Reise ins land der feuer

Ausflugstour in Aserbaidschan

Wo verläuft die Route: Aserbaidschan Karte sehen »»
Dauer Ihrer Reise: 8 Tage / 7 Nächte
Route und Städte: Baku - die Halbinsel von Abscheron - Schamakhi - Gabala - Scheki - Kisch - Qobustan - Baku

Ausflugstour in Aserbaidschan

Ausflugstour in Aserbaidschan „Reise ins Land der Feuer“ umfasst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Aserbaidschan, alles, was wichtig und sehenswert ist: die Altstadt von Baku, der Maiden Tower, der Schirwan-Schahs Palast, die Halbinsel von Abscheron und der Qobustan Nationalpark, Ausflüge in die alten Städte - Schamakhi, Gabala, Scheki mit ihren einzigartigen architektonischen Denkmäler.

Aserbaidschan bedeutet "das Land der Feuer" - auf seinem Gebiet liegen die Öl- und Gasfelder, die im Altertum die Stämme von Feueranbetern angezogen haben. Die Menschen waren erstaunt über das Erdöl - „brennenden Boden“. Seitdem sind hier die uralten Denkmäler jener Epoche erhalten geblieben: die Felsenzeichen und uralte Tempel.

Während des Urlaubs in Aserbaidschan, können Sie historische Denkmäler, majestätische Berge sehen, an das Meer fahren, die süßen Früchte und nationale Küche genießen und die moderne Architektur der Hauptstadt bewundern.

Reiseverlauf:
Tag 1. Ankunft in Baku. Abendexkursion.
Ankunft in Baku. Empfang am Flughafen, Transfer zum Hotel. Anschließend etwas Freizeit. Die Abfahrt zur Exkursion wird um 20:00 Uhr sein. Exkursion in Baku: Hochland Park, Baku Uferstraße, Nizami Straße, Brunnen Platz. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Baku, Aserbaidschan

Willkommen in der Hauptstadt von Aserbaidschan - Baku, eine der am schnellsten wachsenden Städte in Eurasien, die größte Stadt im Kaukasus mit einer Bevölkerung von etwa 2,2 Millionen Einwohnern! Es ist nicht nur ein wunderschöner historischer Ort, sondern auch ein Zentrum für Kunst und Kultur. Die moderne Wirtschaft von Baku befindet sich deutlich im Aufschwung.

Die einzigartigen und erstaunlichen Sehenswürdigkeiten von Baku lassen sich in einem mystischen Anblick auf einer Nachtexkursion erscheinen - versteckt in der Dunkelheit und mit Abendbeleuchtung geschmückt.

Die Stadtexkursion beginnt mit der Besichtigung des Nagorniy Parks. Dieser Park zählt zu den höchsten Punkten der Hauptstadt von Aserbaidschan. Von hier aus können Sie ein herrliches Panorama auf die Stadt und die Buchten, den Blick auf Baku aus der Vogelperspektive genießen. Hier befinden sich das Parlament von Aserbaidschan, die Allee von Schahids und die berühmtesten "Feuertürme" der Welt. Dank eines modernen Beleuchtungssystems wird der Park noch schöner und spektakulärer in der Nacht.

Dann setzt unsere Fußexkursion entlang der Baku Uferstraße fort - eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt, einer der Lieblingsorte der Erholung aller Einwohner und Besucher der Stadt. Diese Uferstraße, die mit Blumenbeeten, kunstvoll geschnittenen Büschen dekoriert ist, verbindet einen offenen Platz entlang der Küste mit einem schattigen Boulevard. Danach werden die Gäste der Stadt einen Spaziergang entlang der Nizami Straße machen, die teilweise zu den Fußgängerzonen der zentralen Einkaufsstraße in Baku gehört. Die ganze Straße ist im europäischen Stil hergestellt, sie ist schön beleuchtet und sehr gemütlich. Abends ist die Straße belebt. Man findet hier zahlreiche Boutiquen, Restaurants, Geschäfte. Auf dem Programm steht auch eine Exkursion zum Brunnen Platz. Dies ist ein wunderschöner Ort, mit originellen Brunnen mit interessantem Design dekoriert. Hier finden Sie auch die Skulpturen, in Form von Silhouetten von Menschen, die so aussehen, als ob sie ihre Bekannten erwarteten.

Übernachtung im Hotel Baku.

Tag 2. Baku. Besichtigungstour.
Frühstück im Hotel. Am diesen Tag steht eine nicht minder attraktiver Ausflug auf dem Programm, die mit der Besichtigung des zentralen Teil der Stadt beginnt: das Nationale Flaggenzentrum, der Neubau des Teppich- und Kunstgewerbemuseums, die Baku Uferstraße, die Aserbaidschanische Staatliche Philharmonie (eigentlich Aserbaidschanische Staatliche Müslüm Maqomayev Philharmonie), Baku Rathaus, der Garten des Gouverneurs. Danach führt sie unser Ausflug in der Altstadt: der Schirwan-Schahs Palast (XV), der Maiden Tower (IX Jahrhundert), Karawansereien, Moschee. Unsere Exkursion endet mit der Besichtigung des Geydar Aliyev Zentrums. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Baku, Aserbaidschan

Die Reiseroute beinhaltet Besichtigung des zentralen Teils der Stadt. Die Stadtexkursion beginnt mit der Besichtigung des Nationalen Flaggenzentrums. Auf dem Platz befindet sich ein 162 m hoher Fahnenmast mit einer Flagge von Aserbaidschan, der auf der Weltrangliste am zweiten Platz unter den größten Fahnen rangiert. Ein majestätischer Mast mit einer im Wind flatternden Flagge ist aus verschiedenen Teilen der Stadt sichtbar. Danach werden wir den Neubau des Teppich- und Kunstgewerbemuseums besuchen. Der Neubau ist in Form eines gefalteten Teppichs gebaut und enthält die Teppiche und andere Arten der traditionellen Kunst Aserbaidschans. Wir werden auch einen Spaziergang durch die Baku Uferstraße dieses Mal schon bei Tageslicht machen.

Danach bewundern Sie das Gebäude des Regierungssitzes der Republik Aserbaidschan im Barockstil, die Aserbaidschanische Staatliche Müslüm Maqomayev Philharmonie, die ein Denkmal der architektonischen Kunst der Stadt ist, und das Gebäude des Baku Rathauses. Dann lernen Sie den Garten des Gouverneurs kennen, der als der älteste Garten in Baku bekannt ist. Der Garten des Gouverneurs, der in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts anstelle privater Gärten und Gemüsegärten gebaut wurde, umfasst 4,5 Hektar.

Baku, Aserbaidschan

Dann setzt unsere Fußexkursion in der Altstadt mit ihren engen gepflasterten Gassen und Festungsmauern fort. Dieser Ort ist für die Tatsache bekannt, dass hier Szenen aus den berühmten sowjetischen Filmen wie „Der Brillanten-Arm“ gedreht „Teheran 43“ (Alternativtitel: Killer sind immer unterwegs), „Der Amphibienmensch“, „Aybolit-66“ gedreht wurden. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt, die als „Itschari Schekher“ bekannt sind, zählen der Maiden Tower (IX Alter) und der Schirwan-Schahs Palast (XV), der als die Perle aserbaidschanischer Architektur bezeichnet ist. Auf dem Territorium der Altstadt gibt es viele historische Denkmäler - Moscheen, Bäder, Karawansereien, Wohnhäuser. Hier gibt es mehrere Museen, Hotels, Botschaften. „Itscheri Schekher“ wurde das erste Objekt aus Aserbaidschan, das in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurde.

Die Tour endet mit der Besichtigung des Heydar Aliyev Zentrums, der den Namen des dritten Präsidenten von Aserbaidschan trägt. Dies ist eines der ungewöhnlichsten und ikonischsten Gebäude nicht nur Aserbaidschans, sondern des ganzen Kaukasus. Im Jahr 2014 wurde es als das beste Gebäude der Welt ausgezeichnet - seine Architektin, die Engländerin Zaha Hadid wurde für die Entwicklung des Zentrums prämiert, und Heydar Aliev Zentrum wurde als „bestes neues Gebäude des Jahres für Design“ gewählt. Im Kulturzentrum befinden sich mehrere Museen, ein Ausstellungskomplex, ein Konzertsaal, eine Bibliothek und die Säle für feierliche Veranstaltungen. Das Gebäude ist eine wellenartige Architektur, in denen ein rechten Winkel und eine gerade Linieführung nur schwierig zu finden ist. Was nach Ansicht der Architekten, die Unendlichkeit symbolisiert.

Übernachtung im Hotel Baku.

Tag 3. Baku - Halbinsel von Abscheron - Baku.
Frühstück im Hotel. Umzug zur Halbinsel von Abscheron. Besuch des Dorfes Surakhani, Siedlung Mehemmadli, Ausflug zum Yanardag. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung im Hotel Baku.

Halbinsel von Abscheron, Aserbaidschan

Die Bekanntschaft mit Aserbaidschan und der Halbinsel von Abscheron wird im Dorf Surakhani fortgesetzt, wo sich der zoroastrische Tempel befindet. In Aserbaidschan und bis heute gibt es die Zeichen des Feuerkultes und der Religion des Zoroastrismus. Der Zoroastrismus war für etwa tausend Jahre die vorherrschende Religion in Aserbaidschan. Sogar der Name des Staates wird nach einer Version aus dem Mittelpersischen als "Land der Feuer" übersetzt. Und heute werden in Aserbaidschan die Traditionen des Zoroastrismus geehrt. Zum Beispiel ist das Hauptfest im Land - „Novruz“ mit dem Zoroastrismus verbunden. Diese Orte, die reich an Öl und Gas sind, haben immer die Feueranbeter aus der ganzen Welt angezogen. Auf diesem Territorium gibt es seit jener Zeit ein Denkmal - der Tempel Ateschgya. Sein Name bedeutet "Ort des Feuers", was mit brennenden Erdgasauslässen in diesem Territorium verbunden ist. Zuvor gab es viele solcher Orte auf der Halbinsel, aber mit der Entwicklung von Öl- und Gasvorkommen nahm ihre Zahl stark ab.

"Brennender Berg" Yanardag-Hügel. Halbinsel von Abscheron, Aserbaidschan

Danach steht uns eine Reise in das Dorf Mehammadli bevor. Neben dem  Dorf befindet sich der Yanardag-Hügel ("Brennender Berg"). Zurzeit können Sie Fackeln von brennendem Erdgas nur auf dem Yanardag-Hügel sehen.

Rückkehr nach Baku. Übernachtung im Hotel.

Tag 4. Baku - Schamakhi - Gabala - Scheki.
Frühstück im Hotel. Frühe Abfahrt von Baku nach Scheki. Auf dem Weg besuchen Sie die antike Stadt Schamakhi. Besichtigung von Schamakhi: Juma Moschee (XIX Jahrhundert) und das Mausoleum von Addy-Gyumbez mit seinen sieben Kuppeln. Ausflug zum See Nokhur. Weitere Reise durch die Stadt Chukhur-Gabala. Besuch des Dorfs Nij. Weiterfahrt nach Scheki und Unterkunft im Hotel. Freizeit. Übernachtung im Hotel.

Baku

Wir verlassen nun Baku und reisen in die Stadt Shamakhi (Der Name der Stadt erinnert an die Heldin - Shamachanskaya Königin, die in den Werken des russischen Schriftstellers - Alexander Puschkins- besungen wird). Das ist eine der wichtigsten Städte an der Seidenstraße. Die antike Stadt Shamakhi erschien im 5. Jahrhundert vor Christus. Hier befinden sich die berühmten historischen und architektonischen Denkmäler - Juma Moschee und das Mausoleum von Addy-Gyumbez mit seinen sieben Kuppeln. Auf den Straßen der Stadt finden fröhliche Volksfeste, improvisierte Mini-Konzerte, Fest-Basare und nationale Sport-Wettbewerbe statt.

Die Route führt zu dem malerischen See Nokhur, der für einzigartige Reinheit, türkisblaues Wasser und Fischreichtum berühmt ist. Dann bewundern Sie Tschukhur-Gabala erscheinen, an der Stelle, wo in der Antike die Hauptstadt des alten Staates des kaukasischen Albaniens war - Kabala, wo die Residenz der Könige war. Und nach der Annahme des Christentums wurde es ein religiöses Zentrum des Landes. Dann gehen wir in das Dorf Nij, die Heimat der alten indigenen Bevölkerung des östlichen Kaukasus - Udine. Weltweit leben etwa zehntausend Udins, und in der Gabala-Region leben etwa 4000 Menschen.

Nach der Tour werden wir nach Scheki ziehen (weiterfahren). Wir werden Zeit für Mittagessen und Freizeit haben.

Übernachtung im Hotel Scheki.

Tag 5. Scheki - Kisch - Scheki.
Frühstück im Hotel. Abfahrt zur Exkursion in Scheki. Besuch des Sommerpalastes von Khan, der Schebeke-Werkstatt, des Scheki-Pakhlava-Kochworkshops, der albanischen Kirche im Dorf Kisch. Rückkehr nach Hotel. Übernachtung im Hotel Scheki.

Scheki

Die Stadt Scheki, die als eine der ältesten und berühmtesten Siedlungen Aserbaidschans gilt, liegt in einer malerischen Berggegend mit Tälern und Schluchten, Quellen und dichten Wäldern. Scheki war das Zentrum der Seide und ein wichtiger Zwischenstopp auf der Großen Seidenstraße. Scheki ist ein wichtiges Handwerkszentrum, wo Sie gravierten und lokal produzierten Schmuck kaufen können. Der Rundgang durch die Stadt beginnt mit der Besichtigung des Sommerpalasts von Khan, der mit exquisiten Fresken geschmückt ist. Dann schauen wir uns die Werkstatt an, wo wir die Herstellungstechnik von „Schebeke“ kennenlernen. Das sind die Fenster, die mit farbigen Gläsern aus kleinen Holzteilen gefüllt sind, ohne Kleber und Nägel. Als nächstes werden wir den Workshop bewundern, wo das berühmte "Scheki Pakhlava" für den Großteil der Bevölkerung von Aserbaidschan produziert wird.

Scheki

Die Reise wird mit einem Besuch der albanischen Kirche im Dorf Kisch fortgesetzt. Nach einer Version ist dies die erste christliche Kirche, die auf dem Territorium des gesamten Transkaukasus errichtet wurde. Darüber hinaus gibt es vergrabene Überreste von Menschen, die sich in ihrer Struktur deutlich von den heutigen Bewohnern dieses Gebietes unterscheiden. Laut der Wissenschaftler, gehören Skelette zu hellhaarigen und blauäugigen Menschen von hoher Statur. Der norwegische Forscher Thor Heyerdahl, der hier zu Besuch war, vermutete, dass die Albaner die Vorfahren der Wikinger seien, die von hier in den Norden einwanderten. Im Jahr 2003 wurde die Kirche auf Initiative von Thor Heyerdahl den Ressourcen der norwegischen Regierung zurückgegeben.

Rückkehr nach Scheki. Übernachtung im Hotel.

Tag 6. Scheki - Baku.
Frühstück im Hotel. Rücktransfer von Scheki nach Baku. Unterkunft im Hotel. Übernachtung im Hotel.

Baku

Rücktransfer von Scheki nach Baku.

Übernachtung im Hotel.

Tag 7. Baku - Qobustan - Baku.
Frühstück im Hotel. Transfer zum Qobustan Nationalpark und Exkursion. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Qobustan Nationalpark

Der Qobustan Nationalpark befindet sich in Aserbaidschan etwa 30km südlich der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Von Baku aus führt eine schöne Schnellstraße, so dass der Weg zum Reservat nicht lange dauern wird. Hauptattraktionen des Qobustan Nationalparks sind die vielen Steingravuren, antike Stätten und andere Objekte. Auf dem Territorium des Nationalparks sind über 6.000 prähistorischen Petroglyphen (Felszeichnungen) entdeckt, die alle 5.000 Jahre alt und älter sind. Den Ausflügen rund um Gobustan geht eine Besichtigung des interaktiven Museums voraus, in dem Sie mithilfe von Multimedia-Programmen und Touchscreens etwas über die Natur von Qobustan Nationalpark erfahren können. Fast in allen Hallen des Museums gibt es ein interaktives Panel, auf dem man sich über das Thema der Halle informieren kann. Das Museum verfügt auch über einen Stereo-3D-Projektor, mit dem Sie virtuell über die Umgebungen von Gobustan fliegen können.

Die Hauptsache ist jedoch das Gebiet der Petroglyphen, das an einem Berghang liegt, 1,5 km vom Museum entfernt. Im Qobustan Nationalpark gibt es über 6000 Steingravuren, die aus der Zeit des Mesolithikums und durch das Mittelalter entstanden sind.

Der Qobustan Nationalpark ist auch interessant, weil man Wüstenlandschaften erkunden kann, die scharf mit den üblichen Landschaften des Kaukasus kontrastieren, und eine riesige Sammlung von Petroglyphen darstellen. Und all dies in kurzer Entfernung von einer großen Stadt.

Übernachtung im Hotel.

Tag 8. Baku. Heimreise oder Rückflug.
Frühstück im Hotel. Check-out im Hotel bis 12:00 Uhr. Transfer zum Flughafen. Abfahrt von Baku.

Baku

Der letzte Tag der Reise ist gekommen. In der vergangenen Woche haben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Aserbaidschan kennengelernt, und viele von ihnen - mehr als 30 Denkmäler - zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO.

In dieser Tour haben wir versucht, Aserbaidschan von vielen seiner kontrastreichen Seite zu zeigen. Wir hoffen, dass Sie in diesem Urlaub in Aserbaidschan viel Spaß hatten und viel Interessantes erlebt haben!

Wir werden auf anderen Routen auf Sie warten! Angenehmen Flug!

Reisepreis in USD pro Person:

Gruppe 1 2 4 6 8 10 12 Einzelzimmerzuschlag
Hotels 3* 2509 1347 842 727 639 615 576 + 189 USD
Hotels 4* 2800 1551 1045 930 843 819 780 + 277 USD
Hotels 5* 2881 1591 1085 971 882 859 819 + 318 USD
Der Tour-Preis beinhaltet: Der Tour-Preis beinhaltet nicht:
Unterkunft in Hotels in Doppelzimmern mit Frühstück;
Ausflugsprogramm in jeder Stadt;
Reiseführer entlang der gesamten Route;
Eintrittskarten für Denkmäler und Museen entsprechend dem Tour-Programm;
Bequemer Transfer entlang der Route, einschließlich Ankunft / Abflug am Flughafen;
Mineralwasser für jeden Tag der Tour.
Kosten für internationale Flüge;
Eintrittskarten für den Freizeitpark;
Kosten für Verpflegung;
Medizinische Kosten und private Krankenversicherung.

Hotels.
Diese Route beabsichtigt folgende Art der Unterkunft:

Stadt Hotels 3* Hotels 4* Hotels 5*
Baku Diplomat Hotel 3* oder ähnliches Sapphire Inn 4* oder ähnliches Sapphire City 5* oder ähnliches
Scheki Issam Hotel&SPA 3*+ oder ähnliches Sheki Palace 4* oder ähnliches Sheki Saray 4+* oder ähnliches

Transport.
Auf dieser Route wird folgender der Fahrzeuge benutzt (abhängig von der Anzahl der Personen in der Gruppe):

"Toyota Camry"
(bis 3 Sitzplätze)

Toyota Camry


Klimaanlage Audio System Sicherheitsgurten Klappsitze Beleuchtung im Innenraum

"Mercedes-Benz Viano"
(bis 5 Sitzplätze)

Mercedes-Benz Viano


Klimaanlage Audio System SicherheitsgurtenBeleuchtung im Innenraum

"Mercedes-Benz Sprinter"
(bis 16 Sitzplätze)

Микроавтобус Mercedes-Benz Sprinter


Audio System Sicherheitsgurten Beleuchtung im Innenraum

Fotos der Tour:

Reise ins land der feuer, Aserbaidschan Reise ins land der feuer, Aserbaidschan Reise ins land der feuer, Aserbaidschan Reise ins land der feuer, Aserbaidschan
Qobustan-Nationalpark. Baku, AserbaidschanQobustan-Nationalpark. Baku, AserbaidschanQobustan-Nationalpark. Baku, AserbaidschanQobustan-Nationalpark. Baku, AserbaidschanQobustan-Nationalpark. Baku, Aserbaidschan

alle Fotos sehen »»

Unsere Videothek:

Schatzkammer des Orients - Aserbaidschan
Schatzkammer des Orients - Aserbaidschan
Nationalküche von Aserbaidschan
Nationalküche von Aserbaidschan
Baku. Die stadt der zukunft
Baku. Die stadt der zukunft
Aserbaidschan. Das land der kontraste
Aserbaidschan. Das land der kontraste

alle Videos sehen raquo;»

© Copyright gehört dem Reisebüro «Central Asia Travel».
Kopieren und Nutzung dieser Information ist nur mit Urhebererlaubnis möglich.

nach oben »»


     	

TOUR ORDER

×

Tour name *

Name/Vorname *

Citizenship

Tel.

Skype  

E-Mail * 

Number of
participants: 

Accommodation on the route:



Preferable form of communication:

Comments, wishes on the program:

Bei der Eingabe Ihrer Daten auf diesem Feedbackformular willigen Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.



send_to_friend

×




WEBSITE SUCHE

NEUES AUF DER WEBSITE