des Sonnenlichts schimmert die türkisfarbene Oberfläche in verschiedenen Schattierungen und spiegelt in ihrem tiefen Wasser die Hänge der Berge und schneeweiße Wolken wider. Entlang der Küste wachsen flauschige Kiefern, die die saubere, belebende Luft mit dem Duft von Kiefernnadeln erfüllen. Der See ist von drei schneebedeckten Gipfeln umgeben: Sowetow-Pik (4317 m), Ozerniy-Pik (4110 m), Tourist-Pik (3954 m).

Hier, fernab vom Großstadttrubel kann man sich in der Natur entspannen oder auf den malerischen Berghängen von Transili-Alatau, dem nördlichsten Teil von Tian Shan, wandern und reiten.

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

«« zurück nach oben »»

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE