Mittelalterliche Dampfbäder Hamam


Mittelalterliche Dampfbadkomplexe Hamam sind eine besondere Sehenswürdigkeit von Buchara. Sie erschienen in der Antike als ein wichtiges Element des kulturellen und architektonischen Bestandteils des städtischen Panoramas. Diese Form der Erholung war in der Zeit des mittelalterlichen Zentralasiens sehr beliebt und verbreitet, nicht nur in Buchara, sondern auch in anderen Ecken des Orients.

Der antike Historiker und Gelehrte Narshahi erwähnt in seinem Buch aus dem X Jahrhundert "Einträge von Narshahi" den Brauch, die Dampfbäder zu besuchen. Nach seinen Quellen gab es schon damals einige Badeanstalten in Buchara. „Hamam khan“ (Dampfbad des Khans) war die berühmteste von allen. Bis zur Mitte des XIX Jahrhunderts gab es in Buchara etwa 16 Dampfbäder, in anderen Großstädten - Tashkent und Samarkand - etwa 10.

Hamam Dampfbäder des Orients wurden in der Regel in den Basar Komplexen und öffentlichen Gebäuden gebaut. Extra für den Khan konnten die Baumeister ein persönliches Dampfbad im Palast errichten. Eine bestimmte Person und seine Mitarbeiter kümmerten sich um dieses Dampfbad ganzjährig zu jeder Zeit des Tages.

Die mittelalterlichen Dampfbäder im Orient unterschieden sich nach der lokalen Art und dem Geschlecht der Besucher. Alle Dampfbäder befanden sich entweder direkt in der Stadt oder in einem Stadtteil. Die städtischen Dampfbäder (oder auch Basar Dampfbäder genannt) gab es in der Nähe von großen Einkaufszentren der Stadt. Das waren die größten Dampfbäder, die am meisten besucht wurden. Laut der Geschichte, gab es Buchara viele Basar Dampfbäder, darunter - Hamam Gavkuscho, Hamam Xadzha Parso, Hamam Sarrafon und natürlich das größte und berühmteste von allen - Hamam Bosori Kord (XVII Jhd.). Interessanterweise funktioniert dieses Dampfbad trotz seines ehrwürdigen Alters auch heute und jeder Besucher kann sich hier sehr gemütlich fühlen. Die meisten Dampfbäder des Zentralasiens hatten nur einen Waschraum. Daher wurden die Besuche von Männern und Frauen streng geplant und hatten eine bestimmte Reihenfolge je nach dem Wochentag.

Der innere Aufbau einer typischen Badeeinrichtung bestand aus einem Empfangsraum, einem Umkleideraum und einem Waschraum. Von außen war es ein einstöckiges Gebäude mit einer geschlossenen Kuppel und einer günstigen Lage. Sie befanden sich an den Kreuzungen, in den viel befahrenen Straßen, entlang der Einkaufsstraßen, in großen Wohngebieten und auch am Rande der Stadt. In den Großstädten war der Name „Hamam Kundyzak“ sehr berühmt und bedeutete „ein Eckdampfbad“. Das bedeutet, dass die Architekten, Handwerker und Ingenieure während des Baus nicht nur die technischen Details, sondern auch die Bequemlichkeit und Zugänglichkeit berücksichtigt haben.

Heute gibt es in Buchara zwei gut erhaltene antike Dampfbäder: ein MännerdampfbadBosori Kord“, das sich in der Nähe von der Kuppel „Toki Tyulpak Furuschon“ befindet, und ein FrauendampfbadHammom Kundzhak“. Dieses befindet sich nicht weit von dem berühmten MinarettKalyan“.

Der Besuch von solchen Einrichtungen hinterlässt tiefe Eindrücke. Hier erwartet Sie eine angenehme Atmosphäre orientalischer Gastfreundlichkeit, interessante historische und architektonische Entdeckungen und einfach eine gute Zeit mit Nutzen für Körper und Seele. Der berühmte antike Mediziner Abu Ali Ibn Sina (auch als Avizena bekannt) erwähnt in seiner Abhandlung „ Der Kanon der Medizin“ die positiven Auswirkungen eines Dampfbades auf den menschlichen Körper.

Die Kombination aus warmer Atmosphäre, hilfsbereitem Service, Weihrauch, der einem den Kopf verdreht und romantischem Geist des Orients, der die Wände von bucharischen Dampfbädern durchtränkt wird zu einem unvergesslichen Ereignis Ihrer Reise. Die lokalen Dampfbäder bieten verschiedene Massagen an, darunter therapeutische, entspannende und klassische Massagen.


© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

zurück nach oben

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel.

Skype  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE