Pik Pobeda

 

Wo verläuft die Route: Kirgisistan Karte ansehen »»
Reiseroute, Städte: Bischkek - Karkara - Basislager
Dauer der Reise: 29 Tage / 28 Nächte
Die beste Zeit für die Reise: Juli - August

Ankunft in Bischkek, Hauptstadt Kirgisistans, gewöhnlich ist das der Anfangspunkt dieser Expedition. ”Manas”, der internationale Flughafen, ist 30 Kilometer von Bischkek entfernt, verwirklicht ständige Flüge aus Hannover, London, Sankt Petersburg, Moskau, Istanbul, Karatschi, Delhi, Urumtschi und etc (Flugplan ist angelegt). Es gibt eine Variante aus Kasachstan nach Bischkek anzukommen: Flug nach Almaty (Hauptstadt Kasachstans) und von dort Fahrt nach Bischkek (240 Kilometer).

Zusätzlich braucht man noch zwei Tage, um bis zum Hubschrauberlandeplatz “At-Dshaylu” zu fahren: zuerst Bischkek - Karakol (Dauer - 7-8 Stunden, 390 Kilometer), dann Karakol - At-Dshaylu (Dauer - 8-10 Stunden). Noch einen Tag braucht man, um zum Basislager am Gletscher Inyltschek mit einem Hubschrauber zu fliegen. Jemandem gefällt die Variante, eine Wanderung zu unternehmen: vom Lager “At-Dshaylu” nach unten zum Basislager auf dem Gletscher Inyltschek. Diese Wanderung dauert 5-7 Tage.

Außer weltbekannten Berggipfeln Khan-Tengri und Pobeda gibt es im Oberteil der Gletscher Süd-und Nord-Inyltschek mehr als 30 Berggipfel ca 4.000 - 6.000 Meter hoch. Es gibt viele Varianten der Besteigung des Gipfels. Das Nachbargebiet zu den Piks Khan-Tengri und Pobeda ist reich an Berggipfeln, die früher noch niemand erstiegen hat. Es ist sehr kompliziert, zu Fuß dieses Berggebiet zu erreichen. Ein Track durch die Hochgebirgssümpfe im Oberteil des Gletschertals Inyltschek und weiter zum Basislager Inyltschek ist besonders populär. Vom Basislager aus bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Pik Khan Tengri und seinen Nachbar, den nördlichsten auf der Welt Berggipfel mit der mehr als 7.000 Meter Höhe, den Pik Pobeda.

Vorläufiger Flugplan des Hubschraubers 2016
(Änderungen des Planes sind eventuell!):
Richtung Juli
Ins Basislager 3 8 10 15 17 22 24 27 31
Aus dem Basislager 31 5 7 12 14 19 21 24 26
  Juli August
Programm der Tour «Pik Pobeda»:
1. Tag Ankunft in Bischkek. Unterbringung im Hotel.
2. Tag Fahrt Bischkek - Karkara (460 Kilometer), Unterbringung im Lager.
3. Tag Flug mit dem Hubschrauber zum Basislager “Süd-Inyltschek” (4.000 Meter hoch). Unterbringung.
4. Tag Akklimatisierung und Vorbereitung zur Besteigung.
5. Tag Akklimatisierung und Vorbereitung zur Besteigung.
6. Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.600 Meter).
7. Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 Meter).
8. Tag Aufstieg zum Lager 3 (5.700 Meter).
9. Tag Abstieg zum Basislager (4.000 Meter).
10. Tag Basislager.
11. Tag Basislager.
12. Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.600 Meter).
13. Tag Aufstieg zum Lager 2 (5.300 Meter).
14. Tag Aufstieg zum Lager 3 (5.700 Meter).
15. Tag Aufstieg zum Lager 4 (6.400 Meter).
16. Tag Abstieg zum Basislager.
17. Tag Basislager.
18. Tag Basislager.
19. Tag Basislager.
20. Tag Aufstieg zum Lager 1 (4.600 Meter).
21. Tag Aufstieg zum Lager 3 (5.700 Meter).
22. Tag Aufstieg zum Lager 4 (6.400 Meter).
23. Tag Aufstieg zum Lager 5 (6.900 Meter).
24. Tag Besteigung des Gipfels (7.439 Meter hoch) und Abstieg zum Lager 5.
25. Tag Abstieg zum Lager 1 (4.600 Meter).
26. Tag Abstieg zum Basislager.
27. Tag Flug zum Lager “Karkara”; Transfer nach Bischkek; Unterbringung im Hotel.
28. Tag Erholungstag in Bischkek; Übernachtung im Hotel.
29. Tag Transfer zum Flughafen; Abflug.
  • Vollpaket
    - 1845 USD
  • Kleinpaket
    - 1115 USD
  • Visa, Genehmigungen.
    Karte der Anreise

  • Wichtige Informationen

 

Preis der Tour „Pik Pobeda“:
Vollpaket 1845 USD

Im Preis des Vollpakets „Pik Pobeda“ sind inkl.:

Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen / Bahnhof in Bischkek;
Alle Fahrten laut Programm;
Flug mit dem Hubschrauber zum Basislager “Pik Pobeda” und zurück mit Gepäck (Freigepäck unbeschränkt);
Unterbringung in den Hotels 2-3* mit Frühstück in Bischkek;
Ausfertigung der erforderlichen Unterlagen (Registrierung im Visum- und Meldeamt; Ausweis für die Grenzzone)*;
Mittagessen auf der Strecke Bischkek - Karkara;
Unterkunft im Alpinlager “Karkara” mit Vollpension (4 Nächte);
Service des Umtausches der Flug- und Bahntickets;
Dienstleistungen im Basislager “Pik Pobeda” (4.000 m):
- Unterbringung in den 2-Personen- oder 3-Personen-Zelten;
- Ökologische Gebühr für die Unterkunft im Lager;
- Verpflegung: Vollpension (drei unterschiedliche Mahlzeiten täglich);
- Dusche, Sauna, WC, Aufbewahrungskammer;
- Medizinische Betreuung;
- Strom (220 V, 50 Hz);
- Beratung von hochqualifizierten Bergführern;
- Beratung vom Arzt;
- Registrierung in der Rettungsabteilung;
- Verwendung von Vernfunkverbindung;
- Miete von Funkgeräten während der Besteigung(nur für die Gruppen aus mehr als 3 Personen).

Im Preis des Vollpakets „Pik Pobeda“ sind nicht inkl:

Service des Bergführers und des Trägers während der Besteigung;
Miete der Ausrüstungen und der Zelten für die Besteigung;
Gasflaschen für Gasbrenner.

Zusätzliche Leistungen:

Miete von Bergzelt - 80 USD für das ganze Programm;
Gasflaschen KOVEA (230 g) - 9 USD/Flasche;
Internationale Anrufe - 4 USD/Min.

Preis des Services des Bergführers:

1 Pers. - 2250 USD für die ganze Route
2 Pers. - 1300 USD pro Person.
3 Pers. - 1000 USD pro Person.

 

Preis der Tour „Pik Pobeda“:
Kleinpaket 1115 USD

Im Preis des Kleinpakets „Pik Pobeda“ sind inkl.:

Flug mit dem Hubschrauber zum Basislager “Pik Pobeda” und zurück mit Gepäck nicht mehr als 30 kg(Übergewicht kostet 4 USD pro kg);
Beratung vom Bergführer;
Beratung vom Arzt;
Registrierung in der Rettungsabteilung;
Benutzung der ortsfesten Seilgeländer;
Verwendung von Vernfunkverbindung;
Miete von Funkgeräten während der Besteigung(nur für die Gruppen aus mehr als 3 Personen);
Ausweis für die Grenzzone;
Registration auf dem Territorium Kirgisistans.

Zusätzliche Leistungen:

Miete von Bergzelt - 80 USD für das ganze Programm;
Gasflaschen KOVEA (230 g) - 9 USD/Flasche;
Internationale Anrufe - 4 USD/Min.

Preis des Services des Bergführers:

1 Pers. - 2250 USD für die ganze Route
2 Pers. - 1300 USD pro Person.
3 Pers. - 1000 USD pro Person.

 

Visa, Genehmigungen

Die europäischen Staatsangehörigen und ausländischen Bürger, achten Sie bitte darauf:
Vom August 2012 ist das Gesetz über die Einführung des visafreien Verfahrens für die Staatsangehörigen von 44 Ländern für bis zu 60 Tagen in Kraft getreten und wird bis 31.12.2020 gültig sein!
Dieses Gesetz erleichtert wesentlich die Einreisemöglichkeit nach Kirgisistan und reduziert die Kosten. Außerdem bietet es einen großen Vorteil denjenigen unseren Kunden, die früher das Dienstleistungspaket mit der Ankunft und der Abreise via Bischkek wählen sollten, weil sie nur in der Konsularabteilung des Flughafens „Manas“ ein kirgisisches Visum bei der Ankunft beantragen konnten. Jetzt können die Touristen aus 44 Ländern direkt zum Flughafen Osch mit dem neuen „Turkish Airlines“ Flug TK-360 anreisen, falls jemand so eine Variante bevorzugt. Andere An- und Abreisemöglichkeiten (via Taschkent oder Bischkek) bleiben auch vorbehalten.

Die Liste der Länder, deren Staatsangehörigen sich in Kirgisistan bis zu 60 Tagen visafrei aufhalten können:

1. Australien
2. Österreich
3. Belgien
4. Bosnien und Herzegowina
5. Vatikan
6. Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland
7. Ungarn
8. Deutschland
9. Niederlande
10. Griechenland
11. Dänemark
12. Island
13. Irland
14. Spanien
15. Italien
16. Kanada
17. Republik Korea
18. Kuwait
19. Lettland
20. Litauen
21. Liechtenstein
22. Luxemburg
23. Malta
24. Monaco
25. Neuseeland
26. Norwegen
27. Vereinigte Arabische Emirate
28. Polen
29. Portugalien
30. Saudi-Arabien
31. Singapur
32. Slowakei
33. Slowenien
34. USA
35. Finnland
36. Frankreich
37. Kroatien
38. Tschechien
39. Schweiz
40. Schweden
41. Estland
42. Katar
43. Brunei Darussalam
44. Bahrein

* Bemerkung: Für die rechtzeitige Ausfertigung des Ausweises für die Zone der Grenzkontrolle und Registrierung im Innenministerium ist es nötig mindestens vor 1 Monat vor der Ankunft folgende Papiere uns per E-Mail zu senden: Kopie des Reisepaßes (oder folgende Reisepaßsangaben: Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Reisepaß-Nummer, Aufenthaltsdaten). In Kirgisistan brauchen die Touristen aus Russland und GUS-Ländern kein Visum. Für die Einreise nach Usbekistan sollen die Staatsbürger aus Rußland und GUS-Ländern nur ihren Reisepaß mitbringen.

** Bemerkung: Im Preis sind zwei Besteigungen inkl.: des Pik Pobeda und Khan Tengri.

Anforderungen für Versicherungen
Die Versicherung ist obligatorisch - für den Notfall, an den man vor der Reise nicht gern denkt. Aber die Vernunft muss dafür sorgen, dass Sie sich auf dem Berg sicher genug fühlen, denn die Leistungen des Rettungsdienstes und der Transport teuer kosten. Der Versicherungsschein soll auf die Summe nicht weniger, als 30.000 USD ausgestellt werden. Sie sollen ihn in Ihrem Heimatland ausstellen lassen - noch vor der Anreise zur Expedition.

Karte der Anreise

Karte der Anreise

 

Aufstiegstaktik auf den Pik Pobeda

Es existiert ein paar Marschrouten (technisch auch verschieden), z.B. 1. auf den ostlichen Gebirgskamm vom Gebirgspaß Tschon-Teren und 2. den Berggipfel Sapadnaja Pobeda entlang nach oben durch den Gebirgspaß Dikiy (die populärste Marschroute).

Schema der Expedition zu Khan-Tengri Gipfel

Vom Basislager Süd-Iniltschek aus bis zum 1. Lager ist die Marschroute technisch leicht aber letzte ein paar Hundert Meter überqueren den Weg Schrunde. Aufstieg in den 2. Lager geht durch den Gebirgspaß Dikiy durch den steilen Gletscher; hier sollen die Bergsteiger sich schnell bewegen wegen der oft niedergehenden Lawinen von der nördlichen Wand des Piks Pobeda. Die Marschroute zwischen dem 2. und 3. Lager liegt den Schneegebirgskamm entlang. Der 3. Lager (5.800 Meter hoch) wird gewöhnlich in der Schneehöhle gestellt. Während des Aufstieges zum 4. Lager (6.400 Meter hoch) überwindet man die Felsen der 2. und 3. Kategorie. Aufstieg zum 5. Lager (6.918 Meter hoch) geht durch den steilen Firnabhang. Er befindet sich südlich vom Gipfelgebirgskamm. Der Weg aus dem 5. Lager führt zum Fundament des Spitzendreiecks den langen Schneegebirgskamm entlang (ca. 2 km lang) in der 7.000 Meter Höhe. Im Laufe dieses Tages ist es den Berggipfel zu besteigen und in die Schneehöhle (Lager) zurückzukommen.

Vom Berggipfel aus bietet sich eine tolle Aussicht auf den ganzen Tienschan. Ungeachtet dessen, dass die ganze Marschroute technisch nicht kompliziert ist, können solche Faktoren wie nichtvorausbestimmtbares Wetter und die 7.134,3 Meter Höhe führende Rolle für einen Erfolg oder Misserfolg Ihrer Expedition spielen. Für den erfolgreichen Aufstieg braucht man nicht nur eine gute Körperschulung, sondern auch eine bestimmte professionelle Ausrüstung und richtige Akklimatisierung. Es ist ein paar radiale Aufstiege in den Berggipfel zu machen, die am Anfang sehr kompliziert scheinen. Um den Pik Pobeda zu besteigen, braucht man folgende Ausrüstung und Zubehör: Zelt für Hochgebirge, einen Teppich, einen Schlafsack (-10 Grad - -20 Grad), einen Rucksack (Umfang 60-100 l), Hochgebirgsschuhe, Trakking Schuhe, spezielle Höhenbrille (inkl. Ersatzbrille), Sonnenschutzkrem (mindestens 25 PDF), Lippenbalsam, persönlichen Verbandskasten, Schistöcke (ausziehbar), einen Eispickel, Steigeisen, einen Schutzhelm, Seil (8-10 mm, 50 Meter lang), ein Sicherungssystem, Karabinerhaken (3-5 Stück), Seilklemme, Eisbohrer, Schnur (4-6 mm, 2-3 Meter lang), Stirnlaterne, Daunenjacke, warme Hose, warme Handschuhe, warme Mütze, Schutzmaske gegen Sonne, Mütze gegen Sonne, Sturmanzug, warme Wollsocken (2-3 Paare), einen warmen Pullover.

Falls Sie noch zusätzliche Informationen, Aufstiegsschema und ausführliche Beschreibung der Dienstleistungen im Basislager oder Foros brauchen, mailen uns bitte.

nach oben »»

Liste der persönlicher und Gruppenausrüstung auf den Pik Pobeda

  Name Messeeinheit Anzahl Bemerkung
1 Trekking-Schuhe Paar 1 -
2 Schuhe für Höhenmarschroute (Kunststoff) Paar 1 -
3 Sturmanorak GOR-TEX St. 1 -
4 Sturmhose GOR-TEX St. 1 -
5 Daunenanorak St. 1 -
6 Halboverall GOR-TEX St. 1 -
7 Daunenschlafsack St. 1 -
8 Sturmanzug WINDBLОК oder POLAR St. 1 -
9 Unterwäsche WINDBLОK oder POLAR St. 2 -
10 Fausthandschuh für Höhenaufstieg Paar 1 -
11 Handschuhe Paar 2 -
12 Warme Mütze St. 1 -
13 Taschenlampe gegen Schnee St. 2 -
14 Socken (hoch) POLAR Paar 3 -
15 Thermosflasche (Metall) 0,5-1 L St. 1 -
16 Teppich «Karimat» St. 1 -
17 Rucksack für Aufstieg 70-80 St. 1 -
18 Seilklemme für Aufstieg (rechte und linke) St. 1 -
19 Sicherungsanlage «Acht» St. 1 -
20 Bandagieren - Sicherungssystem Satz 1 -
21 Karabiner mit Muffe St. 2-3 -
22 Schaufel St. 1 -
23 Lippenbalsam St. 1 -
24 Sonnenschutzkrem 25-40 SPF St. 1 -
25 Trank (für Transport) St. 1 -
26 Taschenmesser St. 1 -
27 Steigeisen Paar 1 -
28 Eispickel St. 1 -
29 Sonnenbrille St. 1 -
30 Teleskopstock Paar 1 -
31 Stirnlampe St. 1 -
32 Seil (Nylon), 10-12 mm, 25-30 Meter St. 1 -
33 Felshaken (Titan) Satz 3 -
34 Einlegeteil “Clamps” Satz 3 -
35 Einlegeteil “Fredni” Satz 3 -
36 Eishaken (Titan) St. 6 -
37 Schneeannker St. 2 -
38 Felshammer St. 1 -
39 Sicherheitsschlinge St. 3 -
40 Schutzhelm St. 1 -
41 Zelt 2-3 Meter. St. 1 für 2-3 Personen
42 Gasbrenner St. 1 für 2-3 Personen
43 Gasbehälter (230 Ml) St. 1 für 2 Personen x 1 Tag
44 Geschirr Satz 1 für 2-3 Personen
45 Funkgerät Satz 1 für 2-3 Personen

nach oben »»

Verbandskasten

Empfehlenswerte Medikament-Liste beim Aufstieg auf den Pik Pobeda Anzahl
Dekamevit (Multivitamin) Tab.
Methionin (Aminosäure für Assimilierbarkeit von Eiweiß / Fett) Tab.
Glutaminsäure (Aminosäure für gutes Hirn-Funktionsfähigkeit in der Höhe) Tab.
Ascorutine (Vitamin) Tab.
Nifedipine (Corinfar) (gegen Lungenödem) Tab.
Asparkam (für die verbesserte Funktionsfähigkeit vom Herzmuskel) Tab.
Dexamethasone (gegen Hirnödem) 1 Amp. je 1 Ml
Dexamethasone Tab.
Azetozolamide (gegen Bergkrankheit, Kopfschmerzen, Diuretikum) Tab.
Askorbinsäure (Vitamin C) Tab.
Trental (Erweiterung der peripheren Gefäße; gegen Erfrierung) Tab. und 2 Amp. je 5 Ml.
Riboksin (verbesserte Funktionieren vom Herzen und Leber) Tab.
Xanthinol Nikotinat (Erweiterung der peripheren Gefäße; gegen Erfrierung) Tab. und 1Amp. je 2Ml.
Kalium Orotat (Vitamin В12, antidystrophisches Mittel, Funktionsfähigkeit vom Herzen, Leber und Kappilarenzirkulation normalisiert) Tab.
Furosemide (Lasix) (sehr starkes Diuretikum) Tab.
Aminophylline (Bronchoerweiterungsmittel, Doping, never used) Tab.
Sulfokamphokain (Atmungs-/ Herzstimulator) 1Amp. je 2Ml.
Ferramin-Vita (oder anderes eisenhaltiges Arznei) Tab.
Verospiron (spironolactone) (Diuretikum) Tab.

nach oben »»

Fotos vom «Pik Pobeda»:

alle Fotos vom Pik Pobeda sehen »»

nach oben »»


     	

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel.

Skype  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE