Dampfbäder von Anusch-Khan


In der Nähe von Ak-Moschee befinden sich die Dampfbäder von Anusch-Khan (Das Fundament wurde im Jahr 1664 gelegt). Anusch-Khans Dampfbäder, die mit ihren Kanalisations-, Heizungs- und Wasserversorgungssystemen auch noch heute überraschen, dienten als Wakfa (Eigentum für Gewinn oder für wohltätige Zwecke) für die Erhaltung der Moschee.

Die orientalischen Dampfbäder von damals bestanden in der Regel aus einem Foyer, einem Raum für Entkleidung und einem Waschraum. Die Dampfbäder waren mit unterirdischen Heizungsanlagen und halb unterirdischen Konstruktionen ausgestattet, wo die notwendige Wärme erzeugt wurde.

Die Dampfbäder von Anusch-Khan haben ihre eigene Geschichte, eine erstaunliche und interessante. Abulkasikhan war ein glücklicher Vater von neun wunderschönen Jungen und hat immer leidenschaftlich von einer Tochter geträumt. Als die Zeit der Geburt seines zehnten Kindes kam, wurde Anusch-Khan betrogen. Man hat ihm gesagt, dass ein Mädchen geboren wurde und er war sehr froh, dem Kind den Namen seiner beliebten armenischen Konkubine Anuscha zu geben. Nach vielen Jahren geriet Abulkasikhan, der an vielen erfolgreichen Schlachten teilnahm in Gefangenschaft von Emir von Buchara. Die Söhne von Abulkasikhan hielten die Rettung ihres Vaters für unwichtig, wohingegen Anusch keine Minute zögerte und ging sofort los, um ihren Vater zu retten. Emir von Buchara war erstaunt, als er die Tochter von Khan gesehen hat. Er erwartete, dass die neun Söhne von ihm kommen, um ihrem Vater zu helfen. Aber Anuscha war klug und hat dem Emir eine Vereinbarung angeboten: wenn sie ihn sehr überraschen kann, lässt er ihren Vater ganz und unversehrt gehen. Der bucharische Emir war einverstanden und sehr neugierig darauf, wie ein junges Mädchen ihn überraschen könnte. Anuscha hat sich ausgezogen und unter ihrer Kleidung war ein männlicher Körper. Der Emir war sehr erstaunt und musste sein Wort halten. Er lies den Abulkasikhan gehen. Nach der Rückkehr nach Hause sagte Abulkasikhan: „Wie sich herausstellte, habe ich nicht neun Söhne, sondern nur einen - Anuscha!“

Um seine Dankbarkeit für die Rettung seines Lebens auszudrücken, hat Abulkasikhan eine Moschee und ein Dampfbad zu Ehren des zehnen Sohnes erbaut.


© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

zurück nach oben

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel.

Skype  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE