Muztag Ata-Gipfel + Lenin-Gipfel

Besteigung von 2 Siebentausendern des Pamirs

 

Wo verläuft die Route: China, Kirgisistan, Pamir-Gebirge
Reiseroute, Städte: Bischkek - Balykchy - Naryn - Torugart - Kaschgar - Subaschi - Basislager - Subaschi - Kaschgar - Basislager - Osch
Dauer der Reise: 33 Tage / 32 Nächte
Die beste Zeit für die Reise: Juli - August

ANREISETERMINE FÜR DIE GRUPPEN: 02.07 - 03.08.2019

Besteigung von 2 Siebentausendern des Pamirs

Der Muztag Ata-Gipfel (7546 m) und der Lenin-Gipfel (7134 m) sind die beiden beliebtesten Gipfel des Pamirs, die jährlich Dutzende von Alpinisten aus der ganzen Welt erobern. Für viele sind diese Gipfel das erste Höhenerlebnis. Warum bieten wir sie in so einem Tandem an?

  • Sowohl der Muztag Ata-Gipfel als auch der Lenin-Gipfel sind technisch gesehen einer der einfachsten und "leicht zu erobern" Siebentausender der Welt. Klassische Kletterrouten erfordern keine Fähigkeiten des technischen Kletterns an den Felsen, aber sie gehören zu einer Extremsportart - dem Höhenklettern. Man sollte diese Gipfel nicht unterschätzen - Wetter, Höhe, angemessenes Körpertraining, Ausrüstung und kompetente Akklimatisation der Teilnehmer spielen eine entscheidende Rolle für den Erfolg oder Misserfolg der Expedition. 
  • Muztag Ata-Gipfel befindet sich auf dem Territorium von China, und Lenin-Gipfel - auf dem Territorium von Kirgisistan, aber beide Gipfel befinden sich im Bergsystem des Pamirs, und zwischen ihnen gibt es eine bequeme Logistik. Beide Kreise sind bekannt für ihre gute Verkehrsanbindung und damit für die relativ günstigen Kosten der Expedition.
  • Nach der Besteigung des Muztag Ata-Gipfels verfügen die Teilnehmer über eine ausreichende Höhenakklimatisierung, die es ihnen ermöglicht, den Lenin Gipfel schneller und einfacher zu besteigen.

Dieses Programm der Höhenbesteigungen stellt auch für erfahrene Kletterer eine Herausforderung dar – es ist gut für fortgeschrittene Alpinisten, die bereit sind, einen Monat im Hochgebirge zu verbringen und zwei Gipfel mit 7000 + Metern in einer Saison zu besteigen.

 

Reiseverlauf:
Tag 1 Bischkek - Balykchi - Naryn.

Ankunft in Bischkek. Empfang am Flughafen. Sie haben Transfer Bischkek - Balykchi - Naryn. Diese Route verläuft durch malerische Hochgebirgslandschaften, durch Pässe, an stürmischen Flüssen und am wunderschönen Issyk-Kul See entlang. Nach der Ankunft in Naryn werden Sie in einem Gästehaus oder im Jurtenlager untergebracht.

Tag 2 Naryn - Gebirgspass Torugart - Kaschgar.

Heute Morgen wartet auf Sie der Transfer Naryn - Torugart - Kaschgar (kirgisisch-chinesische Grenze, 3752 Meter). Der Weg verläuft durch At-Baschinskaya Tal, wo sehr oft weidende Herden von Jaks zu sehen sind; außerdem liegt Ihr Weg entlang des Hochgebirgssees Tschatir-Kul (3500 m) und der Mineralquelle, die für ihre Heileigenschaften bekannt ist. Übergang der kirgisisch-chinesischen Grenze „Torugart“. Erledigung der Zollvormalitäten. Weiterfahrt in die chinesische Stadt Kaschgar. Unterbringung im Hotel.

Tag 3 Kaschgar - Subaschi.

Heute wartet auf die Liebhaber der aktiven Erholung die Fahrt durch berühmten Karakum-Trakt, von Kaschgar zu einer kleinen Siedlung Subaschi (ungefähr 200 km, 5 Stunden). Die Fahrroute ist sehr schön und liegt durch enge malerische Schlucht des Flusses Ges. Einige Zeit nachher überqueren wir symbolhafte Grenze, wo zwei riesige Gebirgssysteme zusammenkommen: Kunlun und Pamir. Unterwegs haben Sie auch das Mittagessen, sie werden ausgezeichnetes uigurisches Lagman und leckeres Tandir Kabob (Schaschlik, der in einem nationalen geschlossenen Tonofen zubereitet wird) probieren. Nach der Ankunft in die Siedlung Subaschi werden Sie in den Zelten oder Jurten untergebracht. Verpflegung - Vollpension.

Tag 4 Subaschi (3600 m) - Basislager des Pik Mustagh Ata (4450 m).

Nach dem frühen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Basislager des Pik Mustagh Ata. Machen Sie sich keine Sorgen wegen vielen Sachen, die Sie schleppen müssen. In dem Ausgangspunkt in Subaschi werden Ihnen Kamele zur Verfügung gestellt, die Ihr Gepäck tragen werden. Der Weg von Subaschi zum Basislager nimmt 4 Stunden. Diese Strecke ist technisch leicht und man sollte ihn am besten in den Sportschuhen oder in den leichten Trekkingschuhen zurücklegen. Das Basislager befindet sich auf einer breiten malerischen Wiese unter Moränenhalden, nicht weit von dem Ausgangspunkt unserer Besteigung. Das Basislager des Pik Mustagh Ata bietet die Verpflegung drei Mal pro Tag. Das Lager ist mit Duschkabine und Toiletten ausgestattet. Auf dem Territorium des Basislagers funktioniert Mobilfunk, also Sie haben die Möglichkeit mit der Außenwelt zu kommunizieren. Aber Internet gibt es leider im Lager nicht. Die Verbindung zwischen den Höhenlagern und dem Basislager wird mithilfe der Funkgeräte verwirklicht. Aber es ist zu beachten, dass die Miete der Funkgeräte, der Gasflaschen, sowie der anderen Ausrüstungen im Basislager nicht möglich ist, deshalb sollten das Sie im Voraus während des Briefwechsels besprechen.

Tag 5 Basislager des Pik Mustagh Ata.

Ruhetag im Basislager des Pik Mustagh Ata. Heute können Sie das Gebiet kennenlernen und sich akklimatisieren. Wir schlagen Ihnen vor, den Tag aktiv zu verbringen. Für eine bessere Akklimatisation, für die Bekanntschaft mit den Einheimischen und ihrer Lebensweise, sowie für den möglichen Kauf der leckeren Jakmilch können Sie zu einer kleinen Siedlung in der Nähe vom Basislager heruntersteigen.

Tag 6 Basislager des Pik Mustagh Ata.

Heute setzen Sie ihre Akklimatisationswanderungen im Gebiet des Basislagers des Pik Mustagh Ata fort. Für die Fans von Bouldering bietet sich eine gute Gelegenheit die Lieblingsbeschäftigung auf den um das Lager „verstreuten“ Rollsteinen zu treiben.

Tag 7 Lager 1 (5350 m).

Nach der Erholung und der passiven Akklimatisation sind wir zum Aufstieg zum Lager 1 bereit. Für die Besteigung des Gipfels wird das System von drei Hochlagern benutzt. Heute haben wir den Aufstieg von dem Basislager des Pik Mustagh Ata (4450 m) zum Lager 1 (5350 m). Wir werden auf einem guten Pfad durch den Gebirgskamm des steinigen Abhangs aufsteigen. Auf dem Abhang (bis 5000 m) gibt es gewöhnlich kein Schnee und Sie können diese Strecke in den Trekkingschuhen zurücklegen. Das Lager 1 befindet sich auf einem Schneegrundstück und es ist hier sehr windig. Deshalb sollte man die Zelte umgraben und mit der Schneewand einfassen, damit Sie nichtweggeweht und zerstört werden. Im Lager 1 haben wir zwecks der besseren Akklimatisation eine Übernachtung.

Tag 8 Basislager.
Tag 9 Lager 1.
Tag 10 Lager 2 (6200 m).

Heute haben wir den Aufstieg vom Lager 1 (5350 m) zum Lager 2 (6200 m). Charakteristische Besonderheit dieser Strecke ist Gletschersturz, durch den unsere Aufstiegsroute liegt. Der Gletschersturz hat viele offene und geschlossene Risse, auf einigen von denen die Seilgeländer installiert sind. Auf dem Weg gibt es steile Eis-Schnee-Wände. Es ist empfehlenswert Steigklemme mitzunehmen; unbedingt sind Steigeisen und Schneeschuhe mitzunehmen. Dort bietet sich eine malerische Aussicht auf das Tal und den Karakum-Trakt.

Tag 11 Lager 3 (6800 m).

Aufstieg von Lager 2 (6200 m) zum Lager 3 (6800 m). Die Strecke liegt über den breiten mit Schnee und Eis bedeckten Gebirgskamm. Am Anfang der Route gibt es einige Risse. Wir wandern in die nordöstliche Richtung. An dieser Strecke sollten Sie von der rechten Seite des Kammes nicht abweichen.

Tag 12 Basislager (4450 m).
Tag 13 Basislager.

Ruhetag. Heute haben Sie die Möglichkeit eine Exkursion in die antike historische Stadt Taschkurgan zu unternehmen. Es ist ein schöner und interessanter Ort. Die Geschichte der Stadt zählt mehr als 3 Tausend Jahre. Die Entfernung vom Basislager des Pik Mustagh Ata nach Taschkurgan beträgt 90 km. Noch 10 km weiter befindet das Tal der heißen Quellen, wo Sie das Baden in den brodelnden „Badewannen“ genießen können. Dieser zusätzlicher Genuß (bei der Gruppe nicht weniger als 4 Personen) kostet 80 $ pro Person.

Tag 14 Lager 1 (5350 m).
Tag 15 Lager 2 (6200 m).
Tag 16 Lager 3 (6800 m).
Tag 17 Gipfel des Pik Mustagh Ata (7546 m) - Lager 2 (6200 m).

Heute erreichen Sie das Ziel Ihrer Reise, Sie werden endlich den Pik Mustagh Ata besteigen! Also, früh aufstehen - der Gipfel wartet schon auf Sie! Ausgang um 5-6 Uhr morgens. Die Route der Besteigung verläuft über flachen, breiten, verschneiten Gebirgskamm. Es ist toll, dass wir die Schneeschuhe und Ski mithaben! Da ist der Gipfel! Hurra!!!!!!!!!!! Das ganze Kunlun liegt unter Ihnen!!!!!! Die Spitze von Mustagh Ata bildet eine kleine Insel aus den schwarzen Felsen, hinter denen steile Abhänge des Gipfels nach Süden, zum Gletscher Koksel herabhängen. Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnötigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und den Berg können Sie am anderen Tag besteigen. Übernachtung im Lager 2.

Tag 18 Basislager (4450 m).
Tag 19 - 20
Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).
Tag 21 Basislager - Subaschi - Kaschgar.

Am Morgen organisieren für Sie unsere Treiber eine Karawane der Kamele, die unsere Sachen tragen, und wir gehen ohne Gepäck zu Fuß, malerische Landschaften genießend. In Subaschi wartet auf uns schon das Verkehrsmittel, das uns zurück in die Zivilisation fördert. Von hier aus fahren wir nach Kaschgar, wo wir in einem Hotel untergebracht werden. Übernachtung im Hotel in Kaschgar.

Tag 22 Kaschgar - Irkeschtam - Basislager (3600 m) des Lenin-Gipfel.
Tag 23 Erholungstag.

Es gibt eine gute Möglichkeit, in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere kennen zu lernen und unvergessliche Fotos zu machen… Man kann auch hier zu wunderschönen Seen gehen. Sie erstrecken sich über das ganze Atschik-Tasch Tal, und es scheint so, als ob die strengen Götter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schöner und freudvoller machen wollten. Und dann kippten sie von oben eine göttliche Schale um, und daraus strömte das blaue Wasser hervor, das sich von den grünen Hügeln über das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfüllte. Und jetzt können Sie sogar hier baden!

Tag 24 Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Der Aufstieg zu dem „Puteschestwennikov“ Paß (4,200) auf einem guten ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 - 2,5 Stunden je nach körperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein, der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Paß und Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so großartig und wunderschön, dass es Ihnen der Atem stockt! Die ursprünglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rücksicht auf Sie in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.
Der Abstieg vom Pass ist nicht so schwierig und lang. Dann geht der Pfad auf der Horizontalebene und erstreckt sich entlang dem Moränenhügel. Wir überqueren einen stürmischen Bergfluss und steigen auf den Pfad auf, der zum Lenin Gletscher führt - ungefähr 2,5-3 Stunden. Dem Gletscherkörper entlang muss man nur 30-40 Minuten gehen. Sie laufen einige Schritte vor.
Gesamte Zeit des Aufstieges ist 3 bis 4,5 Stunden. Unser Lager 1 befindet sich auf der Moräne des Lenin Gletschers und ist das meist komfortable Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei große und bequeme Jurten, die angenehm die neu ankommenden Teilnehmer erwärmen können (in unseren Jurten ist es immer warm!).
In der Jurte wird schmackhaftes Essen zubereitet, hier kann man ein Bier nach der Bergbesteigung trinken (besonders an Biertagen!!!), Musik und Lieder zur Gitarre hören, und sogar ein Bankett wegen Ihres Aufstieges organisieren. Im Lager 1 werden wir in den gleichen gemütlichen Zelten untergebracht.

Tag 25 Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m).

Nun, jetzt vorwärts und nach oben! Zuerst über Lenin Gletscher zu dem Fuß der großartigen Nordwand, und weiter nach oben über den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorübergehend. (Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen). Dann gehen wir quer nach rechts über Berghang zu dem Plateau, das einen Volksnamen „Skoworoda“ (Pfanne) trägt. Wir überqueren Sie die "Skovoroda", um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).
Wenn Sie Einzelbergsteiger sind, wäre es besser sich einen Partner zu finden oder einen Bergführer für diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrücklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark nicht vorteilhaft verändert.
Übernachtung auf einer Höhe von 5300m.

Tag 26 Aufstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Aus dem Lager 2 durch den Berghang zu dem anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ (6.200 Meter hoch). Ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass in der 6.100 m Höhe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.
Der Aufstieg dauert ungefähr 5-6 Stunden. Für den Fall, wenn Sie sich schlecht fühlen oder Kopfschmerzen bekommen werden, muss man den Verbandkasten für Besteigung haben. Denn Sie befinden sich in der 6100 m. Höhe ü. d. M.! Übernachtung in der Höhe von 6100m.

Tag 27 Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Früh aufstehen, der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 Meter. Dann folgt ein flacher Übergang zum “Messer”, zum steilen engen eisig verschneiten Gebirgskamm (Seien Sie vorsichtig bei diesem Übergang!), danach durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 Meter) und schließlich Aufstieg zum Pik Lenin (7.134 Meter hoch).
Da ist der Gipfel! Hurra!!! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen zu Füßen!!!
Fotos zur Erinnerung, 20-30 Minuten, falls das Wetter gut ist. Abstieg durch den Weg des Aufstieges zum Lager 3.
Ein guter Ratschlag: Im Falle des Unwetters riskieren Sie unnötigerweise nicht, denn der gute Bergsteiger ist der Bergsteiger, der am Leben ist! Und das Plateau 6900 ist nicht so sicher, wie es scheint…

Tag 28 Abstieg zum Lager 1 (4.400 m).

Nach dem Abstieg wartet auf Sie die warme Jurte mit einem heißen Abendessen! Am Abend können Sie mit den Freunden mit ein paar Gläser Alkohol Ihre Besteigung feiern. Das Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es hier immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sich diejenigen, die den Berg besteigen wollen, und diejenigen, die erfolgreich hinabgestiegen haben. Also, hier wird es Ihnen nie langweilig! Warme Jurte bietet eine gute freundliche Atmosphäre. Man kann hier auch ein Schild aufhängen mit dem Motto: “Jurte - CONNECTION PEOPLE!!!” Es gibt nur eine Einschränkung - bis 23.00. Dann kommt der strenge Lagerverwalter und schickt Alle in Ihre Zelten)), denn jemand ist schon runter, aber Andere müssen morgen früh erst aufsteigen!

Tag 29 Abstieg zum Basislager (3.600 m ).

Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen mit einem extra bedeckten Tisch in der nationalen Jurte für Ihre ruhmvolle Rückkehr. Nach vorheriger Vereinbarung wird für Sie ein leckeres junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen kirgisischen Matratzen mit einem Stuck Lamm in den Händen sitzend, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

Tag 30 - 31 Reservetag (im Falle des schlechten Wetters).

Wenn das Wetter sehr gut wird, erhalten Sie die Möglichkeit diesen Reservetag für den Spaziergang in Osch benutzen. Der Tag wird nicht umsonst vergehen!

Tag 32 Transfer Basislager - Osch.

Unterbringung im Hotel. Vergessene Bequemlichkeiten der Zivilisation. Spaziergang durch die Abendstadt.

Tag 33 Abflug aus Osch.

Das war´s. Schlusspunkt. Morgen müssen Sie nicht mehr an den Plan der bevorstehenden Besteigung denken. Schon kann man die Sachen in den Rucksack bei schneidendem Wind einpacken. Morgen beginnt Ihr gewöhnliches Alltagsleben. Aber in diesem Alltagsleben entsteht ein neues Gefühl, das immer an das Erlebnis erinnern wird, das Sie diesen Sommer gesehen und empfunden haben. Und das unbedingt Ihnen einflüstern wird: „Komm, lass uns zurückkehren, in der beheizten Jurte sind die Freunde geblieben…“.

Preis der Tour 2019:

Die Tour Kosten für 1 Person 4640 USD
Einzelzimmerzuschlag +75 USD

Im Reisepreis enthalten:

  • Abholung und Hinbringen vom/zum Flughafen;
  • Alle Transfers laut Programm;
  • Ланчбоксы на переезды;
  • Unterbringung in den Hotels (Doppelzimmer) mit Frühstück in:
    • Osch (1 Nacht);
    • Naryn (1 Nacht - Jurtenlager);
    • Kaschgar (2 Nachte);
  • Ausfertigung der erforderlichen Unterlagen ;
    • Registrierung im Visum- und Meldeamt;
    • Ökologische Gebühren;
    • Erlaubnispapier für die Besteigung;
    • Einladungsschreiben für Visaerteilung;
  • Dienstleistungen im Basislager (4450 m) des Muztag Ata-Gipfel - 10 Tage:
    • Unterbringung in 2- oder 3-Personen-Zelten;
    • Verpflegung - Vollpension (3 Mahlzeiten täglich, heiß);
    • Reisebegleiter vom Reisebüro (mit einer Gruppe von mindestens 10 Personen);
    • Duschebenutzung;
    • Träger-Service der Saumtiere (Kamele) für den Transport der Ausrüstung und des persönlichen Gepäcks von Subaschi zum Basislager des Pik Mustagh Ata und zurück;
  • Strom 220 V; 50 Hz;
  • Waschbecken- und WC-Benutzung;
  • Beratung bezüglich der Route;
  • Aufbewahrungsraum;
  • Registrierung in der Rettungsabteilung.
  • Dienstleistungen im Basislager und im Lager 1 des Pik Lenin (im Rahmen des Programms):
    • Unterbringung im Basislager (im Rahmen des Programms) - in beheizten Campingzelten für 1-2 Personen.
      Campingzelte verfügen über die notwendige Ausstattung:
      • individuelle Heizgeräte;
      • Betten, Matratzen, Decken, Kissen;
      • Wechselbare Bettwäsche - Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken;
      • Strom - Steckdosen und Beleuchtung;
      • Kleiderbügel und Stühle.
    • Unterbringung im Lager 1 - in den Campingzelten für 1-2 Personen - nicht länger als 5 Tage (Campingzelte sind mit Holzterrasse, Wärmedämmung, Komfortschaummatratzen ausgestattet);
    • Verpflegung - Vollpension (drei abwechslungsreiche heiße Mahlzeiten täglich von professionellen Köchen zubereitet; Vegetarierkost inkl.);
    • Jurten - geheizte Gemeinschaftskabinen (im nationalen Stil dekoriert) im Basislager (3600 m) und im Lager 1 (4400 m) für die Erholung, Mahlzeiten und Freizeitverbringung (Musik hören, Gitarre, Tischspiele usw.);
    • Dampfbad und Dusche im Basislager (3600 m);
    • Medizinische Betreuung im Basislager (3600 m) und Lager 1 (4400 m);

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Kosten für internationale Flüge;
  • Visaunterstützungskosten und Visagebühren;
  • Medizinische Kosten und Versicherung;
  • Kosten für die Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamenten und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen, Repatriierung);
  • Stadtführung in Kaschgar.

Zusätzliche Leistungen des Muztag Ata-Gipfel:

  • Persönlicher Bergführer für die ganze Expedition:
    • 1 Bergführer - 4950 USD;
  • Trägerservice (die Träger kommen aus dem Basislager) - der Preis ist VHB, durchschnittlich beträgt er:
    • BL - Lager 1 - 5.5 EURO/6 USD/1 Kilo
    • Lager 1 - Lager 2 - 17 EURO/18 USD/1 Kilo
    • Lager 2 - Lager 3 - 28 EURO/30 USD/1 Kilo
  • Miete vom einem Hochzelt - von 150 USD (abhängig vom Modell) gegen Kaution von 200 USD;
  • Gasbrenner - 30 USD pro Stück + 50 USD Kaution;
  • Gaskartuschen 230 g mit Gewinde-Verbindungsstelle - 10 USD pro Stück;
  • Seil 30-50 Meter Ø8÷10 mm - von 25 USD pro Stück + 25 USD Kaution;
  • Schneeschuhe (beschränkter Anzahl!) -60 USD + 100 USD Kaution.
  • Bestimmte Anzahl an Lebensmittel im Hochgebirgen - 200 USD;

Zusätzliche Leistungen des Lenin-Gipfel:

  • Höhenbergführer (bis zu 3 Personengruppe):
    • 1 Bergführer für 1 Person - 900 USD / pro Person;
    • 1 Bergführer für 2 Personen - 500 USD / pro Person;
    • 1 Bergführer für 3 Personen - 400 USD / pro Person;
  • Übernachtung in den Hochlager in L2 und L3 - 60$ pro Zelt / 1 Nacht;
  • Bestimmte Anzahl an Lebensmittel im Hochgebirgen - 100 USD;
  • Die vollständige Liste der zusätzlichen Dienstleistungen, die in den Central Asia Travel Basislagern angeboten werden, finden Sie hier.

Fotos für die Tour:

alle Fotos sehen »»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

nach oben »»


     	

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel. * 

Telegram  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE