Nur-Sultan

Sehenswürdigkeiten in Nur-Sultan (Astana)

 

Nur-SultanNur-Sultan (ehemals Astana, Aqmola) ist seit 1997 die Hauptstadt des modernen Kasachstan. Die Entscheidung, den Regierungs- und Parlamentssitz von Alma-Ata nach Aqmola zu verlegen, wurde vom Ersten Präsidenten Kasachstans, Nursultan Nasarbajew, getroffen. Er hatte die Gründe dazu: die Nähe zum Tien-Shan-Gebirge hemme das Wachstum der Stadt und der Zustand der Umwelt hat sich verschlechtert.

Aqmola, im Zentrum Kasachstans gelegen, wurde in kürzester Zeit zu einer modernen Metropole. Ein Jahr später wurde diese Stadt in Astana umbenannt und ist seitdem die offizielle Hauptstadt Kasachstans. So wurde die Hauptstadt Astana geboren, wobei „Astana“ übersetzt nichts anderes als „Hauptstadt“ bedeutet. Immerhin wurde die Stadt seit 1997 mit der Einwohnerzahl von ursprünglich etwas mehr als 280 Tausend Menschen zur Millionenstadt. Der Wechsel wird jedes Jahr am 6. Juli gefeiert.

Nach dem Rücktritt des Präsidenten Nursultan Nasarbajew vom 19. März 2019 wurde Astana auf Nur-Sultan umbenannt. Heute ist Nur-Sultan (Astana) eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt. Das Konzept des Metropolenbaus basiert auf der Idee des eurasischen Stils, der Symbiose von Ost und West. Der Generalplan wurde unter der Leitung des japanischen Architekten Kise Kurokawa entwickelt.

1999 erklärte die UNESCO die Hauptstadt Kasachstans zur "Stadt des Friedens" zur Förderung der religiösen Toleranz.

Nur-SultanNur-Sultan (Astana) hat den Status einer Sonderwirtschaftszone. Im Jahr 2018 wurde hier das Internationale Finanzzentrum "Astana" eröffnet, das nach den Prinzipien des britischen Rechts arbeitet.

Nur-Sultan (Astana) wird durch den Fluss Ischim (Esil), der durch die Stadt fließt, in zwei Teile geteilt. Die Temperaturen in der Stadt sind im Winter extrem - sibirische Kälte und im Sommer herrscht hier anstrengende Hitze; starke Winde weht das ganze Jahr über. Die Grünfläche soll dazu beitragen, das Klima weicher zu machen - bis 2020 soll die Grünfläche der Stadt 100.000 Hektar erreichen.

In Nur-Sultan werden jedes Jahr Dutzende von Bauprojekten in Betrieb genommen. Futuristische Architektur, in der asiatische Motive & Hightech wunderbar miteinander verbunden sind, ist reich an Referenzen an Paris, St. Petersburg, Moskau, Abu Dhabi, Sydney und Athen.

Nur-Sultan ist eine Stadt der Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Sport und Kultur. Hier befinden sich die größten kasachischen Universitäten, finden weltberühmte Konzerte, internationale Wettbewerbe und Sportwettbewerbe statt. Im Jahr 2011 veranstaltete Nur-Sultan (Astana) die 7. Asiatischen Winterspiele, und 2017 fand hier mit großem Aufwand die EXPO 2017 statt.

Nur-SultanAus der Geschichte.
In der Antike gab es einen Transitpunkt an den Handelsrouten der Seidenstraße. Es gibt Hinweise darauf, dass hier seit der Bronzezeit Menschen leben. Es wurden Artefakte aus der frühen Eisenzeit und dem Mittelalter gefunden. Die Siedlung Bosok, fünf Kilometer vom Zentrum von Nur-Sultan (Astana) entfernt, gilt als der Vorfahre der kasachischen Hauptstadt.

Aqmola bedeutet übersetzt "Weißes Heiligtum/Weißes Grab". Es ist mit der Beerdigung des verehrten Nomadenführers Niyas-bi verbunden, der auf einem weißen Kalksteinhügel 20 km von der Stadt entfernt liegt. Laut einer anderen Version wurde die Stadt wegen der Messen, die an den Milchprodukten reich waren, "weiße Vielfältigkeit" genannt.

Im XXI. Jahrhundert erschien Akmolinsk (kasachisch Aqmola) - eine Kosakenfestung, die zum Schutz der russischen Länder vor den Angriffen der Truppen des Khanats errichtet wurde. Um die befestigten Mauern herum wuchs die Stadt allmählich. Nach kurzzeitiger Auflösung der Oblast als eigenständiges Gebiet am 26. Dezember 1960 wurde sie am 24. April 1961 als Oblast Zelinograd neu gegründet.  Im Jahr 1992 bekam die Stadt Zelinograd wieder ihren alten Namen in der kasachischen Form Aqmola, bis 1997, als sie nach dem Wechsel der Hauptstadt in Astana umbenannt wurde.

Heute ist Nur-Sultan (Astana) eine Demonstration für moderne Architektur, und seine Attraktionen unterstreichen das Konzept einer hochmodernen Stadt an der Kreuzung vieler Kulturen.

Was man in Nur-Sultan gesehen haben muss!

Sehenswürdigkeiten in Nur-Sultan (Astana):

Nur-Sultan

  • Unabhängigkeitspalast - ein dreistöckiger Komplex für offizielle Veranstaltungen, der 2008 eröffnet wurde. Die Wände ähneln einem "kerege" - dem Skelett einer Jurte, der traditionellen Heimat nomadischer Kasachen. Der Kongresssaal ist für 3082 Plätze ausgelegt. Der Palast verfügt über einen Ausstellungsraum mit Werken kasachischer Künstler und historischen Artefakten.
  • Kasachisches Nationalmusem - der größte Museumskomplex in Zentralasien, ausgestattet mit modernster Technologie und einer Fläche von 74.000 Quadratmetern. Es besteht aus sieben Blöcken, von denen der höchste ein neungeschossiger Block ist. Die Ausstellung umfasst 11 Hallen mit einer Gesamtfläche von mehr als 14.000 qm. Die wertvollsten historischen Artefakte, die jemals in Kasachstan gefunden wurden, werden hier vorgestellt. Eine Nur-Sultan gewidmete Halle zeigt in einer regelmäßigen Licht- und Soundshow die Erschaffung dieser Metropole.
  • Bajterek-Turm - der 105m hohe Turm, Aussichtsplattform mit einer goldenen Kugel - ein Symbol für den Wechsel der Hauptstadt, der 2003 eröffnet wurde. Auf der obersten Ebene des Bajterek-Denkmals beteten zum ersten Mal weltweit Vertreter von 17 Religionen gemeinsam.

Nur-Sultan

  • Khan Shatyr - das 2010 eröffnete Einkaufs- und Unterhaltungszentrum wurde zum Rekordbrecher des Guinnessbuchs der Rekorde als größtes Shoppingmall der Welt. Seine Fläche beträgt 127 Tausend Quadratmeter, und die Höhe der Spitze ist 150 Meter. Im Inneren gibt es einen Aquapark und einen echten Sandstrand.
  • Palast des Friedens und der Eintracht - die High-Tech-Glaspyramide mit einer Fläche von 28.000 Quadratmetern wurde 2006 für den II. Kongress der Führer der Welt- und der traditionellen Religionen gebaut. Nach Ansicht der Autoren symbolisiert der Palast die Einheit von Religionen, Ethnien und Kulturen.
  • Nur Alem - Museum der Zukunft und das einzige Ballongebäude der Welt, das zentrale Objekt der EXPO-2017. Auf acht Stockwerken finden Ausstellungen statt, die sich mit sauberer Energie befassen.
  • Hazrat Sultan Moschee - die größte Moschee in Zentralasien mit Platz für bis zu 10.000 Gläubige. Sehr jung. Erst 2012 erbaut. Benannt zu Ehren des verehrten muslimischen Theologen und Sufi Scheich Hoji Ahmed Yasawi, begraben in Kasachstan in Turkestan.

Nur-Sultan

  • Kasak-Eli-Denkmal (Kasachen) - eine 91 Meter lange schneeweiße Säule, die von einer vergoldeten Figur des mythischen Vogels Samruk gekrönt wird. An der Basis befinden sich dekorative Nischen mit Basreliefs, die Menschen, Mut, Kreativität und Zukunft symbolisieren. Vor dem Denkmal steht das Denkmal "Einheit", das die Multinationalität Kasachstans verkörpert.
  • Ak-Orda Palast - der offizielle Sitz des Präsidenten von Kasachstan. Am linken Ufer des Ischim-Flusses, in der Nähe des Bajterek-Denkmals und eines Komplexes von Verwaltungsgebäuden des Parlaments, des Regierungshauses, des Obersten Gerichtshofs und des Ministeriums der Republik Kasachstan gelegen. Die Fassade des Gebäudes besteht aus fünf Ober- und zwei Untergeschossen und ist mit italienischem Marmor verkleidet. Ak-Orda gelangt regelmäßig in die Bewertung der schönsten Präsidentenpaläste der Welt.
  • Zentrale Konzerthalle Kasachstan - das vom italienischen Architekten Manfreddi Nicolletti entworfene Gebäude erinnert an die Dynamik der Blütenblätter einer Blume und gilt damit als Metapher für die Dynamik der Musik selbst. Im Inneren warten drei Konzertsäle, wobei schon der große allein 3.500 Besuchern Platz bietet. Die Zentrale Konzerthalle in Astana verfügt über eine einzigartige, flexible Akustik und bietet Konzerte mit klassischer Musik, Rock & Pop, Ballett, ebenso Kino und Konferenzen.
  • Astana Opera - das 2013 erbaute Staatliche Opern- und Balletttheater, ist inspiriert von den italienischen Theatern des 19. Jahrhunderts. Das Gebäude im neoklassischen Stil hat den Status eines Architekturdenkmals von nationaler Bedeutung. Ein Team aus 33 Ländern beteiligte sich an der Konstruktion. Das Foyer ist mit einem Set aus sizilianischem Marmor verziert.

Nur-Sultan

  • Eisschloss „Alau“ - ein Indoor-Skating-Stadion, das 2011 für die Asienspiele eröffnet wurde. Der Komplex ist für Skating-Wettbewerbe und das Training in Mini-Ball-Hockey, Eishockey, Shortbahn, Curling und Eiskunstlauf konzipiert. Im Jahr 2012 belegte er den sechsten Platz in der Wertung der Welt Eisschnelllaufbahnen.
  • Astana Arena - das Stadion wurde 2009 für 30 Tausend Zuschauer eröffnet. Die Tribünen sind in zwei Ebenen unterteilt - die untere und obere Ebene, und das Schiebedach ist in 20 Minuten komplett umgebaut. Das Stadion wurde für Fußballschlachten gebaut, beherbergt aber auch Ringen, Judo, Boxen und Konzerte.
  • Abu Dhabi Plaza - ein ehrgeiziges Projekt der höchsten Wolkenkratzer in Zentralasien. Der Baubeginn erfolgte 2010 und sollte in sechs Jahren abgeschlossen sein, die Frist wurde jedoch bis 2020 verlängert. Der höchste Turm des Projekts sollte 78 Stockwerke hoch sein.

Fotos:

Nur-Sultan Nur-Sultan Nur-Sultan Nur-Sultan

alle Fotos sehen »»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

«« zurück nach oben »»

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE